Die GEZ besteht auf Bezahlung meiner alten Beitragsschulden.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Entgegen deiner Annahme gibt es keine Gleichbehandlung im Unrecht. Denn dass der GEZ-Beauftragte ihn für die Vergangenheit nicht zahlen ließ, war Unrecht. Dem war es aber offensichtlich wichtiger, ohne große Schwierigkeiten einen Neukunden zu akquirieren. Hätte der Beauftragte 
deinem Bekannten gesagt, dass er auch für die Vergangenheit mehrere 100 Euro zahlen muss, hätte dein Bekannter nicht unterschrieben und es wäre fraglich gewesen, ob der Beauftragte dann seine Provision gekriegt hätte. Dass der Beauftragte ihm die Zahlung für die Vergangenheit erlassen hat, weiß der Beitragsservice überhaupt nicht. Schon aus diesem Grund funktioniert das mit der Gleichbehandlung nicht.

Du hast leider bei deinem Einkommen auch keine Chance, eine Befreiung aus besonderen Härtegründen beantragen zu können. Aber der Tipp mit der Schuldnerberatung könnte etwas bringen und dich vielleicht von deinen Altschulden befreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Vergleichsfall ist mit Sicherheit die juristische Situation eine andere gewesen, die du als Laie nicht erkennen kannst. Jeder Fall ist ein Einzelfall, der auch so entschieden wird. Du vergleichst vermutlich aus juristischer Unkenntnis Äpfel mit Birnen, so dass der andere Fall gar nicht auf dich übertragbar ist.

Selbstverständlich kannst du von der GEZ nicht erwarten, dass sie mit dir eine juristische Diskussion über den anderen Fall beginnt. Der unterliegt zudem dem Datenschutz, so dass sie es nicht einmal darf.

Wende dich bitte an eine Schuldnerberatung. Ich denke, dort kann man dir helfen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gburek
10.10.2016, 15:11

Nein, es war keine andere juristische Situation.

Ich habe als Mieter mit dem Mann in seinem Haus zusammen gelebt. ie GEZ hat damals einen Kontrolleur zur Überprüfung der "Schwarzseher" in Auftrag geben. Dieses dürfte auch nicht dem Datenschutz interliegen, da diese Fälle bundesweit damals bekannt waren.

Trotzdem,vielen Dank für den Tipp "Schuldnerberatung".

0