Frage von Leaaaa16, 93

"Die Generation von heute..."?

Hey Leute, mein Name ist Lea und ich bin 16 Jahre alt. Mir ist schon sehr oft aufgefallen, wie (vor allem die älteren) Leute über die Generation von heute schimpfen. Ich verstehe das einfach nicht. Klar, es gibt viele unreife und respektlose Jugendliche in meinem Alter, aber es sind ja nicht alle so. Für mich ist es unter anderem selbstverständlich, älteren Leuten einen Platz anzubieten, die Tür aufzuhalten, Bitte und Danke zu sagen, Nachbarn zu grüßen usw. Und trotzdem kehren die älteren Generationen uns alle unter einem Teppich. Dabei habe ich schon oft gemerkt, dass die 'Alten' viel schlimmer sind. Ich ´saß letztens mit ein paar Freunden in der Bahn und wir sahen, wie eine Gruppe älterer Leute einstieg, natürlich haben wir sofort unsere Plätze angeboten. Alle, bis auf einem nahmen die Plätze dankend an. Der Mann, der den Platz nicht annahm, hatte sich die ganze Zeit nur beschwert. Ich zitiere: "Tut mal nicht so, ich weiß ganz genau, wie ihr Krabben tickt. Ihr macht euch doch nur lustig über uns,...." Kann ich echt nicht nachvollziehen. Noch eine Situation, war letztens in der Kaufhalle, da bin ich mit einer älteren Dame zusammengestoßen und ich habe mich selbstverständlich dafür entschuldigt, aber sie meckert mich nur an, ich solle hingucken, wo ich hinlaufe. Sie hat mich regelrecht 'angefaucht'. Und was mir auch sowas von auf die Nerven geht, dieses Vorurteil "Ihr guckt doch nur noch auf euer Smartphone". Dieser Satz kommt jedes Mal von meinem Uropa. Er beschwert sich jedes Mal darüber. Darauf folgen Sätze wie "Zu meiner Zeit hat es sowas nicht gegeben, da mussten wir noch hart arbeiten" oder "Dieses Ding verdummt euch doch total." Es nervt...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GiDiRa, 31

Ich bin ebenfalls weiblich und 16 und ich kann dich voll verstehen! Natürlich gab es damals noch keine Smartphones, aber die Zeiten ändern sich eben. Die Technik ist nun mal um einiges vortgeschrittener als damals und damit müssen auch die älteren Menschen leben. Sie haben immer Vorurteile gegen uns, wobei nicht jeder gleich ist. Es gibt immer ein paar ausnahmen, die sich vielleicht völlig daneben benehmen, aber viele sind auch garnicht so. Ich war letztens draußen unterwegs und hab ein altes Paar spazieren sehen und hab schon von weitem gelächelt und als sie an mir vorbeiliefen nett gerüßt. Die Dame hat auch zurückgerüßt, aber der Mann hat mich nur böse angeschaut und mich ignoriert. Ich verstehe sowas nicht... Da will man nett sein, aber wird trotzdem als doof abgestempelt.

Kommentar von Eosinophila ,

Das kann dir in deiner Generation auch schnell passieren. Angelächelt...und schon meint das Gegenüber, entweder willste flirten oder ihm/ihr den Partner wegnehmen. Aber...das trifft einen Teil und beiweitem nicht alle.

Antwort
von Eosinophila, 28

Ich verstehe was du schreibst. Als Krankenschwester auf der Geriatrie habe ich eben nur ältere oder (stein)alte Patienten.

Aber auch hier gilt...wie du für dich in Anspruch nimmst, dass es nur einen Teil respektloser Jugendlicher gibt, ist es mit den Alten genauso, auch hier ist es nur ein Teil! Du möchtest nicht verschubladet werden, also bitte tue es nicht mit anderen genauso.

Ich habe auch manchen Patienten, der, wie die Axt im Walde, agiert. Die sind oft so in ihrem Frust gefangen, dass sie gar nicht mehr anders können. Sie merken ihren Abbau, körperlich, wie geistig, dazu kommt dann auch die Vergangenheit wieder hoch, mit der sie ebenfalls feststellen, sie haben ihr Leben nicht so gelebt, wie sie wollten...Und genauso gibt es einfach I-ioten, die von kleinauf keine Manieren gelernt haben.

So ist es bei den Jugendlichen genauso. Ich habe viele Schüler auf der Station, teilweise könnten das meine Kinder sein. Ein Teil reisst sich wirklich den Bobbes für die Alten auf, ein anderer Teil lässt sie deutlich spüren: Geh sterben, Alte!

Hier gilt einfach: Sie sind halt so, nicht aufgregen.

Mich hat kürzlich beim Einkaufen ein älterer Mann angerempelt, natürlich mir die Schuld daran gegeben. Er beschwerte sich lautstark über die Jugend. Als ich dann sagte, wir seien nicht an allem Schuld, kam nur: "Doch, seid ihr!" Ich finde, gerade sowas zeigt deutlich, wie hoch der eigene Frust gestiegen ist.

Allerdings, woher sollen unsere nachfolgenden Generationen auch lernen, dass man Rücksicht auf Hilfsbedürftige nimmt? Kürzlich im Bus, eine Mutter mit einem ca. 3 Jahre alten Kind, besetzte vier (!) Plätze. Eine ältere Frau, wirklich haudig beinander, wollte sich hinsetzen. Kam nur: "Sie können ruhig stehen. Sie haben ihr Leben schon hinter sich, mein Kind hat es vor sich." Hart oder? Wen wundert es da, dass man sich unverstanden fühlt.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 8

süße, das Problem hatten schon generationen vor dir, und werden auch noch generationen nach dir haben...

mein ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur großvater hat sich übrigens damals darüber beschwert, dass sein Sohn seiner Frau Feuer in die Höhle gebracht hat... "zu meiner zeit gabs das noch nicht"

ich fürchte, dir wird nichts anderes überbleiben, als die "alten säche" eben meckern zu lassen. wird immer welche geben, genau wie es auch immer respektlose teenager geben wird.... ist eben nicht alles gleich....

aber in einem punkt hat dein uropa recht. son smartphone kann einen schon ganz schön versklaven....

wir sind so wie so schon lange nicht mehr die herscherrasse auf der erde. über uns steht z.b. der hund. der darf hinkacken wo er will, kriegt immer sein fresschen, muss nicht arbeiten gehen, und wenn er spielen will, ist der mensch für ihn zu diensten um ihm den bauch zu kraulen etc...

und über dem Hund steht das smartphone. es sagt dem menschen wann er zur arbeit zu gehen hat, um dem hund das futter zu bezahlen etc...

versteh mich nicht falsch, ich will das ding ja garnicht verteufeln, habe selbst eines. aber mach dich nicht zu abhänig von dem gerät....

lg, Anna

Antwort
von Ysosy, 17

"Die Generation von heute..."

Man spricht von „Der Generation“ oder „der Jugend“ weil man die Allgemeinheit dieser Gruppe meint.

Eine Spezifizierung wäre viel zu umständlich.

Beispiel: Menschen unter 18 Jahren, sowohl Männlich als auch Weiblich, welche in Deutschland leben, keine vernünftige Erziehung genossen haben und selber unanständige, brutale oder Illegale Unternehmungen veranstalten sind für die Heutige Zeit Typisch.

"Ihr guckt doch nur noch auf euer Smartphone".

Die Alten Menschen haben Recht. Wenn Du mal nicht auf dein Smartphone guckst. Schau dich mal um und beobachte alle anderen Menschen was sie gerade machen. Ob in der Bahn, beim Einkaufen, in der Schule, bei Freunden...

Im Straßenverkehr, … das wird Dich nicht sonderlich betreffen. Aber achtet man darauf wer vor einem Schlingernd fährt, ist es zu 80% Jemand der gerade ganz Wichtige Katzenbilder auf seinem Smartphone ansehen muss.

"Dieses Ding verdummt euch doch total."

Und ja, dümmer werden die Menschen Leider auch. Man Frage nach bei Prüfungskommissionen.

Antwort
von kawasemi2, 38

Verstehe was du meinst, mich nervt es auch das wir Jugendliche so in einen Topf geworfen werden... Ich bin auch so das ich jeden einen Platz anbiete oder mit dem Rollator helfe in den Bus zu kommen. Ich finde die ältere Generation verurteilt zu sehr das wir kriminell sind und ect. Als ich einmal Ticketgeld brauchte in klein (hatte nur einen Schein und die Automaten nehmen das bei uns nicht) war keiner so nett, wenn Erwachsene fragen machen die das immer... Ich finde es auch ungerecht wie die sich benehmen.

Kommentar von JessiHue ,

Ihr macht aber grad das gleiche. Das ist Schubladendenken. Ihr verallgemeinert, dass alle älteren Menschen so sind und ärgert euch darüber, wenn es euch betrifft.

Antwort
von Retch, 19

Das war bei den älteren Generationen aber genauso. Die haben auch Mist gebaut und die Eltern sich dann drüber aufgeregt.

Antwort
von suessigkeit99, 16

Leider ist das so, gabs auch alle Generationen davor.

Antwort
von HasemitNase, 40

Das ist normal. Jede Generation beschwert sich über die nächst jüngere Generation. Das ist normal, auch wenn das deine Eltern oder Großeltern nicht sagen wollen.

Kommentar von Stupidboy123 ,

Ja stimmt. 

Wir  (die " aktuellere" Generation )regen uns auch auf über die 12 jährigen die kein Respekt haben, Smartphones mit sich tragen und " Liebeskummer haben 😂

Kommentar von Eosinophila ,

In dem aktuellen Generationenkonflikt darf man aber auch nicht vergessen, dass die Generationen vor uns, gerade die unserer Großeltern, ganz andere Voraussetzungen hatten.

Ein Großteil, bspw. auch meine beste Freundin, hat nicht mal einen Schulabschluss, da der Krieg "dazwischen" kam. Und trotzdem hat sie einen guten Job gefunden/erlernt und viele Jahrzehnte gearbeitet. Genauso ein guter Freund, 90, der in Kriegsgefangenschaft war. Eine Patientin erzählte mir, sie wäre gerne Lehrerin geworden, der Krieg hat das verhindert.

Die beste Freundin meiner Oma, hat ihr Leben lang gearbeitet, hart, und nebenher vier Kinder großgezogen, davon eines mit einer herben psychischen Störung. Diese Frau kann sich heute nicht mal das Päckchen Kakao leisten von ihrer Rente.

Diese Leute sehen halt, wie man der Jugend heute eigentlich alle Wege frei macht, beruflich, wie gesellschaftlich, erfolgreich zu werden und zu sein...und trotzdem diese Möglichkeiten nicht nutzen oder gar wegwerfen. Der 17jährige Sohn einer Bekannten sagte mir wirklich ins Gesicht: "Ich? Arbeiten? Spinnst du? Ich krieg irgendwann Hartz IV, das reicht schon. Kann ich wenigstens spät aufstehen!" Für den ist es die Hölle auf Erden für ein Schulpraktikum um 6 (!) Uhr aufzustehen. Ich muss für den Frühdienst um 5 raus, ein Bäcker um zwei Uhr morgens...

Bei weitem sind nicht alle so...aber eine Tendenz ist wirklich spürbar. Das merke ich auch bei meinen Schülern, die ich auf der Station habe, dass das Interesse am Beruf, am Wissen immer mehr schwindet und auch das "Ernst nehmen", eines älteren, zu denen ich für die eben auch schon gehöre. Dabei bin ich sogar Ausbilderin.

Antwort
von Stupidboy123, 28

Mag sein das du nicht so bist, aber der Großteil Schon. 

Es gibt auch genug Dinge die mich an älteren Menschen aufregen.  

Antwort
von assasine155, 8

Also ich bin auch noch 16 und ich werde auch oft angemeckert von alten leuten wie zB wo mich ma eine alte frau auf dem Fahrrad angemackert hat weil ich nicht zur seite gegangen bin aber sie nicht geklingelt hat ich mein wtf ich bin doch kein Hellseher ^^ aber naja du sagst nicht alle sind so von uns aber ich denke auch nicht das alle alten leute so sind oder ? ^^ außerdem erzählt mir mein vater auf häufig genug was er alles so als kidner angestellt haben und so ^^ tja so ist das nunmal achja und das wir die neue Generation auch schlecht finden is ja auch genau das gleiche

Antwort
von SSiMmMone, 31

leider muss ich dir recht geben: das gegenseitige verständnis fehlt. ABER halte einfach mit deiner grundhaltung durch

Kommentar von SSiMmMone ,

danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community