Frage von TheRedBird, 62

Die Gedanken und Stimmen stoppen nicht?

Ich denke die ganze Zeit. Die ganze Zeit Gedanken, aber Gedanken die nicht gut sind. Ich weine und mein Herz tut weh, von Dingen die nicht passend sind. Sie sind mir vor Jahren passiert und gar nicht so schlimm, ES IST SO SCHLIMM UND ES HÖRT NICHT AUF. Es ist mega durcheinander und ich komme gar nicht klar, Musik hilft nicht, Medikamente habe ich nicht Wenn jemand 'ne Lösung hat, bitte hilf mir. Ich kann so einfach nicht mehr

Antwort
von christ1235, 14

Manchmal kann es helfen Tagebuch zu schreiben, dann ordnet man die Gedanken. Aber ich habe noch ein Rat der mir immer hilft, egal welche Sorgen oder Probleme ich habe. Ich bete zu Jesus und lese in der Bibel. Du denkst bestimmt jetzt -was hat es damit zu tun?- sehr viel. Gott der dich geschaffen hat weiß ganz genau wie du dich fühlst, und Er kennt dich ganz genau, er kennt jeden Gedanken, und er sieht das du Hilfe brauchst. Er möchte dir auch helfen, aber du musst zu Ihm kommen, im glauben, im Gebet. Nicht das Vater Unser, sondern ganz normal wie du mit jeden Menschen sprechen würdest, erzähle es Jesus.

Er hat mal gesagt: -Kommt her ZU MIR , alle die ihr mühselig und beladen seid, Ich will euch Ruhe geben. (Matt.11:28, Die Bibel)

Ich wünsche dir alles Gute!

Kommentar von TheRedBird ,

Okay, vielen Dank :) Es ist jetzt besser geworden, ich weiß nicht was das war. Habe ich ab und zu, vorallem in der Nacht. Da weiß ich teilweise gar nicht mehr was ich tu. Tut mir leid für die Störung/Zeitverschwendung ^^

Antwort
von Illuminaticus, 2

Die meisten Leute leiden unter ihren Gedanken, sie sprechen nur nicht darueber, sie leiden in stiller Verweiflung, weil die Stimme ihnen allerlei Schwachsinn einredet, auch wenn es nicht stimmt.

Um wieder die Kontrolle zu bekommen, die du an den Diktator Verstand und seinen Gedanken abgegeben hast, musst du dich als getrennt von deinen Gedanken wahrnehmen!

Da sind einmal die Gedanken, die dein Verstand laufend produziert und dann ist da noch der Beobachter deiner Gedanken und deines Lebens, das bist Du!

Die Gedanken sind also eine Instanz jenseits von Dir und nicht Du!

Um das ein wenig zu trainieren und zu erkennen, kannst du folgende Uebung machen: Frage dich, was dein naechster Gedanke sein wird!

Also praktisch: Was wird mein naechster Gedanke sein?

Und dann warte ab was kommt. Erst kommt eine Pause und dann der naechste Gedanke. Lasse dich nicht mitreissen, sondern beobachte den Gedanken nur, es koennte etwas kommen wie: Hoer doch auf mit dieser Uebung und checke mal Facebook, oder was auch immer.

Du beobachtest nur. Dann verschwindet der Gedanke und kommt eine Pause und dann sofort der naechste Gedanke.

Das macht dich bewusst deinen Gedanken gegenueber und du kannst sie mit etwas Uebung einfach ignorieren, wenn du so bewusst bist, sie zu erkennen.

Was du zweitens tun kannst bei nervenden Gedanken ist den Gedanken zu stoppen: Einfach stop sagen oder du konterst jedesmal mit einem positven absichtsvollen Gedanken  wie z.B.: Ich bin vollkommen, maechtig, stark und perfekt.

Also auswendiglernen und jedesmal voll gegenhalten, in dem du diesen Satz oder einen anderen absichtsvoll denkst.

Nach einer Weile erkennt dein Verstand, dass er dich so nicht mehr erreichen kann und wird viel ruhiger und du kannst ihn dann benutzen, wenn du ihn brauchst, aber nicht wenn er dich gebrauchen will.

Du bist der Chef in deinem Koerper und Verstand, nicht der plaerrende Papagei auf deiner Schulter, das musst du deinen Verstand klar machen, dann gibt er Ruhe! Alles Gute und viel Erfolg!

Antwort
von KhushRaho, 30

Manchmal kann es Wunder wirken alle negativen Gedanken aufzuschreiben und man sich damit dann selbst konfrontiert du liest es dir ein paar mal durch und kannst es so dann villeicht Ordnen und dir erscheinen Dinge dann nicht mehr so "schlimm".

Ich weiß nicht was dich so mitnimmt. Also was für schlimme Gedanken du hast.

Aber lenke dich ab. Lese dein Lieblings Buch oder zocke etwas.

Die sinnvollste Lösung wäre aber darüber mit jemandem dem du Vertraust zu Sprechen.
Das du dir alles von der Seele sprechen kannst und lasse dabei dann wirklich allen Emotionen freien Lauf. Ärgere dich richtig oder weine auch.
Damit dein Kopf damit abschließen kann.

Ich wünsche dir alles gute. :)

Kommentar von TheRedBird ,

Danke, es ist jz ein bisschen besser geworden. Ich hoffe, dass es jz erstmal so bleibt. Danke für die Tipps, aber ich verstehe überhaupt nicht, warum ich sowas eigentlich als "schlimm" empfinde. Es ist kein traumatisches Erlebnis, oder so, es sind hauptsächlich eigentlich nur so kleine Dinge, wie wenn ich vergesse jemandem die Hand zu geben. Sowas quält mich dann jahrelang und ich weiß nicht warum..

Kommentar von OnkelTheodor ,

Ja,das kriegst Du schon wieder in Einklang,ist vielleicht wie bei mir,manchmal hat man eben schlechtere Tage,aber weisst Du was?Lieber ein bissl weniger Selbstbewusstsein als zu viel,wir bleiben doch wie wir sind.

Machs gut,ich wuensche Dir alles Gute

Kommentar von KhushRaho ,

Weißt du meine Omi hat mir damals einen Satz gesgat denn ich bis heute nicht vergessen habe. Und der bei mir bis heute an der Pinnwand hängt und immer wenn es mir mal mies geht lese ich ihn mir laut vor. Auch wenn das jetzt total blöd klingt aber Probier es mal aus. Immer wenn deine "schlimmen" Gedanken kommen lies dir den Satz selber laut vor. Es ist auch wichtig, den unwichtigen Dingen nicht zu viel Raum zu geben. Denn unsere Zeit, Energie und Aufmerksamkeit ist begrenzt. Wenn wir unsere Zeit, Energie und Aufmerksamkeit in die unwichtigen Dinge stecken, bleibt für die wichtigen Sachen nichts mehr übrig.

Kommentar von OnkelTheodor ,

Ja,das werde ich mir zu Herzen nehmen und befolgen,Dankeschoen

Kommentar von TheRedBird ,

Okay, vielen Dank! Ich werde das mal mit dem Spruch ausprobieren, Dankeschön.

Kommentar von KhushRaho ,

Sehr gerne :)

Antwort
von salazar22, 2

Das könnte eine depressive Phase sein, wie viele sie in der Pubertät haben, aber auch etwas "ernsteres". Ich rate dir dringend, zu einem Psychiater oder Psychologen zu gehen der dir dann versucht zu helfen.

Antwort
von OnkelTheodor, 43

Weisst Du,natuerlich sind die meisten von uns wahrscheinlich keine Hellseher und koennen in der Glaskugel nachsehen,was Dich bewegt.Ich denke,Du bist innerlich aufgewuehlt,sodass Du gar nicht mehr zur Ruhe kommst.Ich wuerde mir einen Grundstein legen und beim Arzt vorsprechen.Vielleicht waere eine Psychotherapie bei Dir ganz sinnvoll,vielleicht verschreibt er Dir nur etwas beruhigendes,mit Deinen duerftigen Angaben kann Dir das glaube ich niemand so richtig sagen,wir wollen ja auch nur gute Tipps geben.Erzaehl doch noch ein bissl was von Dir,wir sehen ja nicht,ob Du rot wirst.

Kommentar von TheRedBird ,

Ich kann keine genauen Angaben machen, weil es so ZACK ist Ich kann es nicht erklären, das sind so irrelevante Dinge wie z.B., dass ich vergessen habe jemandem die Hand zu geben o.Ä. Und immer wenn ich auch nur ansatzweise an sowas denke, höre ich jemanden der mir das ganze Ereignis nochmal erzählt und dann weine oder schreie ich, weil es einfach so weh tut. Ich habe absolut keine Ahnung, was das sein könnte. Es geht gerade wieder 'n bisschen, das ganze hier lenkt mich ein wenig ab..

Kommentar von OnkelTheodor ,

Ja,das ist doch schon was.Irgendwie hast eine Unsicherheit und Angst entwickelt,die ist bis jetzt jedoch schon noch im Rahmen.

Solltest aber doch lieber mal mit einem Arzt besprechen,denn mit Deinem mangelnden Selbstbewusstsein zu leben,raubt Dir ja die ganze Lebensqualitaet.Weisst Du,ich habe dieselben Probleme,manchmal ists ganz nett,manchmal wirklich schlimm.

Kaempf dagegen an.

Ich wuensche Dir alles Gute

Kommentar von TheRedBird ,

Wovor habe ich Angst!? Ich weiß nicht, warum es mich quält, warum ich an Weihnachten keine Bratwurst gegessen habe!?!? Bei dir ist es ganz nett? Wie ist es denn bei dir?

Antwort
von CaptainLeviii, 36

Mh. Du könntest zum Psychologen gehen, oder deinem Hausarzt das alles mal erzählen. Wahrscheinlich schickt er dich dann auch weiter. Dort bekommst du professionelle Hilfe und auch Medikamente, wenn es wirklich nötig ist.

Kommentar von TheRedBird ,

Ich meine jetzt. Ich will einfach schlafen. Aber sobald ich mich vollkommen in meinen Text vertiefe geht's wieder los Es ist so laut und nervig

Kommentar von TheRedBird ,

Sobald ich mich nicht vollkommen in meinen Text vertiefe*

Kommentar von CaptainLeviii ,

Verstehe. Da kann ich dir leider auch nicht helfe. Aber ich denke, dass passiert dir ja öfters. Also geh trotzdem lieber zum Arzt und frag mal nach wegen Schlaftabletten oder sowas

Kommentar von TheRedBird ,

Ja gut, ich guck mal. Danke

Antwort
von BudderBrezel, 33

Was haste denn gemacht?

Kommentar von TheRedBird ,

Einiges Dinge aus meiner Kindheit (bin jz jugendlich) und sie sind eigentlich komplett irrelevant. Trotzdem FLÜSTERT MIR DIE GANZE ZEIT SO NE BLÖDE FRAU, DASS ICH VOR 2 JAHRE VERGESSEN HABE DEM UND DEM DIE HAND ZU GEBEN WTF!?

Kommentar von BudderBrezel ,

Red mit deinen Eltern/ Geschwister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community