Frage von Susi0509, 32

"Die Fußball-Nationalmannschaft versucht intensiv, sich auf die Vorrunden-Duelle zu konzentrieren." Sind das zwei Hauptsätze oder ist der erste ein Nebensatz?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 7

Ein Infinitivsatz mit "zu" ist nach wie vor ein Nebensatz. Bei seiner Länge ist auch ein Komma nötig, das (leider) nach der neuen Orthografie bei kürzeren Konstruktionen entbehrlich wäre, es sei denn bei Verlust der Deutlichkeit.

Die Grammatik sagt:  

Eine Infinitivkonstruktion mit "zu" ist ein subjektloser Nebensatz, dem ein Hauptsatz vorausgeht. Das Subjekt wird im Hauptsatz bestimmt.
http://www.mein-deutschbuch.de/infinitivsaetze.html

Das war auch "vor der Wende" schon so.
Also nicht der erste Teil ist der Nebensatz, sondern der zweite.

 

Antwort
von Deponentiavogel, 11

Die Fußballnationalmannschaft versucht intensiv [ , ] sich auf die Vorrundenduelle zu konzentrieren.

Ein Satz ist erst einer, wenn er eine Satzaussage enthält. In den meisten Fällen ist diese Satzaussage ein Prädikat. Und im Prädikat kann nur ein Verb stehen.

Im vermeintlichen Nebensatz steht kein Verb, ergo ist er keiner. Weil diese Infinitivphrase (zu + Infinitiv) auch mit Erweiterung (sich auf die Vorrundenduelle) formal kein Nebensatz ist, steht nach der neuen Rechtschreibung – konsequenterweise – kein Komma

Alte Rechtschreibung: [ , ]

Neue Rechtschreibung: [  ]



Antwort
von imehl47, 19

Das ist ein Hauptsatz mit einer Infinitivgruppe. Seit der neuen Rechtschreibung ist das Komma hier (leider) nicht mehr unbedingt notwendig.

siehe Duden, Regel 116

Kommentar von Deponentiavogel ,

Es ist grundsätzlich falsch, weil es dem ganzen System widerspricht, das die neue Rechtschreibung zum Komma aufgebaut hat.

Antwort
von blechkuebel, 21

Das ist ein Hauptsatz mit einem Infinitivsatz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nebensatz#Infinitivs.C3.A4tze

(Infinitivsätze gehören auch zur Kategorie der Nebensätze).

Kommentar von Deponentiavogel ,

Infinitivphrasen sind eben auch mit Erweiterung nie Sätze, sondern im besten Falle satzwertig. Und auf Wertigkeiten gibt die neue Rechtschreibung nicht viel: Es steht kein Komma.

Antwort
von BurjKhalifa, 18

In diesem Fall wäre der erste ein Hauptsatz und der zweite ein Nebensatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community