Frage von Turan1992,

Die Frauen werden im Islam nicht benachteiligt, aber wieso glauben das alle?

Ich möchte hier mal als Moslem klar stellen, dass die Frau im Islam nicht benachteiligt wird. Die Leute glauben das alle, die Unterdrückung der Frau in verschiedenen Ländern kommen von den verschiedenen Kulturen der Staaten und nicht vom Glauben. Vor Jahrhunderten von Jahren wurde zum Beispiel die Frau auch im Christentum benachteiligt, wobei wir doch alle wissen, dass die Bibel das nicht vorschreibt. Und um eins zu sagen, im Islam wird die Gleichberechtigung von Mann und Frau, wie in keiner anderen erwähhnt. In fast jeder Sure wird immer gesagt, dass die Frauen und Männer gleichbehandelt werden sollen. In manchen Stellen wurde es einfach falsch interpretiert - weil die arabische Sprache doch recht schwierig ist, ich wage es nicht zu sagen primitiv. Man muss den Koran im Zusammenhang lesen - zum Beispiel steht in einer Stelle, dass 2 Frauen so viel Wert sind wie ein Mann. Da denkt man, dass der Mann bevorzugt wird, aber man muss den Koran im Kontext lesen, um ihm zu verstehen, dann erkennt, dass es eigentlich was anderes meint.

Ein Hinweis zur Frage Support

Lieber Turan1992, liebe Community,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Fragen wie die obige sind sicher interessant, sprengen aber schnell den Rahmen von gutefrage.net, da sie eher auf eine Diskussion als auf Rat abzielen und leider auch schnell eskalieren.

Ich bitte Dich und auch die hier Antwortenden dies zu beachten. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein/Euer Verständnis. Und viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

Antwort von Ursula08,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na, dann mal "Butter bei die Fische". Ich habe den Koran selbstverständlich zur Hand, da man immer wieder auf Behauptungen wie die Deinen stößt. Ich zitiere mal das, was ich auf die Schnelle dazu finde: Sure 2, Vers 223: „ Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt. “ Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat... Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet - warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..." . Sure 4, Vers 15: „Und wer von euern Weibern eine Hurerei begeht, so nehmet vier von euch zu Zeugen wider sie. Und so sie es bezeugen, so schließet sie ein in die Häuser, bis der Tod ihnen naht oder Allah ihnen einen Weg gibt.“ Willst Du noch mehr? Aber Du kennst es wahrscheinlich eh besser als ich!

Kommentar von gargamel2003,

Da fehlt ihm jetzt jegliche Argumentation...oder er spricht nicht mit Frauen ;-)

Kommentar von Ursula08,

Es ist schon interessant, dass er auf konkrete Textpassagen nicht eingeht. Dürfte wohl auch schwer sein, die Vorliegenden zu entkräften. Dabei sind sie nur die Spitze des Eisbergs.

Kommentar von dingsvomdach,

begeisterter Applaus, genau so muß man nämlich argumentieren:Textpassagen aus der heiligen Schrift,da steht es schwarz auf weiß.Und der Gegenüber ist still.Das ist schrecklich "Gehet zu eurem Acker,von wannen ihr wollt..." "..verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..." ich glaube mir wird übel........

Kommentar von Turan1992,

ich weiß, das habe ich auch gelesen, aber man muss es im Kontext lesen. das zum beispiel, die männer überlegen sind, damit ist die biologische kraft gemeint. aber gott hat auch der frau eine "kraft" gegeben undzwar, die um Kinder zu kriegen. Beide sind gleichwertig, warum schreibst du nicht die Zeilen aus, wo steht, dass Frauen und Männer gleichwertig sind, das steht nämlich an fast jeder Sure am Ende. Wenn man den Koran nicht im Kontext liest, dann denkt man, dass die Frauen benachteiligt sind. Dem ist aber nicht so.

Kommentar von Ursula08,

Na gut! Dann hoffe ich, Deine Frau, so Du verheiratet bist, verbannt Dich ab und an ins Schlafgemach und schlägt Dich. Wenn Mann und Frau gleichwertig sind, dürfte das doch kein Problem für Dich darstellen, hoffe ich. ;-)

Kommentar von Turan1992,

genau so ist es, ach noch was im christentum wird die frau als Dreck bezeichnet - und hast du noch was zu sagen?

Kommentar von Ursula08,

Du kannst das eine Gräuel nicht mit dem anderen rechtfertigen. Wir haben aber insofern Glück, als dass das Christentum inzwischen durch eine Phase der Aufklärung gegangen ist und ihm staatlicherseits Fesseln angelegt wurden. Im Zweifelsfall gilt das Grundgesetz vor der Bibel.

Kommentar von heikephs,

@Turan1992:

Moment mal: In der Bibel steht:

1.Petrusbrief, Kapitel 3, Vers 7:

  1. Desgleichen, ihr Männer, wohnet bei ihnen mit Vernunft und gebet dem weiblichen als dem schwächeren Werkzeuge seine Ehre, als die auch Miterben sind der Gnade des Lebens, auf daß eure Gebete nicht verhindert werden.

Epheserbrief, Kapitel 5 ab Vers 25:

  1. Ihr Männer, liebet eure Weiber, gleichwie Christus auch geliebt hat die Gemeinde und hat sich selbst für sie gegeben,

  2. auf daß er sie heiligte, und hat sie gereinigt durch das Wasserbad im Wort,

  3. auf daß er sie sich selbst darstellte als eine Gemeinde, die herrlich sei, die nicht habe einen Flecken oder Runzel oder des etwas, sondern daß sie heilig sei und unsträflich.

  4. Also sollen auch die Männer ihre Weiber lieben wie ihre eigenen Leiber. Wer sein Weib liebt, der liebt sich selbst.

  5. Denn niemand hat jemals sein eigen Fleisch gehaßt; sondern er nährt es und pflegt sein, gleichwie auch der Herr die Gemeinde.

Kolosserbrief, Kapitel 3, Vers 19:

  1. Ihr Männer, liebet eure Weiber und seid nicht bitter gegen sie.

Wo steht hier etwas von "Dreck"?

Kommentar von Solipsist,

Du willst den christlichen Dreck wissen, ausgeschüttet über dem Haupt der Frau?

Mensch, Heikephs, frag mich doch einfach!

...

-(Spr. 11,22): "Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Ring durch die Nase."

...

-(3. Petr 3,1): "Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen." (siehe auch 1. Tim 2,11 / 1.Mose 3,6 oder Kol 3,18 usw.)

...

-(Eph 5,23): "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."

...

-Weil die Stadt Tifsach den neuen König Menachem nicht anerkennen wollte, wurde sie von ihm erobert und sollte brutal bestraft werden. Menachem bestrafte aber nicht die widerspenstigen Männern der Stadt. Nein! (2. Kö 15,16) "Alle ihre Schwangeren ließ er aufschlitzen."

...

-(1. Kor. 7,11): "Den Verheirateten aber gebiete nicht ich, sondern der Herr, dass die Frau sich nicht von ihrem Manne scheiden soll."

...

-Sollte ein Soldat (5. Mose 21,11) "unter den Gefangenen ein schönes Mädchen" finden, soll er sie ruhig "zur Frau" nehmen, empfielt Gott ohne den leisesten Skrupel.

...

-Die Teile eines Opfertieres, die zum Verzehr vorgesehen sind, dürfen nur Männer essen (4.Mose 18,10): "Was männlich ist, darf davon essen." Heiliges Fleisch ist zu wertvoll für die unreine Frau.

...

-Und meine Lieblingsstellen dürfen auch nicht fehlen:

...

-In Gibea randalierte ebenfalls eine Horde Männer vor einem Haus. Um die Meute zu besänftigen bot ihnen der Hausherr seine jungfräuliche Tochter und die Nebenfrau des Gastes an (Ri 19,24): "Die könnt ihr schänden und mit ihnen tun, was euch gefällt".

...

-(1. Mose 19,8): "Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch von keinem Manne; die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt."

Kommentar von heikephs,

Ja, die Stellen aus dem AT sind z.T. wirklich schrecklich. Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Ich verstehe nur nicht, wieso sie Deine Lieblingsstellen sind!

Leider haut Gott nicht immer mit einem Blitz dazwischen, wie man sich das manchmal wünschen möchte - und doch haben wir kein Recht, ihn für die bösen Taten von anderen verantwortlich zu machen.

Das Verhalten der Menschen war von Gott gewiß nicht gewollt.

(Wenn Gott empfiehlt, eine Gefangene zur Frau zu nehmen, ist das immer noch besser als Hurerei, wie unter Soldaten wohl üblich...)

Zweitens mußt Du beachten, in welch einer Zeit wir leben. Seit der Herr Jesus gestorben ist, gilt das neue Testament. Und immer wieder hat Er gesagt: Ihr wißt, daß zu den Alten gesagt ist, ich aber sage euch: (...)

Zu den Stellen aus den Briefen (übrigens, einen dritten Petrusbrief gibt es nicht) kann ich Dir nur sagen, daß dies Aufträge an die Frauen gerichtet sind - kein Mann dieser Welt darf es einfordern! Es ist eine Sache zwischen Gott und einer Frau, ob sie sich diesem Wort Gottes stellen will oder nicht; und ich habe hundertfach die Erfahrung gemacht, daß Gott Gehorsam segnet.

Zur Epheserstelle fehlt der Zusammenhang:

"Und Christus ist das Haupt des Mannes." Der Mann muß sich vor Christus verantworten, und solange er das tut, ist es für mich kein Problem, mich ihm unterzuordnen.

Übrigens steht an anderer Stelle, daß wir uns einander unterordnen sollen; d.h. jeder soll den andern höher achten als sich selbst.

Nur hat der Mann eben die Verantwortung für die Frau, das siehst Du schon bei Adam: er wird von Gott zur Rechenschaft gezogen, obwohl Eva zuerst gesündigt hat.

Zum Thema Ehe: du findest durchlaufend in der Bibel, daß man sich nicht mit den Ungläubigen verbinden soll, und das gilt vor allem in der Ehe, die ja eine Verbindung auf Lebenszeit ist.

Außerdem sagt der Herr Jesus: "Bleibt in mir, denn ohne mich könnt ihr nichts tun."

Das heißt auch, daß wir um Rat fragen sollen in der Frage der Partnerschaft und uns nicht selbst jemanden suchen.

Und mit der Scheidung ist die Sache klar: das hast Du ungünstig formuliert - die Männer dürfen sich genauso wenig scheiden lassen!

Kommentar von heikephs,

Was gibt es für Leid in unserer Welt durch die vielen Scheidungen! Ich glaube nicht, daß Gott uns mit diesem Gebot knechten wollte - es ist einfach gut für den Menschen, einem andern bis zu einem Tod zusammenzubleiben.

Lies doch mal viele Fragen hier - die kommen aus Beziehungen, die nicht zurückgefunden habe.

Und ich behaupte, daß viele Scheidungen auch daher kommen, daß es uns in Problemfällen zu leicht gemacht wird, auseinanderzugehen.

Eine Plauderei aus dem Nähkästchen:

Mein Mann und ich hatten schon während der Flitterwochen Probleme; wir sind einfach zu unterschiedlich.

Da sagten wir uns: wenn Gott nicht will, daß wir uns scheiden lassen, dann muß er uns einen Weg aus der Krise herauszeigen.

Und er hat es getan. Probleme gibt es überall - dafür sind wir Menschen. Die Frage ist nur, ob wir uns von Gott helfen lassen wollen, oder ob wir ständig gegen ihn aufmucken, weil uns irgendwas nicht paßt.

Christsein ist kein Zuckerschlecken, aber auch keine Obrigkeitshörigkeit (schon gar nicht im geistlichen Sinne).

Leben unter der Leitung Gottes und im ständigen Kontakt mit ihm durch Gebet und Bibellesen - das ist es!

Kommentar von Ursula08,

Und wie groß ist das Leid der Welt, da allzu viele Menschen diese "Gesetze" verinnerlicht haben! Man sehe sich nur z.B. hier um: http://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-meine-mutter-und-meine-geschwister-v... . Leute, befreit Euch von unnützen Vorschriften, die irgendwelche Kerle mit krankem Machtstreben für Euch erlassen haben und nehmt das Ruder selbst in die Hand!

Kommentar von Solipsist,

Nicht Obrigkeitshörig???

Was passiert mir denn angeblich als Atheist Deiner Religion nach, Frau Heike??

Hölle. Und das ist keine diktatorische Obrigkeit?

Kommentar von Solipsist,

Das sind deshalb meine Lieblingsstellen, weil ich an Ihnen am besten die Verblendung der Christen festmachen kann. Wer solch Gedankengut nicht von sich weist, sondern als sog. Gläubiger daran festhält, dem ist einfach nicht zu helfen.

Warum erkennt ihr nicht dass das Christentum eine Ansammlung von.... ach was solls, es hilft eh nichts, Du wirst Dich nicht abbringen lassen.

Kommentar von Ursula08,

Das ist bei Sekten immer so! Und die christlichen Kirchen kann man de facto dazurechnen.

Kommentar von Solipsist,

Nicht nur de facto. Sie ist halt etabliert, das ist der Unterschied. Alle saugen es halt leider mit der Muttermilch auf, aber das erledigt sich auch irgendwann. Religionen geb ich noch 150 - 200 Jahre, dann sind sie auf ein traditionell verklärtes Maß runter. Das geht ja dann auch.

Leider bekommt man die jenigen, welche schon dabei sind so schwer von der Nadel.

...

"Denken überzeugt Denkende; darum überzeugt Denken selten." (Karlheinz Deschner, dt. Schriftsteller u. Historiker, *1924)

Kommentar von Turan1992,

das selbe steht im Koran auch

Kommentar von gargamel2003,

hat wohl einer abgeschrieben, was ?

Kommentar von malekkc,

@ Ursula08 stimmt, die Versen stammen aus dem Koran, aber Du hast sie vom Kontext so abgeschnitten, dass sie fürchterlich klingen, in der Tat sind sie überhaupt nicht. Z.B. deine zitierte Stelle: Sure 2, Vers 223: „ Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt" Der historische Hintergrund dieses Verses war wie folgt: als die Muslime von Mekka nach Medina ausgewandert sind und muslimische Frauen von Medina geheiratet haben, haben diese Frauen von den Männern gefordert, dass sie sie auf einer bestimmten Position beischlafen, weil sonst das Kind schielend kommt, wie die dort lebenden Juden behaupteten. Dieser Koran Vers ist dann gekommen um dies zu widerlegen. Bei meiner Ubersetzung heisst es: Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt. Das Wort Saatfeld ist hier überhaupt nicht abwertend.

Kommentar von malekkc,

Das Wort Saatfeld hier ist überhaupt nicht abwertend.

Kommentar von Merti,

Es steht aber auch in genügend Versen, dass die Frau und der Mann gleichberechtigt sind - wenn ich mich nicht täusche in fast jeder Sure. Der Punkt ist einfach nur, warum widerspricht sich der Koran? Das muss doch einen Sinn geben, ein arabisches Wort hat mehrere deutsche Bedeutungen und dann kann man das leicht falsch verstehen. Zum Beispiel heißt Acker auch Saatfeld - also das ist ganz bestimmt nicht abwertend gemeint. Wenn du in einem modernen islamischen Staat gehst, wirst du sehen, dass die Menschen sich wirklich nach den wahren Islam orientieren. Aber eines muss ich zugeben, ich mag die Scharia nicht. Aber es steht auch was anderes im Koran, dass die Menschen, die sündigen, nur von Gott persönlich bestraft werden dürfen.

Kommentar von Indigo,

Deine Behauptungen sind absolut erlogen.

  1. Mann und Frau sind im Koran nicht gleichberechtigt!

  2. Frauen werden gekauft und zwangsverheiratet!

  3. In keiner einzigen Sure gibt es eine Gleichberechtigung. Die Behauptung von dir das es in jeder Sure sein soll, ist eine freche Lüge oder absolutes Unwissen!

  4. Mohammed hatte mindestens 9 verschiedene Frauen, davon waren einige seine Sklavinen, also völlig ohne Rechte!

  5. Die jüngste Frau von Mohammed war 6 Jahre und mit 9 Jahren hat Mohammed die Ehe vollzogen!

Natürlich belege ich das und lüge nicht herum so wie du das machst! http://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Mohammeds#Frauen_Mohammeds

Kommentar von Merti,

Ich habe hier über all heute was gepostet - wieso ist das wieder weg - ich habe die Verse - wo die Frau und der Mann gleichberechtigt sind ausgeschrieben mit Suren!!!

Kommentar von Indigo,

Ist klar,.... lüg ruhig weiter! Ich habe deine Verse wiederlegt!

Das Bild was du abgibst ist absolut schändlich! Jeder der deine Zeilen liest, weiss genau Bescheid! Ich ende hier, denn das was du von dir gegeben hast spricht deutlich für sich!

Kommentar von Merti,

Ach ja?? Dann schau mal hier: 4:32. Und begehrt nicht das, womit Allah den einen von euch vor dem andern auszeichnete. Den Männern soll sein ein Anteil nach Verdienst, und den Frauen ein Anteil nach Verdienst; und bittet Allah um seine Huld; siehe, Allah weiss alle Dinge. 16:97. Wer das Rechte tut, sei es Mann oder Frau, wenn er nur gläubig ist, den wollen wir lebendig machen zu einem guten Leben und wollen ihn belohnen für seine besten Werke. 33:35. Siehe, die muslimischen Männer und Frauen, die gläubigen, die gehorsamen, die wahrhaftigen, standhaften, demütigen, almosenspendenden, ihre Scham hütenden und Allahs häufig gedenkenden Männer und Frauen, bereitet hat ihnen Allah Verzeihung und gewaltigen Lohn. 49:13. O ihr Menschen, siehe, wir erschufen euch von einem Mann und einer Frau und machten euch zu Völkern und Stämmen, auf das ihr einander kennet. Siehe, der am meisten Geehrte von euch vor Allah ist der Gottesfürchtigste unter euch; siehe, Allah ist wissend und kundig.

Kommentar von Merti,

Und dann möchte ich gerne noch etwas dazu sagen. Mohammed hat deshalb mit so vielen Frauen geheiratet und auch das kleine Mädchen, weil andere diese unter anderen verfrüht geheiratet haben und somit "unrein" waren. Das heißt niemand wollte mehr mit ihnen heiraten - wie du wahrscheinlich bemerkt hast, hat Mohammed mit niemanden außer seiner ersten Frau Kinder. Ausnahme die letzter, in ihr soll er wirklich verliebt gewesen sein.

Kommentar von ullabadminton,

also ich empfehle mal die Seite www.akte-islam.de Einfach mal reinschauen.

Antwort von Kristall08,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Weil wir Augen haben und sehen. Weil wir ein Gehirn haben und denken können. Darum wissen wir das.

Kommentar von Boschi,

Sehr gut!, DH!

Kommentar von gargamel2003,

das war jetzt gemein, so ungefähr begründen die Moslems ja auch ihr Wissen von Allah.

Kommentar von Turan1992,

natürlich, lies doch mal den Koran, als Vorurteile zu haben. Mann ich weiß nicht wo die menschliche Dummheit aufhört.

Kommentar von gargamel2003,

Habe ich drin gelesen, tut mir leid, aber ist ein ziemlicher Humbug, besonders die Interpretationen bezüglich der angeblichen wissenschaftlichen "Beweise" (Mitose bei der Schwangerschaft u.s.w.)Sind also keine Vorurteile sondern Urteile....

Kommentar von Kristall08,

Ich höre (lese) Eure Worte. Aber ich sehe auch Eure Taten.

Kommentar von Indigo,

Die menschliche Dummheit hört dann auf, wenn man den Koran in die Mülltonne wirft und die Bibel gleich hinterher!

Kommentar von Rosenduft00,

Bei Gott :-)

Kommentar von Rosenduft00,

Bei Gott :-)

Kommentar von Rosenduft00,

Bei Gott :-)

Kommentar von malekkc,

Der Islam soll nicht an den Taten der Muslime gemessen werden. Ansonst mußt du auch hinnehmen, dass Deutsche Männer noch gewaltiger sind: letztes Jahr hat ein Pfarrer seine Tochter vergewaltigt. Ich wirklich mehrere Beispiele socher Art geben. Das Problem ist nur, wenn man sagt das hat mit dem Islam nichts zu tun, wird einfach gesagt, nein man will den Islam schön reden.

Kommentar von Indigo,

Hast du jetzt tatsächlich versucht Gewalt schön zu reden, weil andere auch gewalttätig sind? Welches Geistes Kind bist du denn?

Antwort von gargamel2003,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, werden sie gaaaanz bestimmt nicht, besonders toll war der letzte Säureangriff auf ein Mädchen, welches einfach nur die Schule besuchen wollte. Und heißt es nicht im Koran, der Mann kann seine Frau sooft poppen, wie ER Lust dazu hat ? Kann eine Frau auch mehrere Männer haben ? Usw, usw,usw.....

Kommentar von Turan1992,

Ein Mann darf nur eine Frau haben und eine Frau darf nur einen Mann haben.

Kommentar von gargamel2003,

OK, habe ich verstanden, aber Du weichst der Antwort aus bezüglich SEX.

Kommentar von Turan1992,

ja weil du gefragt hast

Kommentar von gargamel2003,

Bei uns nennt man das auch "Vergewaltigung in der Ehe"

Kommentar von Turan1992,

ja weil du gefragt hast das war aber von den Menschen, es wird nicht im Koran beschrieben - ich verstehe nicht, wieso ihr solche falschen Vorurteile habt - ihr seit echt dumm, anstatt den Koran zu lesen, beleidigt ihr nicht. Jesus Christus wird zum Beispiel sehr oft im Koran erwähnt und er wird unserem Propheten gleichgestellt. Weil das Christentum im Auge des Islans, auch Gottesoffenbarung ist.

Kommentar von gargamel2003,

Mal eine Gegenfrage: Hast Du denn die Bibel gelesen ?

Kommentar von Turan1992,

ja, und da werden die benachteiligt, wenn du es so wissen willst. Aber eigentlich werden die Frauen in der Bibel und dem Koran nicht benachteiligt, man muss es im Zusammenhang interpetieren. Außerdem würde ich nicht Vorurteile gegen Christen haben, wenn ich darüber nichts wüsste, so wie du

Antwort von WolfRichter,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich gebe Dir recht, daß die Frau im Christentum nicht weniger benachteiligt wird, als im Islam.

Aber in beiden Religionen WIRD sie benachteiligt. Das merkt man dann, wenn die jeweilige Religion nicht staatlich eingedämmt wird.

Ich persönlich sehe keinen großen Unterschied, abgesehen von ein paar theologischen Spitzfindigkeiten. - Ich mag beide Religionen nicht; genaugenommen mag ich gar keine.

Kommentar von gargamel2003,

dem kann ich mich nur anschließen, ohne die bescheurten Religionen wäre es auch viel friedlicher auf unserem Planeten.

Kommentar von Turan1992,

im Islam wird die Frau nicht benachteiligt - man sollte ihn zu erst lesen und ihn INTERPRETIEREN, gebildete Menschen können das, aber Immigranten oder der Menschen, die ihn Dörfern leben, können das nicht - denen Frau dort wird von den Männern erzählt, dass sie unterdrückt wird - aber in Wirklichkeit ist es nicht so - schau zum modernen Menschen

Kommentar von RubylovesTea,

Der Koran spiegelt dei Sitten einer Zeit wieder, in der es üblich war Frauen zu unterdrücken. Man kann die Ziatte in welchem Kontext auch immer sehen, Fakt is, dass Frauen und nicht Männer Kopftücher tragen müssen, dass Frauen und nicht Männner vergewaltigt werden, dass Frauen und nicht Männer keine Chance auf Bildung haben und ,dass Frauen und nicht Männer zwangsverheiratet werden. Das ist bei allen Religionen so, niemand möchte den Islam beleidigen. Es ist schlichtweg nur so, dass die christlichen Länder mit der gleichberechtigung weiter sind als die islamischen.

Kommentar von zzzap,

Auch in den islamischen Ländern gibt es Gleichberechtigungsbewegungen.

Vor etlichen Jahrhunderten war die islamische Kultur Vorbild.

Die eigene Weltsicht oder Zeitrechnung lässt sich nicht auf andere Kulturen übertragen.

Von Marokko bis nach China gibt es unterschiedliche Auffassungen wie der Islam im Alltag gelebt werden soll.

Kommentar von Ursula08,

Richtig, die Gleichberechtigungsbewegungen gibt es! Es wird nicht ewig so weitergehen! Wer sich die Mühe macht, in den Tiefen des Internets zu graben (und der englischen Sprache mächtig ist) findet Unmengen verzweifelter Hilferufe von Frauen aus dem Iran, Afghanistan oder anderen islamischen Ländern. Hier z.B. gibt´s auch etwas in deutscher Übersetzung: http://www.rawa.org/rules_de.htm Nun möchte ich gar keine Diskussion darüber vom Zaun brechen, in wieweit solch ein Vorgehen durch den Koran gedeckt ist. Mir reicht es völlig, zu wissen, dass es den Tätern möglich ist, sich auf dieses Buch zu berufen.

Kommentar von zzzap,

Auch in den islamischen Ländern gibt es Gleichberechtigungsbewegungen.

Vor etlichen Jahrhunderten war die islamische Kultur Vorbild für Europa.

Die eigene Weltsicht oder Zeitrechnung lässt sich nicht auf andere Kulturen übertragen.

Von Marokko bis nach China gibt es unterschiedliche Auffassungen wie der Islam im Alltag gelebt werden soll.

Kommentar von Turan1992,

Genau das ist es ja, Frauen müssen keine Kopftücher tragen - sie dürfen - im Koran steht schwarz auf weiß, wenn sie wollen, können sie es - müssen aber nicht Dazu gibt es auch einen Grund. Ich meine, wenn der Mann ein Kopftuch tragen will, soll er nur - verboten ist es nicht. Aber der Mann hat auch ein "Schutz" für seinen Kopf - er darf nämlich eine Mütze trage, so wie die Frau ein Kopftuch tragen darf.

Kommentar von hatta,

salam ich bin muslima und ich finde gut was du schreibst ich bin seit einen jahr muslima und sehr glücklich

Kommentar von Oskar5,

DH! Wenn man über Christentum und Islam diskutiert sollte man auch die geschichtlichen Entwicklung beachten. Europa hat sich schon vor einigen hundert Jahren vom starken Einfluß der Kirche gelöst. Die Türkey erst mit Kemal Ataturk vor hundert Jahren und der Iran z.B.wartet immer noch. darauf.

Kommentar von Turan1992,

ist das nicht egal, wann es geschah, sonder, dass es geschah - ich meine, sonst würde die Frau in der Türkei immer noch benachteiligt

Antwort von alwine1963,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wieso meinst Du den Islam so verteidigen zu müssen? Es gibt immer wieder Menschen die den Koran so auslegen wie er für sie grade nützlich ist. Und wenn Du mir erzählen willst das soche Sachen wie Blutehre im Namen des Koran OK sind?? Sorry Ich kenne keine Frau die glücklich ist mit dem Koran. Die sind alle UNFREI

Kommentar von Turan1992,

Also das ist alles falsch. Denkst du das die Frauen ungkücklich sind mit ihrer Situation, nur weil die ein Kopftuck tragen - die Leute sehen das völlig falsch, sie glauben, dass die Frauen unglücklich sind, nur weil sie Kopftuch tragen - im Koran ist es keine Pflich das zu tun - es steht schwarz auf weiß - sie können, ah und jetz frag mal wieso - ganz einfach, das steht nämlich auch da - Frauen, die gläubisch sind, also die kein Sex vor der Ehe haben wollen und während der Ehe treu bleibeb wollen, können es tun. Das ist damit gemeint. Die türkischen Musliminnnen, auch die mit Kopfttuch wurden inzwischen emanzipiert. Und wenn ihr mir nicht glaubt, der deutsche Islamwissenschaftler hat das herausgefunden. Hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht_Noth

Kommentar von Indigo,

Albrecht Noth hatte eine wissenschaftliche Abhandlung über den Dschihad geschrieben. Ein Gott der es nötig hat Menschen in einen Krieg zu stürzen, ist es nicht wert angebetet zu werden !

Ein Mohammed der Frauen wie Vieh behandelt hat, sie vergewaltigt hat, wie es ihm beliebt, der die Eltern eines 12 jährigen Mädchens tötete um das Mädchen zu besteigen, ist wohl nicht geeignet, um für eine Gleichberechtigung für Mann und Frau zu stehen !

Einen habe ich noch ;-)

Das fünfte Gebot Du sollst nicht töten.

Man braucht das im Falle des Propheten Mohammed nicht kommentieren. Das Töten war der Weg Mohammed´s. Ich erwähne noch mal den Dschihad ;-)

http://www.faithfreedom.org/German/Artikel/gebote.htm

Kommentar von Merti,

Ach ja??? Was war den mit den KREUZZÜGEN, das waren einzig und allein die CHRISTEN, die alle töteten außer sich selbst. Die Moslems waren damals Opfer, und damals waren die Moslems die friedlicheren.

Heute ist es umgekehrt, aber nichts anderes als das, was ihr damals getan habt. Und außerdem - zum Beispiel die Hamas - die töten nicht aufgrund des Korans, sondern weil sie die Existenzberechtigung Israles aberkennen wollen, das hat REIN GAR NICHTS mit dem Glauben zu tun. Die nutzen den Glauben nur aus - und gebildete CHRISTEN und auch MOSLEMS wissen so etwas, aber ganz einfache Leute halt nicht.

Kommentar von Indigo,

Schöner Kommentar! Selten hat sich hier jemand so klar zu Mord und Totschlag im Namen des Islam gemeldet.

.

Sehr interessant wie du die barbarischen Kreuzzüge mit den barbarischen Taten des Islams heute vergleichst!

.

Weiterhin klasse das du sogar Verständnis für die Hamas hast, die Raketen auf Zivilisten blind abschiesst! Einzig und alleine um Menschen zu töten!

.

Aber das unglaublichste ist das du Bildung bei Christen und Moslems voraussetzt! Wer an einen brennenden Dornenbusch als Gott glaubt, oder daran das Moses ein Meer geteilt hat, oder das Noah in seiner Arche mehr als 10 Millionen Tierarten in einem Holzschiff mitgenommen hat, oder das ein gläubiger Moslem 40 jungfrauen bekommt,... aber erst wenn er tot ist,....... ja das ist wirklich eine Top Bildung! Herzlichen Glückwunsch! Versuchs mal mit "Aladin und der Wunderlampe" oder den gesammelten Werken von Wilhelm Busch. Da steht mehr Wahrheit drin!

Kommentar von Merti,

Verständnis für die Hamas? Das habe ich nie gesagt, kannst du nicht lesen du Rassist. Ich finde es einfach nur rassistisch, wie du dich hier bemerkbar machst. Ich habe kein Verständnis für die Hamas. Ich erwarte nur etwas mehr AKZEPTANZ und nicht TOLERANZ für die Moslems, die damit gar nichts zu tun.

Beispiel: Wenn ein Christe ein Kind vergewaltigt steht in den Medien folgendes: Udo (11) wird vergewaltigt.

Wenn ein Moslem das macht steht folgendes, um die Moslems schlecht zu machen. Islamistischer Mann vergewaltigt Udo (11).

Kommentar von Indigo,

Na prima, jetzt wo du als geistiger Brandstifter erkannt bist, beschimpfst du mich als Rassist.

Das was du beschreibst passiert in der türkischen Zeitung! In meiner Zeitung steht nicht drin das Verbrechen von Christen oder Moslems begannen wurden. Deine Behauptung ist unwahr! Du bringst Beispiele aus deiner Fantasie und deinen Zeitungen!

Kommentar von Merti,

Unwahr???? Bitte, das ist doch keine Lüge - lies doch mal die Zeitung oder schau mal Nachrichten - das kannst du nicht leugnen!!!! Wenn es noch einmal passiert, schick ich dir den Link - da mach dir mal keine Sorgen. Ach und ganz nebenbei bin ich kein Türke. Mein Vater ist deutscher Christ und meine Mutte kurdische Muslimin!!!

Kommentar von Indigo,

Weia, das heisst das du gar keinen Artikel hast der deine Behauptung unterstützt? Nun ja, hätte mich auch sehr gewundert! Ich habe nichts anderes erwartet von dir, der du mich als Rassist beschimpfst.

Ich schreibe dir mal eine Sure:

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.

.

Das sind Fakten aus deinem Koran! Lies selber nach in Sure 4 Vers 34 !

.

Im Islam werden Frauen gekauft und sind der Besitz der Männer! Gleichberechtigung im Islam ist deshalb ein Witz,... es sei denn man lebt den Koran nicht so aus wie im Iran oder in Saudi-Arabien!

Kommentar von Merti,

Ich habe heute Beweise reingeschrieben, die vom Koran stammen - aber anscheinend scheinen die christlichen Admins hier wohl nicht damit einverstanden zu sein, einen anderen Glauben zu akzeptieren!

Kommentar von Indigo,

Es gibt keine Beweise! Deine Verse die du weiter oben angeführt hast, habe ich dir wiederlegt! Das was du schreibst, ist an den Haaren herbeigezogen!

Kommentar von Zannati,

"Anas sagte:

"Die Tatsache, die mich davon abhält, euch eine umfangreichere Zahl von Hadithen zu übermitteln ist die, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

»Wer immer absichtlich über mich eine Lüge verbreitet, wird mit Sicherheit seinen Platz im Höllenfeuer einnehmen.« "

Bukhary Hadith Nr. 0106 u. 0109 f.

Kommentar von hatta,

sorry aber jetzt muß ich was sagen ich bin muslima und ich bin sehr glücklich in meiner ehe.mein mann macht alles für mich.ich bin österreicherin und erst seit einen jahr muslima.aber das ist das schönste jahr in meinen leben es gibt viele sünder auf dieser welt in jeder religion aber man kann nicht jeden in einen topf werfen

Kommentar von Rosenduft00,

Du lebst ja auch in österreich und nicht im Iran! Und du bist nicht seit Geburt Muslima!

Antwort von Indigo,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In Ländern wo nur Moslems das sagen haben, gibt es nicht viel zu lachen für deren Frauen.

Vergewaltigte Ehefrauen werden als Ehebrecherinnen verurteilt und gesteinigt.

Denn die Frauen sind für die Erbsünde verantwortlich, das ist zwar auch bei den Juden und Christen so, aber niemand lebt den Glauben so reaktionär aus, wie manche Islamisten es gerne tun.

(An dieser Stelle würde ich natürlich gerne Hinweise für abnorme andere Sekten annehmen wollen.)

Die Länder in denen Frauen nichts zu lachen haben sind insbesondere Iran und Saudi-Arabien, Länder in denen die Scharia praktiziert wird. Wo Dieben die Hände abgehackt werden und Recht gesprochen wird wie vor 1000 Jahren. Wo es als Sünde gilt wenn Frauen andere Männer in die Augen sehen, wo Frauen grundsätzlich Männer reizen und alles weibliche verbergen müssen. Wo Frauen grundsätzlich selber schuld sind wenn sie vergewaltigt werden und zusätzlich als Ehebrecherin gesteinigt werden.

Sowas in unserer heutigen Zeit ist mehr als barbarisch und von jedem zivilisiertem Menschen abzulehnen.

Auf deine Frage hin. Frauen sind keine gleichberechtigten Menschen im Islam !

Wer das so leben möchte soll es tun, hier in Deutschland wird auch sowas toleriert. Nur weil wir in Deutschland so ein Fehlverhalten dulden, sind wir nicht unwissend und ungebildet wie so viele Moslems die über den Koran wenig Wissen haben !

Kommentar von MuskeTier,

Bravo! Indigo! - Wo Du Recht hast, hast Du Recht! - D.h.!!!!!!!!

Kommentar von Merti,

Dann lies doch mal deine BIBEL, da ist es ganz bestimmt nicht anders. Außerdem weißt du was die KREUZZÜGE SIND; WEIßT DU WAS DER NATIONALSOZIALISMUS IST??? DENKS DU ES GIBT KEINE CHRISTLICHEN TERRORORGANISTION???? Dann bist du der naivste Mensch.

Kommentar von Indigo,

Ich habe die Bibel und den Koran gelesen und weiss was da für ein Blödsinn drinsteht! Wer glauben möchte das Mohammed mit einem Fabelwesen durch das All geflogen ist soll daran glauben!

.

Wer 8jährige Mädchen verkauft und verheiratet gilt als guter Moslem, denn Mohammed hat sich ähnlich verhalten. Es gibt keine Gleichberechtigung für Frauen im Islam! Denn sonst könnte man sie ja nicht verkaufen und zwangsverheiraten!

Kommentar von Merti,

Mohammed hat sich so nicht verhalten - du kennst ihn doch gar nicht - geh doch mal googeln.

Mohammed war mit einer Frau wirklich verheiratet und mit dieser hat er auch nur Kinder gezeugt. Die anderen Frauen hat er nur zum Schutz geheiratet, weil sie arm waren und von anderen Männer vergewaltigt wurden. Deshalb hat er ihnen geholfen ,und er hat nichts mit den Ehrenmorden zu tun.

DEN Koran hast du ganz bestimmt nicht gelesen, denn nur diejenigen, die ihn nicht lesen, behaupten so was, was du erzählst. Dann nochmal zur Gleichberechtigung - Mohammed hatte Respekt vor seiner Tochter und Frau, er stand immer auf, wenn sie kamen - wobei es früher anders herum war. Er war der jenige, der im Haushalt tätig war und seine Frau verdiente das Geld. So steht es auch im Koran - das einer arbeiten soll und einer halt zu Hause sein soll und den Haushalt führen soll. Da ist es egal, wer es macht - der Mann oder die Frau. Außerdem war Mohammed Angesteller bei seiner Frau - sie war der Boss im Handelsgeschäft, denn da waren sie tätig!!!

Kommentar von Indigo,

Oha, du hast ja überhaupt keine Ahnung vom Koran. Wer hat dir das denn erzählt? Soll ich dir die Suren aus dem Koran nennen, wo Mohammed junge Mädchen geheiratet hat, nachdem er die Eltern getötet hat? Du weisst ja gar nichts!

Kommentar von Merti,

Waaaaaaaaas? Erzähl hier keine Lügen rum!!! Das ist gestunken und erlogen, er war kein Mörder und das mit seiner Heirat habe ich hier in diesem Thread bereits geschrieben.

Kommentar von Indigo,

Du weisst ja gar nichts! Mohammed hat blutige Kriege geführt und sich mehr als einmal damit gerühmt, wie er seine Feinde selber getötet hat. Mord war der Weg von Mohammed!

Als seine Feinde vernichtet waren, hat er sich überlegt wie er seine Macht erhalten kann und wurde plötzlich erleuchtet, er behauptete das er durch das All zu Allah geflogen ist und das er der letzte Prophet ist und jeder der das anzweifelt muss getötet werden! Von daher waren nun alle seine Gesetze göttlich und nicht mehr anfechtbar. Widerspruch gab es nicht mehr oder wurde sofort mit dem Tod bestraft. Du darfst dir gerne mal bei Wikipedia durchlesen was über Mohammed alles herausgefunden wurde!

Zum Abschluss noch eine übersetzte Sure aus dem Koran:

. Diejenigen, die nicht an Unsere Zeichen glauben, die werden Wir im Feuer brennen lassen: Sooft ihre Haut verbrannt ist, geben Wir ihnen eine andere Haut, damit sie die Strafe kosten. Wahrlich, Allah ist Allmächtig, Allweise.

Kommentar von Merti,

Ja - das Feuer bedeutet das Leben nach dem Tod - also die Hölle - ich finde keinen Unterschied gegenüber der BIBEL. Du sagst selber, dass du nicht an sowas glaubst, ich verstehe nur nicht, warum du dann an Mohammen glaubst!!! Außerdem gab es natürlich Kriege, weil die Leute den Islam benachteiligten - die Christen ließen den Islam nicht zu. Sie trieben sie aus und die Moslems mussten sich ein Gebiet erkämpfen und dabei gingen Menschen drauf auch Moslems.

Kommentar von Indigo,

Mohammed war eine historische Person, ein Mörder und kriegsherr aber den hats wohl gegeben. Ein Mann der ein 6 jähriges Mädchen geheiratet hat und es beschlafen hat als das Kind 9 Jahre alt war!

.

Ein Unmensch aus heutiger Sicht!

.

Das dieser Mohammed behauptet hat, er wäre mit einem Esel durch das All geflogen und hat Allah besucht ist ein Märchen!

.

Denn so einen Gott, Allah oder Jahwe gibt es nicht, denn dann muss er nicht Menschen mit dem Höllenfeuer bedrohen wenn Gott, Allah oder Jahwe allmächtig sein soll!

.

Aber ist ja ein tolles Märchen, wo dem Gläubigen glaubhaft gemacht wird, das man eine Belohnung bekommt,.. allerdings erst wenn man tot ist!

Antwort von Dangerouss,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Leute was sagt ihr da ?????? Frauen werden NICHT benachteildigt, ELHAMDULILLAH muslimische Frauen sind dankbar dafür dass sie Musliminen sein dürfen und viele schreiben in den LÄNDERN ist es so.. Religion ist was anderes, Staat ( oder auch die Traditionen der Nationalitäten ) ist was anderes ! Jaa es stimmt leider sieht man nur die Bilder wo die Frauen unterdrückt werden, aber egal was ist man sieht trozdem dass andere Moslems vor ihnen Respekt hat, was man bei anders gläubigen nicht sieht ! Unseren Frauen die Kopftücher tragen werden von anders gläubigen kein Respekt geschenkt, wo bei uns JEDER Mensch respektiert wird !! Egal ob Christ, Jude ( selbst in dieser Zeit !! ), deutsch, russisch, türkisch, afghanisch und was weis ich noch was JEDER wird gleich behandelt !! Und jetzt sagt mir die Frauen werden im Islam ( was Frieden bedeutet ) benachteildigt ! NEIN wir werden nur in Deutschland und andere ungläubigen Stääten benachteildigt, aber ich sag euch mal so: Ihr wollt uns ein cm kleiner machen ? WIR WACHSEN ABER UM 10 cm dadurch !! Mit unseren Stolz ELHAMDULILLAH Muslims zu sein sind wir geboren und werden damit insallah sterben !! TEKBIRR ALLAHU AKBARRRR !!!

Kommentar von Indigo,

Nimm deiner Frau dein Kopftuch ab und schau mal welche Achtung dann deine Frau bekommt!

.

Da wo der Islam wütet gibt es Gewalt und Unterdrückung!

.

Auf was willst du denn stolz sein ? Auf den Kinderschänder Mohammed ? Oder darauf das heutzutage immer noch im Islam Kinder mit 6 Jahren verheiratet werden dürfen ?

Kommentar von Dangerouss,

Naja ich BIN die Frau also weiss ich wovon ich rede ;)

Sei einfach ruhig wenn du von einer Sache keine Ahnung hast und in diesem Fall ist es der Islam ! Was für Kinderschänder ?? Diese Aussage wird die später sehr teuer kommen ! Du WIRST es sehrrrr bereuen so etwas gesagt zu haben !!! Ich sage dir nur eins schau dir die Seite diewahrereligion.de an und dann kannst du weiter reden !

Auf was ich stolz sein will ? Auf das ich nicht so blinde Augen habe wie du ;)

ALLAHU AKBARRR !!!!

Kommentar von Indigo,

Also ich halte dich für einen Fake, das mich eine muslimische Frau bedroht ist eher selten und sowieso Sünde, denn sie sind den Männern untertan! Du bist also als Fake erkannt! Dein Nick spricht für sich.

.

Aber ist ja typisch für deine Religion, wenn dir die Wahrheit nicht passt dann bedrohe ich denjenigen einfach, oder greife zur Waffe und töte ihn. Ist nun mal eine Religion aus einer Zeit wo Mohammed alle getötet hatte, die nicht seiner Meinung waren.

.

Das du aber leugnest das Mohammed ein 6 jähriges Mädchen geheiratet hat, ist auch typisch.

.

Die Sauerei ist aber, das heute immer noch Scharia Gerichte sowas für gerecht halten, das Kinder so jung verheiratet werden dürfen!

.

http://www.focus.de/panorama/welt/saudi-arabien-scheidung-fuer-achtjaehrige-verweigertaid357443.html

Kommentar von Dangerouss,

Was für Fake man ? Es gibt nur eine Sache was mich auf dieser Welt aufregt und dass ist wenn man meine Religion angreift, von der man keine Ahnung hat !! Du brauchst mir auch keine Links zeigen guck ich mir so und so nicht an, was mir ein Kafir schickt ;) Das ding ist du kommst mir mit Gerichten, HALLO das hat doch nix mit Religion zu tun, gib den Schuld von dummen Menschen nicht an meine saubere Religion !! Dieses Mädchen von das du sprichst war 7 Jahre alt, als es mit unseren Propheten verlobt wurde. Die Ehe wurde vollzogen, als sie 9 war. Das Mädchen war die Tochter seines besten Freundes und Mitkämpfers Abu Bakr. Das war damals ganz normal und ZWANGLOS !! ANDERE LÄNDER, ANDERE SITTEN !!!

Kommentar von Indigo,

Schön zu lesen wie abfällig du über Menschen denkst, die nicht deinen Kinderschänder Mohammed anbeten wollen !

.

In dem Link den du nicht lesen willst steht drin das in diesen Tagen, in einem Land wo der Islam herrscht, noch heute Kinder in diesem Alter verheiratet werden.

.

Du bist derjenige der so eine Religion toll findet.

.

Du möchtest für deine Religion Achtung und hast selber keine Achtung vor anderen. Was willst du hier in einem Land wo die Moslems keine Tiere schächten dürfen ? Wo keine Kinder verheiratet werden dürfen ? Wo man keinen Diebe die Hände abschlägt ? Wo man dich als Barbar ansieht der in Ghettos lebt und sich nicht in einem modernem Deutschland anpassen möchte ? Auf Kosten von ungläubigen Deutschen leben, wie ein Hund dem man ein paar Knochen hinwirft ? Ist das deine Erfüllung ?

.

Deine Religion ist nicht sauber, denn da klebt das Blut von Kindern daran !

Kommentar von ullabadminton,

Und jedes Jahr kommen ein paar Dutzend hinzu. Das Verfahren ist immer dasselbe:

Erst verkaufen Städte oder Gemeinden heimlich ein Grundstück an einen sog. „Moscheeverein“, danach informiert man die Bevölkerung. Die Geldquellen und Hintermänner der Moscheevereine bleiben zumeist im dunkeln. Bürgerinitiativen, welche den Bau verhindern möchten, haben nur geringe Chancen, ihre Stadtväter oder die Gerichte nachträglich umzustimmen. Das grundgesetzlich garantierte Recht auf freie Religionsausübung läßt allenfalls baurechtliche Einsprüche zu. Gesellschaftspolitische Aspekte bleiben unberücksichtigt. Die hinlänglich bewiesene Tatsache, daß Moscheen eben nicht nur Bethäuser, sondern auch politisch-ideologische Stützpunkte islamischer Eroberung sind, beeindruckt deutsche Kommunalpolitiker und Behörden nicht.Die Abwehr islamischer Unterwanderung und Landnahme in Deutschland geschieht ohne Unterstützung der Bundestagsparteien. Deutsche „Volksvertreter“ meiden das heiße Eisen und zeigen nur in seltenen Ausnahmefällen Solidarität mit örtlichen Bürgergruppen.

„Wäre der Islam nur eine politische Bewegung und der Koran nur ein politisches Programm, so müßte er wegen seines verfassungsfeindlichen, extremistischen Inhalts in der BRD verboten werden!“.

Kommentar von Rosenduft00,

Darf ich fragen wo du lebst?

Antwort von daddysdearest,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ganz einfach - weil das jeder sieht, der lesen und beobachten kann.

Antwort von fishhus,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was ist das für eine Religion die es den Männern verbietet den Frauen die Hans zu reichen. Eine größere Diskriminierung gibt es wohl nicht. Habe es in Hamburg erlebt das ein ca.12 Jahre alter Junge seine Mutter mit den Füssen getreten hat und auf meine Zurechtweisung folgendes geantwortet hat0 ** ist ja nur eine Frau ***

Kommentar von fairsite,

ich habe im Supermarkt in Deutschland einen deutschen Mann beobachtet, der seinem Sohn (ca. 6jährig, asiatisch-deutsch) nicht verboten hat, die Mutter bzw. seine asiatische Frau zu treten.

Das hat dann wohl nichts mit Religion zu tun! (Ach ja, der Mann war gut gekleidet, also ein Geschäftsmann, nicht so ein Kind aus niedrigem Milieu und lehnte mit seinen Ellenbogen während dieser Aktion auf dem Schiebebügel des Einkaufswagens)

Erst wollte ich was sagen, aber als der Mann seine Frau anfauchte, was sie in den Warenkorb zu legen hat und nichts anderes (sie wollte einen anderen Joghurt), habe ich meinen Mund gehalten.

Kommentar von Turan1992,

und das soll ich dir jetz glauben. aber auch wenn es stimmt, was du sagst - es gibt eben auch Leute, die das ausnutzen, wahrscheinlich ist die Frau Immigrantin und denkt natürlich selbst, dass sie unterdrückt ist - weil sie so erzogen wurde. Aber eine moderne Frau (egal ob muslimisch o. christlich) lässt sich so doch nich verarschen oder sehe ich das falsch? Würdest du das mit dir machen lassen? Ich glaube die Antwort steht in der Frage!

Kommentar von Turan1992,

das heißt aber nicht, dass es wegen des Glaubens ist - die Leute lesen nur eine Stelle im Koran oder in der Bibel und sagen, dann, dass die Frau benachteiligt wird und sie das dürfen - das ist die Rechtfertigung dazu, obwohl sie doch genau wissen, dass es nicht stimmt. Ach und noch was, in der Bibel steht das genau so wie im Koran

Kommentar von Ursula08,

Die Bibel ist genauso problematisch wie der Koran. Auch im Christentum hat Frauenhass eine lange Tradition. Ich betreibe sogar ein Blog zum Thema: http://hexenverfolgung.blogspot.com . Die Bibel kann genauso wenig als Rechtfertigung des Koran herhalten wie umgekehrt.

Antwort von strick4a,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Koran ist ebenso wie die Bibel reine Auslegungssache, in ihrer Form als historische Gegebenheit durchaus lesenswert, in der Praxis völlig verabscheuungswürdig...., wie Vergangenheit und Gegenwart beweisen....

Antwort von muslima,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also so wie ihr auf die frage antwortet find ich wirklich kindisch!!! wer wirklich den Koran befolgt und so lebt wie es uns der Koran und Allah vorgeschrieben hat lebt viel leichter als den leben den ihr grad lebt. Du da du grad am lesen bist wieviel mal bist du deiner frau oder du deinen Mann fremd gegangen oder hast ein uneheliches kind oder hast ein enkel der kein vater hat? Davor will uns der Allah beschützen,dass es uns nicht passiert,dass wir eine harmonische Ehe führen und dass unsere Kinder mit Vater und Mutter gross werden,aber jetzt denkt ihr bestimmt auch muslime geht fremd oder der nachbar Türke von neben an betrügt auch seine Frau aber das sind menschen die keine aktive muslime sind sondern nur damit aufgewacksen sind das sie muslime sind!!!

So jetzt erst mal zu der frau,die frau ist was sehr wertvolles im islam.Es ist Sünde wenn ein mann seine frau schlägt!! In der sure wo steht schlagt eure frauen ist nur gemeint das mann sie ganz ganz leicht wach schütteln soll aber auf keinen fall schlagen. Unser Prophet MOHAMED hat nie eine Frau von seinem Frauen geschlagen,er hat ihnen im haushalt sehr geholfen und er sagt der beste von euch ist der der seine frau am besten behandelt.

Die frau im islam darf arbeiten,darf nicht zu einer ehe gezwungen werden,muss respektiert werden.Und unser Kopftuch ist keine Unterdrückung sonder soll uns vor den gierigen blicken der männer beschützen,wieviele frauen werden vergewaltigt?Wieviele junge mädchen werden entführt und missbraucht und dann ermordet?Aber hast du jehmals hier in deutschland gehört das eine Frau mit kopftuch vergewaltigt wurde?

Im christentum solltet ihr auch eure haare verschleiern aber das ignoriet ihr und sagt nur kopftuch=moslems=faruen unterdrückung!

Und wisst ihr warum die frau den mann nicht sofort mit ein wort scheiden kann wie den mann? dann würde jede zehnte frau geschieden sein,denn die frau ist ein sensibler und empfindlicher mensch und ist nich so geduldig in streit situationen wie der mann,dann würde sie zu ihren mann bei jeder streitigkeit sagen ich scheide mich von dir.Aber die frau kann sich auch scheiden lassen aber nicht durch ein wort sie muss es gerichtlich oder über ein scheikh machen und es muss ein grund geben wie zb ich liebe ihn nicht mehr aber es muss auch wirklich so sein denn Allah weiss was in unseren herzen ist.

Warum werden so viele Christen muslime? weil sie sich auch wirklich mit den islam auseinander gesetzt haben und verstanden haben wie schön es ist als muslim zu leben.

Zu allem was uns der koran vorgeschrieben hat gibt es ein grund,wenn du ein problem hast dann handle so wie der koran es dir vorgeschrieben hat dann ist alles viel einfacher.

Wenn ihr interesse habt den islam mehr zu verstehen dann gibts hier viele informationen:http: http://www.way-to-allah.com

Kommentar von Indigo,

Ich finde deinen Kommentar ziemlich kindisch und völlig naiv. Ich denke du bist sehr, sehr, sehr jung.

Wenn du den Koran gelesen hast wird dir sicherlich aufgefallen sein, das in fast jeder Sure drin steht das man alles glauben muss was im Koran steht, das nur dort alle Weisheit und alles Wissen der Menschheit enthalten ist und das jeder zu töten ist, der das anzweifelt. Das die Frau für die Erbsünde verantwortlich ist, das die Frau gezüchtigt werden muss wenn sie nicht gehorchen will. (Ok, manche Frauen mögen das).

Nur leider sind im Koran so viele Fehler eingebaut, das da von Göttlichkeit nicht mehr viel übrig bleibt. Wieso muss denn ein Allah der die Menschen und die Erde erschaffen hat und allmächtig ist und alles weiss, dann jemanden auf der Erde sagen, das er Dschihads führen soll und Tod und Verderben über die Erde bringen soll ? Was ist das denn für ein Allah ? Wieso erschafft Allah eine Erde wo sich die Tiere gegenseitig auffressen ? Ganz schön grausam für so einen Allah. Warum muss der Islam mit Feuer und Schwert über die Erde gebracht werden ?

Also wenn es tatsächliche jemals einen Gott gegeben hat, dann hat der Teufel den Gott längst gekillt und der Teufel hat den Koran diktiert. Anders kann ich mir die Grausamkeiten im Koran nicht erklären.

Kommentar von MuskeTier,

Bravo! Indigo! - Wo Du Recht hast, hast Du Recht! - D.h.!!!!!!!!

Kommentar von Merti,

Das selbe gilt für die Bibel deiner Ansicht nach auch. Denn es gibt auch nach der BIBEL nur EINEN GOTT!!!

Kommentar von Indigo,

Natürlich gilt das auch für die Bibel. Nur steht es im Koran etwas deutlicher mit dem Töten der ungläubigen als in der Bibel. Der Koran ist eine einzige Hassbotschaft und soll Angst und Schrecken verbreiten. In Moscheen werden deshalb nur selten Suren direkt aus dem Koran verlesen, sondern es geht da meistens nur um die Hadithen, die ergänzenden Auslegungen des Korans. Ausserdem muss immer wieder wiederholt werden das Allah gross und mächtig ist und unfehlbar. Wie bei einer Gehirnwäsche!

Wer tatsächlich glauben möchte, das Mohammed mit einem Fabelwesen durch das All geflogen ist, zu Allah durch einen goldenen Himmel und einem silbernenen Himmel und einem diamantenen Himmel usw. der glaubt sicherlich auch ernsthaft das 40 Jungfrauen nach dem Tod auf den gläubigen Moslem warten!

Kommentar von Merti,

Das mit den 40 Jungfrauen stimmt so nicht. Nach dem Koran bekommen alle Menschen, FRAUEN UND MÄNNER im Paradies - alles was sie wollen und beide bekommen die schönsten Frauen und Männer der Welt. Und das mit den Töten der Ungläubigen ist auf den KRIEG bezogen, da da alles erlaubt ist. Und das dient nur zur Verteidigung.

Ganz nebenbei ist die BIBEL da viel schlimmer, ich nehme an die KREUZZÜGE kennst du ja, und du verteidigst so was auch noch - einfach nur unmoralisch.

Kommentar von Indigo,

Du hast da anscheinend Probleme damit zu haben, das ich weder was mit Kreuzzügen, noch mit den Märchen aus dem Koran etwas zu tun habe!

Das man dir glaubhaft gemacht hat, das man alles bekommt wenn man tot ist, wundert mich jetzt nicht!

Was macht denn deine Ehefrau mit den 40 hübschen jungen Männern? Schaust du dazu, wenn sie es treiben? Oder schaut deine Frau zu, wenn du mit den Jungfrauen zusammen bist? Tolle Religion, nur etwas für dumme!

Antwort von Solipsist,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Werden nicht benachteiligt??

Dann beantworte mir mal zwei fragen, zwei aus huderten:

-Was muss der Mann tun um sich Scheiden zu lassen?

-Was muss die Frau tun um sich Scheiden zu lassen?

Und? Rechtfertige das mal!

Kommentar von heikephs,

DH!

Kommentar von Solipsist,

Von Dir ein DH? Das mach mich etwas nervös.

Du willst doch nicht behaupten wollen Dein Christentum wäre um ein wesentliches Unpatriarchaler als der Islam, oder?

Also vorsicht.

...

...

...

...

Mist. Jetzt da ich Deinen Namen lese, fällt mir auf: Ich glaube ich schulde Dir noch eine Antwort an anderer Stelle.

Warst Du das nicht, als ich in einem Kommentar sagte, ich melde mich nach Prag wieder um zu antworten?

Wenn ja, wo war das bitte?

Soli.

Kommentar von heikephs,

Ich weiß es nicht mehr.

Kommentar von Solipsist,

Das hier mit dem Thema Scheidung würde mich nach Lehrmeinung des Koran dennoch interessieren, Turan.

Kommentar von Turan1992,

Scheidung? ganz allgemein darüber oder wie meinst du das, ich verstehe die Frage nicht sorry

Kommentar von Turan1992,

nach dem Koran darf die Frau sich vom Mann scheiden lassen ;)

Kommentar von Solipsist,

Meine Frage ist, ob die Frau den gleichen Weg zu gehen hat wie der Mann.

Ist es für die Frau gleich leicht oder schwer dies zu arrangieren?

Was sagt der Koran dazu.

Meines Wissens hat es doch diese dreimal laut "Ich verstoße Dich" auszurufen Regel, welche natürlich nur für den Mann gilt und dann ist die Scheidung vollzogen. Wobei ich nicht weiß ob dies so stimmt. Das klingt mir sogar für eine Religion zu reaktionär.

...

Also, Du proklamierst der Koran hätte Gleichberechtigung in den Statuten sozusagen. Was muss also laut Koran der Mann, was die Frau tun, um sich Scheiden zu lassen?

Ist es tatsächlich gleich? Ich wage das zu bezweifeln. ...

Ich hab ja leider zum Glück nur die Bibel, keinen Koran. Ich kann mich ja nicht um alle Verrückten kümmern. :-)

Kommentar von Turan1992,

Die Frau darf sich einfach so OHNE Grund scheiden lassen. Da man im Koran vor der Ehe (weder der Mann noch die Frau) Geschlechtsverkehr haben darf und sich entsprechend auch nicht kennenlernt, darf man sich scheiden lassen - mann und frau, und man darf nicht gezwungen werden Zu der Lage: damals war alles viel einfacher als hier, wenn du dich scheiden lassen wolltest, dauerte der Prozess nur wenige "Tage", aber heute kann das unter Umständen länger dauern

Antwort von sahara2266,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also, ich wurde christlich aufgewachsen und bin vor 4 Jahren zum Islam konvertiert. Ich war sogar auf einen religiösen Internat und ich kanneuch sagen, dass man uns dort nur den Film :"Nicht ohne meine Tochtefr" gezeigt hat und gleich mittgeteilt hat: so dass ist der islam!. Leider gibt es sehr viele ungebildete Menschen, die die Bilder in den Medien nicht hinterfragen wollen. Sie akzeptieren den jahrhundertealtes Vorurteil dass die Frauen im Islam unterdrückt werden, weil es für sie viel einfacher ist, die jahrhundertealter Tradition weiterzugeben. Ein weiteres Problem ist, dass man Zwangsehe und Geschlechtsverstümmelung nur mit islam aszoziiert und vergisst dass es auch die religion gibt, in der die Menschen nur das tun um bestimmte Interessenen wie z:B. von den Eltern zu erfüllen, aber das hat nichts mit Islam zu tun. Islam ist eine sehr schöne Religion nur wollen viele Leute es zu etwas Hässlichem machen und ausserdem befreit islam die Frau, die Gesellschaft unterdrückt die Frau!Islam bedeutet Hingabe zu Gott und nicht Hingabe zu der Politik oder zu seinen Ehemann oder zu seinen Eltern!!! Soll ich noch einen Beweis geben? Okay , überlegt mal!Wenn du hier in Deutschland eine Frau bist die Kopftuch trägt, bekommst du nicht die Arbeit die du willst, du wirst sogar erpresst dein kopftuch abzulegen oder dein JOb zu verlieren, das bedeutet dass wir in eine Diktatur leben und nicht in eine demokratie mit religionsfreiheit oder? Aber viele wollen das natürlich nicht wahrhaben!Die Unterdrückung kommt von der gesellschaft die gerne die moslemisch efrau unterdrückt um eine Bestätigung in ihrer Vorurteile zu finden, und um eine Bestätigung in ihrer Dummheit´und Ungebildetsein zu finden!!!

Antwort von ullabadminton,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Erleichterung unter arabischen Männern: Von 46 verschiedenen Moslems vergewaltigte Frau hatte kein Aids… In der Islam-Ideologie haben Frauen einen ihr übergeordneten Eigentümer. Eine Frau gehört entweder ihrem Vater oder ihrem Mann oder ihren männlichen Verwandten. So will es zumindest das islamische Recht (Scharia). Wenn eine Frau einem für sie zuständigen Mann wegläuft, dann ist sie aus der Sicht mancher Muslime wie eine herrenlose Sache. Eine aus Indonesien stammende Frau hat das nun in Saudi-Arabien drastisch erfahren müssen. Sie arbeitete für einen Saudi und kündigte ihr Arbeitsverhältnis. Daraufhin entfernte sie sich von ihrem “Sponsor”. Als erstes vergewaltigte sie ein Polizist in einem Rasthof, danach noch 45 andere saudische Männer an unterschiedlichen Orten. Man fand das irgendwie völlig “normal”. Wichtige Nachricht für moslemische Vergewaltiger: Das Opfer hatte kein Aids Die wichtige Nachricht, warum der “Vorfall” überhaupt bekannt wurde, war für arabische Zeitungen eben nicht die Vergewaltigung, sondern lautete - “Das Opfer hatte kein Aids”. Alles andere war für die arabischen Zeitungen unwichtig. “Raped Maid not carrier of Aids” berichtet etwa Arab News. Die Vergewaltiger können also beruhigt und erleichtert sein. Am 21. Mai 2009 um 18:04 Uhr Also da kann es einem ja nur schlecht werden. Diese Frau muss die Hölle durchlitten haben. Von 46 muslemen (Männer ) vergewaltigt zu werden. Das einzige Problem was diese Islam Länder haben - sie hatte kein Aids - Wo bitte bleibt die Gerechtigkeit für diese arme Frau, soll sie sich bedanken das sie “nur” vergewaltigt worden ist - nicht gesteinigt oder getötet- Was ist der Islam nur für eine grausige Religion der solche Taten ungestraft lässt - und deshalb darf der Islam nicht Europa unterwandern sondern muss in seine Grenzen gewiesen werden - Wer in Europa lebt hat sich den Rechten und Kulturen des jeweiligen Landes anzupassen - wenn nicht sofortige Ausweisung ohne Wenn und ABEr. Mein Mitgefühl und denken sende ich dieser armen vergewaltigten Frau - Hoffentlich bekommen die 46 Muslimische Männer ihre Gerechte Strafe!!!!!

Kommentar von Harterkampfer,

Das wäre mal ausnahmsweise ein sinnvoller "Heiliger Krieg" : 92 abgeschnittene Hoden auf dem Komposthaufen, irgendwo in Saudi Arabien! Ein Sprengstoffgürtel ist dafür nicht erforderlich, lediglich ein Rasiermesser!

Antwort von krissi05,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

indigo ich muss dir sagen du redest über etwas wovon du keine ahnung hast.

es tut mir leid aber du solltest lieber ruhig sein. du bist nicht gläubig wie kannst du über einen glauben reden??

dass mädchen mit so jungen jahren verheiratet werden hat nichts mit dem glauben zu tun, es hat etwas mit der kultur zutun, etwas mit dem land in dem das mädchen lebt...

auch in christlichen länder ist es so. ich komme aus kasachstan und auch dort werden junge mädchen verheiratet obwohl das nicht moslems sind..

ich bin moslem geworden und nicht weil ich gut finde, dass im islam angeblich faruen nichts wert sind. sondern aus überzeugung, wenn du verstehst was du da liest wird jeder verstehen, dass islam nicht aus gewalt sondern aus frieden besteht.

tut mir leid, aber ich finde diese disskusionen die ihr führt unverschämt. mann soll jeden menschen respektieren ob christ oder muslim. denn auch christen sollen an den koran udn muslime an die echte wahre bibel glauben..

islam ist eine wunderschöne friedliche religion, nur viele menschen , die sie praktizieren leben nicht in frieden...dafür könnt ihr nicht den islam schuldig machen.

Kommentar von Somayyah,

Ja, das hast du sehr schön gesagt, krissi :) Auch ich bin konvertiert, aus ÜBERZEUGUNG.. ich bin verheiratet und werde NICHT unterdrückt. Aber wahrscheinlich glaubt man mir das sowieso nicht. Aber das ist okay, denn wir Muslime wissen, was wirklich mit unserer Religion zu tun hat und was nicht. Alhamdulillah. :)

Antwort von muslima,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du verstehst es immer noch nicht oder willst es erst garnicht verstehen!Im islam gibt es KEINE Zwangsheirat,und keine Ungerechtigkeit!

Indigo hier in deutschland geht die mama mit ihr 10 jähriges kind zum frauenartz und verschreibt ihr die pille,und die meisten kindern in den alter hatten schon geschlechtsverkehr,ist das in ordnung??? Vonwegen im islam kinderschändigung bei uns!

Und unsere Mädchen spielen noch in den Alter mit ihren puppen!

Warum sollte die frau bei einer scheidung ausgestossen sein,wo hast du diesen schwachsinn her?

du gibst nur argumente her ohne die bedeutung zu wissen,oder weshalb und warum es so ist.

Kommentar von Merti,

Boah ehrlich. Ich weiß nicht was ich noch alles sagen soll. Der Indigo hört nicht auf zu labern. Danke, dass du das gepostet hast.

Kommentar von Merti,

Boah ehrlich. Ich weiß nicht was ich noch alles sagen soll. Der Indigo hört nicht auf zu labern. Danke, dass du das gepostet hast. Weißt du ich hatte hier die Koranverse gepostet, undzwar zwei mal, wo die Frau nicht benachteiligt wird, was eindeutig belegbar ist. Aber die werden immer wieder gelöscht, weißt du wer dafür verantwortlich ist oder übersehe ich das einfach? Und noch was. Erstens war sie nicht 6, sondern 9 und zweitens war das eine Verlobung und keine Heirat. Sie hat erst später geheiratet. Aber trotzdem hat Indigo Recht, dass es trotzdem für eine Verlobung mit 9 zu früh ist. Aber das hat nichts mit dem Glauben zu tun. Damals haben die Leute generell früh geheiratet - auch Christen. Aber ich bin Theist!

Kommentar von Indigo,

Also ihr wollt das nicht verstehen. Das Mohammed eine 6 jährige geheiratet hat ist FAkt und ist belegt, schaut doch selber nach in Wikipedia zum Beispiel und behauptet nicht einfach ohne Fakten das Gegenteil!

.

Aber das Entscheidene ist doch, das heute das noch genauso praktiziert wird im Namen des Islam! Begründet damit das Mohammed das genauso gemacht hat!

.

http://www.focus.de/panorama/welt/saudi-arabien-scheidung-fuer-achtjaehrige-verw...

.

Das ging durch alle Medien und war nicht zu überlesen! Das höchste Gericht für Moslems, ein Scharia Gericht in Saudi-Arabien hat da geurteilt! Saudi Arbabien zählt zu den Gottesstaaten, da die Scharia Gerichte dort bindend sind für alle Menschen die dort leben!

.

Solche Frauenfeindlichen Gesetze sind einmalig nur bei den Moslems zu finden! Obwohl es sich dabei sogar um kleine Kinder handelt, die da im Namen des Islam vergewaltigt werden !

Kommentar von Indigo,

Was du schreibst ist natürlich etwas daneben! Wenn hier Mütter mit 10 jährigen Töchtern zum Frauenarzt gehen, dann wohl Mütter die den Koran anbeten. Es gibt in Deutschland kein Gesetz das Kinder so früh Sex haben dürfen! Sowas gibt es nur im Islam!

Kommentar von Indigo,

Ein aktuelles Bild habe ich noch dazu. Das Bild des Jahres von Unicef! Das Kinder mit 10 Jahren verheiratet werden ist gängige Praxis in Islamischen Ländern. Wer weiss wann das auch in Deutschland legitim wird? Bei uns entscheiden noch die Mehrheiten über Recht und Gesetz!

.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,523803,00.html

Kommentar von ullabadminton,

Wollen wir im Endergebnis, was der renommierte britische Islamwissenschaftler Bernhard Lewis als quasi unvermeidlich postuliert habe, daß nämlich Europa bis spätestens Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein wird. Wollen wir das "wirklich"!!!! Nein das wollen wir nicht. Kreuze müssen im christlichen Abendland von den Wänden öffentlicher Einrichtungen entfernt werden.Junge Muslime gehen in Metzgereien und spucken in Richtung des dort ausliegenden Schweinefleisches (Nachforschungen hätten ergeben, daß dies an vielen Stellen in ganz Deutschland passiert sei, die Metzger aber auf Anzeigen verzichten). „Wollen wir das und vieles mehr, was täglich passiert, über das aber in den deutschen Medien nicht berichtet wird?“Daß bei Straftaten aus falsch verstandener „Toleranz“ gegenüber der angeblichen „Andersartigkeit“ von Muslimen kollektiv weggeschaut wird und/oder die Strafen ungeheuer milde ausfallen!!!!

Kommentar von Harterkampfer,

"Indigo hier in deutschland geht die mama mit ihr 10 jähriges kind zum frauenartz und verschreibt ihr die pille,und die meisten kindern in den alter hatten schon geschlechtsverkehr,ist das in ordnung???"

Sag, Muslima, hast du dich eventuell geirrt, und meinst eigentlich die "Parallelwelt"? Und hast nur aus Gewohnheit und Versehen Deutschland geschrieben? Ja, ich glaube, das könnte eine Erklärung für deine obige Einlassung sein!

Im Übrigen: ein wenig mehr Rechtschreibung würde das Entziffern deines Textes erheblich erleichtern!

Antwort von muslima,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also pass mal auf lieber indigo! Woher nimmst du dir das recht zu sagen : Was hältst du denn davon das kleine Mädchen im Namen des Islam vergewaltigt werden? Das Scharia Gericht hält sowas für ok. Denn Frauen haben eh keine Rechte

Du regst mich richtig auf,du versucht hier was zu erzählen wovon du keine ahnung hast und willst als sehr schlau tun.du musst eins merken oder aufschreiben

1)es darf keine heirat statt finden ohne die einverstädniserklärung der braut!

2)Niergends im islam ist es ok mädchen oder frauen zu vergewaltigen so wie du es hier behaupten willst.

3)den besten und reinsten und höchsten wert hat die muslimische frau

wir muslimische frauen werden mit mehr respeckt behandelt als andere frauen,ob auf der strasse oder zuhause.du kannst es aber nicht verstehen und hast ein problem damit und verbringst deine zeit damit fehler zu suchen im islam,was du aber nicht finden wirst. Für uns ist es die Wahre religion und der koran ist unser heilliger buch ob es dir gefällt oder nicht bitte beschäftige dich mit was anderes wie zb wie du dein leben wieder im griff kriegst und nicht andauernd die schuld den muslims gibst.

Antwort von muslima,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also pass mal auf lieber indigo! Woher nimmst du dir das recht zu sagen : Was hältst du denn davon das kleine Mädchen im Namen des Islam vergewaltigt werden? Das Scharia Gericht hält sowas für ok. Denn Frauen haben eh keine Rechte

Du regst mich richtig auf,du versucht hier was zu erzählen wovon du keine ahnung hast und willst als sehr schlau tun.du musst eins merken oder aufschreiben

1)es darf keine heirat statt finden ohne die einverstädniserklärung der braut!

2)Niergends im islam ist es ok mädchen oder frauen zu vergewaltigen so wie du es hier behaupten willst.

3)den besten und reinsten und höchsten wert hat die muslimische frau

wir muslimische frauen werden mit mehr respeckt behandelt als andere frauen,ob auf der strasse oder zuhause.du kannst es aber nicht verstehen und hast ein problem damit und verbringst deine zeit damit fehler zu suchen im islam,was du aber nicht finden wirst. Für uns ist es die Wahre religion und der koran ist unser heilliger buch ob es dir gefällt oder nicht bitte beschäftige dich mit was anderes wie zb wie du dein leben wieder im griff kriegst und nicht andauernd die schuld den muslims gibst.

Kommentar von Indigo,

Ich habe mein leben sehr wohl im Griff. Ich muss aber auch nicht anonym als muslimische Frau unter einem Tuch tief verschleiert rumlaufen um einem Mann als moderne Sklavin zu dienen.

.

Entscheide dich doch mal unverschleiert in Deutschland rumzulaufen und du wirst sehen wie tolerant deine Glaubensgenossen sind!

.

Erzähl du mir mal was von Toleranz, da lach ich dich aus!

.

Wenn du meinst das ein 6 jähriges Mädchen in eine Heirat einwilligen muss, dann würde es ja wohl nicht von den Scharia Gerichten anders geurteilt werden, wie ich in den Zeitungsausschnitten belegt habe.

.

Aber das du darüber hinwegsehen kannst das es allgemeine Praktik ist, in Ländern wo die Scharia das höchste Gericht darstellt, das kleine Mädchen deutlich vor der Pubertät verheiratet werden und Sex mit ihnen praktiziert wird, zeigt mir was du für eine Denkweise hast.

.

Mit Sicherheit werde ich mir von dir nicht den Mund verbieten lassen um deutlich zu machen was im Namen des Islam für Schweinereien an Kindern vollzogen wird!

.

Frauen sind im Islam nur die Hälfte eines Mannes wert! Deshalb werden sie bei Erbschaften schlechter gestellt und bei Scheidungen sieht es so aus, das die Frau einfach verstossen wird. Auch das Männer bis zu 4 Frauen heiraten dürfen! Umgekehrt ist sowas allerdings undenkbar, denn Frauen haben dem Mann zu gehorchen, ansonsten drohen ihnen im Namen des Islam Schläge. Nachzulesen im Koran Sure 4 Vers 34!

.

Du kannst froh sein in Deutschland zu leben, denn die nicht-islamischen Gesetze in Deutschland verbieten solch Ungerechtigkeiten und Kinderschändungen!

Antwort von Somayyah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, das frage ich mich sooo oft, warum das immer noch alle denken!! Ich bin konvertierte Muslima alhamdulillah und wenn man sieht, wie viele Deutsche und andere Menschen auf dieser Welt jährlich konvertieren (das meiste sind Frauen!!), wie kann man da noch denken, dass die Frauen benachteiligt würden? Ich kann nur sagen: Lest euch den Qur'an durch, das ist der beste und größte Beweis dafür. Und versucht ihn natürlich, auch zu verstehen, doch Allah hat es uns einfach gemacht und den Qur'an kann man ziemlich gut verstehen, finde ich!

Möge er uns alle rechtleiten. Amin.

Kommentar von Merti,

Lies dir mal die Bibel durch, ich war geschockt, als ich das las. Dort werden die Frauen ziemlich benachteiligt. Zum Glück halten sich die Leute nicht mehr daran, wie sie es früher taten.

Kommentar von Indigo,

Ohweia, du hast sicherlich nicht den Koran gelesen!

.

Denn dann würdest du das nicht behaupten! Du hast vielleicht ein paar Hadithen gelesen, aber sicherlich nicht den Koran. Denn dann hättest du in jeder Sure die Drohungen gelesen. Du hättest schon in Sure 4 gelesen das Frauen die nicht gehorchen, geschlagen werden sollen! Das Frauen wie ein Acker zu behandeln sind und nicht als Menschen! Der Mann wird angewiesen im Koran die Frau zu benutzen wie es ihm gefällt. Denn Frauen sind nicht mit den Vorzügen der Männer ausgestattet denn die Männer haben die Frau gekauft von den Eltern! Das und noch viel mehr steht im Koran!

.

Du hast den Koran nicht gelesen!

Kommentar von Merti,

Oh man, das mit den Schlagen gilt genau so auch für den Mann - und außerdem steht da auch, dass man sie nicht wirklich schlagen soll - sondern nur ein "WACHRÜTTELN". Und auch das nur, wenn die Frau oder der Mann seinen Glauben vernachlässigen. Das mit dem Acker heißt außerdem Saatfeld, die Deutschen haben die wahre Übersetzung des Korans vertuscht - es gibt nur wenige davon. Da ein arabisches Wort mehrer Bedeutungen hat, entstehen diese Missverständnisse. Und Saatfeld ist überhaupt nicht abwertend.

Kommentar von Somayyah,

ja, das ist natürlich schlecht, wenn man den Koran nicht richtig versteht und nicht im Kontext betrachten kann. Möge Allah dich und uns alle rechtleiten.

Kommentar von Somayyah,

@indigo: Warst du jemals in einer Moschee? Hast du jemals gesehen, wie die Männer mit uns Frauen WIRKLICH umgehen? Und hast du schonmal etwas von der Sunna gehört?

Und behaupte jetzt bitte nicht, du würdest dich besser im Islam auskennen als manche (richtige!) Muslime.

Kommentar von Indigo,

Na dann muss ich dazu ja nichts schreiben. Aber ist ja schön das alles ganz toll ist im Islam.

.

Erzählt das dem 8 jährigen Mädchen das gegen ihren Willen für umgerechnet 5400 Euro an einen 53 jährigen Mann verkauft und verheiratet wurde und wo ein Scharia Gericht das für völlig in Ordnung befunden hatte. Im Gegensatz zu euren Behauptungen kann ich das belegen mit diesem Zeitungsartikel: http://www.focus.de/panorama/welt/saudi-arabien-scheidung-fuer-achtjaehrige-verweigert_aid_357443.html

Das ist eine angesehen Zeitung und nicht die Bild oder die Hürriyet!

.

Laut islamischem Gesetz darf man Mädchen ab 6 Jahre heiraten! Willkommen in der Realität! Toller Islam! Du willst mir erzählen wie toll es als Muslima ist? Ich lehne so eine Religion als barbarisch ab! Verkaufst du auch deine Kinder? Aber nein, denn Frauen haben da kein Mitspracherecht!

Kommentar von Merti,

Es gibt Gebiete, wo der Menschenverstand einfach noch zu dumm und primitiv ist. Aber du meinst, weil es solche Leute gibt alle Menschen in den selben Topf zu schmeißen. Warst du je in einem modernisierten muslimischen Staat, wie die Türkei??? Wenn ja würdest du den wahren Islam erkenne. Dort darf man erst ab 16 heiraten und das auch nur mit Erlaubnis der Eltern, ansonsten mit 18. Dort ist Homosexualität völlig legal und da dürfen die Frauen kein Kopftuch tragen, zumindest in staatlichen Gebäuden, wie z.B. die Schule. Willst du mir echt weiß machen, dass du das kennst? Ich würde sagen nein, ansonsten würdest du nicht so darüber reden. Außerdem gibt es genug Christen, die ihre Frauen umbringen und Kinder vergewaltigen. Beides habe ich mit eigenen Augen gesehen. Eine Freundin von mir - von ihr wurde die Mutter ermordet. War das jetzt auch ein Moslem? - Ich sage dir wer das war! Vielleicht ein Atheist, vielleicht ein Christ, vielleicht sogar ein Moslem oder Jude - aber darum geht es gar nicht. Letzendlich war es einfach nur ein Mensch.

Kommentar von Indigo,

Die Türkei ist kein Muslimischer Staat! Du hast keine Ahnung! Saudi-Arabien ist ein Muslimischer Staat! Iran ist ein Muslimischer Staat! Dort wird die Scharia angewendet. Das ist das Gericht im Namen Allah, deines Gott.

.

Ich war schon öfter in der Türkei und zum Glück hat Atatürk dem Glauben aus dem Staat Türkei einen Riegel vorgeschoben! Deshalb sind dort die Gesetze humaner, als in Islamischen Staaten, wo ständig Menschenrechte verletzt werden!

.

Möchtest du mir jetzt erklären das der Islam eine tolle Sache ist? Ich kenne nichts was verabscheuungswürdiger ist! Denn eine Religion in der Kinder verkauft und zwangsverheiratet werden ist mit nichts zu entschuldigen!

.

Ich hoffe das in der Türkei alle Muslime ausgemerzt werden, um diese Schande auf unserem Planeten zu tilgen! Zum Glück kenne ich genügend vernünftige Türken die genau so denken!

.

Das du gesehen hast, das Christen ihre Frauen umbringen, zeigt mir nur in was für einem brutalen Umfeld du lebst! Du findest Mord und Totschlag bestimmt für völlig normal!

.

Ausserdem hast du gar keine Ahnung was ein Atheist überhaupt ist! Atheisten sind in keiner Gruppe und keinem Verein, denn sie denken selber und brauchen keinen Vorbeter der ihnen das Denken abnimmt!

.

Ein Atheist kennt keinen Grund einen anderen Menschen aus Überzeugung zu töten. Aber das kannst du eh nicht verstehen!

Kommentar von Somayyah,

das, was du hier erzählst, hat NICHTS mit dem richtigen Islam zu tun.

Kommentar von Merti,

Türkei ist ein muslimischer Staat! Deutschland ist ein christlicher Staat! Tut mir Leid, aber wenn es darum ginge "Gläubige (egal welcher Glaubensrichtung) gegen Atheisten" würdest du ganz schön alt aussehen.

Kommentar von Indigo,

Mir ist bewusst das Gläubige gerne anders denkende töten wollen!

Schliesslich siehst du ja öfter wie Christen ihre Frauen umbringen!

Kommentar von Merti,

Das war doch nur ein Beispiel, dass Christen ihre Frauen töten, nur um die klar zu machen, dass die Welt allgemein "böse" ist.

Kommentar von Indigo,

Also ich sehe nicht das die Welt an sich böse ist. Vielleicht in den unterentwickelten Ländern des Islam. Aber nicht in den zivilisierten Ländern hier! Der Islam hat mit dem Koran eine böse Religion geboren. Eine Religion in der Frauen unterdrückt werden und wo es keine Gleichheit gibt. Eine Religion in der Frauen zwangsverheiratet werden und wo Kinder mit dem Segen der Scharia vergewaltigt werden. All das habe ich ja mehrmals belegt mit Artikeln und Zeitungsauschnitten.

.

Wer unbedingt Moslem sein will, darf das ja in Deutschland sein. Alerdings gelten die deutschen Gesetze hier und nicht die Scharia!

.

Ich weiss das einige Moslems trotzdem Tiere schächten, Frauen zwangsverheiratet werden und das Morde passieren wenn Frauen nicht tun was man von ihnen verlangt! Dieses Verhalten wird vielerorts nicht geahndet, weil man diese Randgruppen der Moslems in Ghettos wohnen lässt und sich selber überlässt!

.

Grosse Teile der Bevölkerung bekommen aber trotzdem mit, was sich bei den Moslems tut, deshalb haben die Moslems keinen guten Ruf in Deutschland! Die allgemeine Behauptung das Christen ihre Frauen töten, ist in diesem Zusammenhang natürlich völliger Unsinn.

.

Was hältst du denn davon das kleine Mädchen im Namen des Islam vergewaltigt werden? Das Scharia Gericht hält sowas für ok. Denn Frauen haben eh keine Rechte!

Kommentar von ullabadminton,

Ja ich war öfter in einer Moschee- und das die Frauen der moslemischer Männer unterdrückt werden - sehe ich jeden Tag vor der Haustür - vielleicht gibt es einige die es sich nicht mehr gefallen lassen - aber die meisten Frauen werden unterdrückt und gedemütigt - also verleugnet es nicht immer - siehe Ehrenmorde - es werden Frauen/Mädchen umgebracht von Vätern/Brüdern - Es werden keine Männer von Schwester/Müttern getötet.

Kommentar von Somayyah,

@Indigo: Oh doch, ich habe mir den Koran komplett durchgelesen. Und für mich ist es das einzig wahre Buch auf dieser Erde. Denkst du nicht, es kommt auch auf den Kontext drauf an? Schonmal etwas von Tafsir gehört? Damit wird jeder einzelne Vers im Koran näher beschrieben, was damit eigentlich gemeint ist etc.... man muss den Koran nur richtig verstehen müssen!! Aber wenn man nicht daran glaubt, wie du, ist es scheinbar schier unmöglich.. Islam = böse Religion? Du bist lustig. Aber mach nur weiter, das ist nur eine Bestätigung für uns, dass der Islam die wahre Religion ist (vielleicht hast du im Koran schon gelesen, dass die meisten ungläubig sind. Ich gehe davon aus, du bist einer von ihnen) Frauen unterdrückt? haha... wenn du wüsstest. Die Frau ist im Islam ein JUWEL, ein Diamant, der beschützt werden muss! Die Mutter wird in der Regel mehr geehrt als der Vater, da sie die Kinder auf die Welt bringt und damit eine Menge Arbeit verbunden ist. Und nicht nur die Frau muss vor ihrem Mann Respekt haben, andersrum muss es genauso laufen!! Was wäre es für eine Religion, in der der eine die Herrschaft über die andere hat? Würden dann so viele Menschen auf der ganzen Welt zum Islam konvertierten? Denk mal drüber nach. Ich pers. bin zum Islam konvertiert, weil ich darin nicht nur die wahre Religion, sondern auch den FRIEDEN, den ich mein ganzes Leben gesucht habe, gefunden habe!! Und ich sage dir, so etwas kann man nur sagen, wenn man selbst Muslim ist. Und schonmal was von liberalen Moslems gehört? Jeder lebt seine Religion anders aus und darunter gibt es bestimmt viele, die sehr liberal sind und auch nichts gegen die Demokratie haben. Warum sonst würden so viele Menschen nach Deutschland kommen?

Zwangsheirat hat mit dem Islam NICHTS zu tun. Unser Prophet Muhammad hat selbst gesagt, dass keine Frau verheiratet werden darf ohne deren Zustimmung!

Über die Ehrenmorde brauchen wir gar nicht erst reden, das sind Familientragödien und haben nichts mit dieser Religion zu tun.

Na ja, glaube was du willst. Aber akzeptiere, dass es auch Muslime gibt, die ihre Religion RICHTIG leben - und nicht falsch, wie man es leider oft mitbekommt. Was in manchen Ländern abgeht, muss man nicht auf jeden und auch nicht sofort auf die Religion beziehen. Es sind immer die Menschen, die der Religion ein schlechtes Bild verleihen, nicht die Religion selbst!

Antwort von LadyMady,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

An alle die hier gegen den ISLAM und Moslems sprechen! Bevor ihr anfangt überhaupt über den Islam zu sprechen, solltet ihr wissen, dass der KORAN den Baustein für den Islam darstellt und nicht die ungläubigen Möchte-Gern Moslems wie Terroristen oder Psychopaten, die ihre Frauen schlecht behandeln und ihre "Religion" als Tarnung benutzen. Als Rechtfertigung für ihre dreckigen Taten. Ich finde MUSLIMA hat hier am besten kommentiert. Wenn alle Menschen sich an den Koran halten würden, würde es weniger Ehebrüche geben, weniger Arme(da es auch im Koran steht, dass Armen geholfen werden MUSS), weniger Männer, die ihre Frauen schlagen(denn im wahren Islam sollte der Mann seine Frau wie eine Blume behandeln) und weniger Väter, die ihre Töchter vergewaltigen(was ja total oft passiert hier in Deutschland)... Ihr könnt nicht einfach irgendwelche Menschen betrachten und erzählen der Islam wäre schlecht. Wie ich am Anfang schon geschrieben habe, "moslems" die ihre Frauen und Töchter unterdrücken, schlagen, zwingen Kopftuch zu tragen, nicht zur schule schicken und zwangsverheiraten SIND KEINE MOSLEMS... Die ganzen Selbstmordattentäter SIND KEINE MOSLEMS... Die größte Sünde im Islam ist zu töten. Wie können sie dann unschuldige Menschen töten und erzählen, ihre Relion fordere dies. Das ist reinster Schwachsinn! Das sind Psychopaten, Menschen die eine Gehirnwäsche verpasst bekommen haben. Die Religion ist dann ihre Rechtfertigung. Welchen Punkt ich noch wichtig finde sind die islamischen Länder. Ich finde, man müsste in allen islamischen Ländern den Laizismus einführen, so wie in der Türkei. Wenn die Politik und die Religion voneinander getrennt werden würden, würde es dem Iran und auch anderen islamischen Ländern besser gehen. Denn viele Länder führen irgendwelche Gesetze ein, oder zwingen die Menschen dazu Moslems zu werden. Das finde ich nicht okay. Jeder hat das Recht an das zu glauben, was er will. Wenn die Politik nicht mir der Religion vermischt werden würde, Könnten Politiker den Islam nicht für ihre Politik ausnutzen und falsch presentieren. Dann würde es auch viel weniger Menschen geben, die solche Vorurteile gegen uns haben, wie hier einige. Ach und es wurde oben vom Dschichad gesprochen. Ja, töten ist die größte Sünde. Aber wenn Menschen Krieg gegen Moslems führen oder den Islam auslöschen wollen, dann ist das normal, dass moslems sich zusammen tun werden und kämpfen werden. Oder sollen sie in einer ecke sitzen und zugucken? Glaubenskriege sind in allen monotheistischen Religionen erlaubt. Ach und zum Thema "Gehet zu eurem Acker,von wannen ihr wollt." oder: auch anders übersetzt:"Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt." OKAY wenn ich den Kontext nicht kennen würde, würde ich auch denken was soll das. ABER: einige der damaligen Menschen wollten nur zu bestimmten Zeiten(nachts) und in einer bestimmten position miteinander schlafen, weil das kind sonst angeblich krank zur welt kommen würde. Dieser Vers dient dazu, den Männern klarzumachen, dass sie egal WANN und WIE SIE WOLLEN mit ihren Frauen schlafen können. Also dass es keine Sünde ist, wenn sie in verschiedenen Positionen miteinander schlafen. Das soll nicht heißen, ihr dürft mit euren Frauen schlafen, auch wenn diese es nicht wollen... Das kann man auf keinen Fall so interpretieren, weil im Koran auch steht, dass Frauen und Männer gleichzustellen sind. Ach und noch eine Interessante Sache: Im Koran steht auch, dass der Mann beim Sex ZUERST seine Frau glücklich machen soll, bevor er selbst zum Höhepunkt kommt. Oder , dass Frauen wenn sie arbeiten, ihr Gehalt nicht an den Mann abgeben müssen. Soviel zum Islam allgemein und soviel zu dem Thema Frauenunterdrückung im Islam!!!

Kommentar von Indigo,

Du hast anscheinend den Koran nie gelesen! Im Koran steht klar drin wie man seine Frau zu behandeln hat.

.

Das ein Mann mehr als eine Frau haben darf weisst du sicherlich! Hat eine Frau das gleiche Recht? Wohl nicht, denn eine Frau hat keine Rechte im Islam, denn sie wird an den Ehemann verkauft! Zum Glück ist sowas in Deutschland verboten, obwohl man munkelt das es hier auch sowas geben soll!

.

Lies dir diese Sure aus dem Koran mal durch: Sure 3 Vers 34 aus dem Koran: Die Männer sind die Verantwortlichen für die Frauen, weil Gott den einen von ihnen mit mehr Vorzügen ausgestattet hat als die anderen und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen jene, die demütig ergeben sind, die in Abwesenheit das bewahren, was Gott ihnen zu bewahren aufgab. Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, haltet euch fern von ihren Liegestätten und straft sie. Und wen sie euch gehorchen, dann trachtet nach keinem anderen Mittel gegen sie.

.

Es steht drin das eine Frau für die Erbsünde verantwortlich ist. Mohammed hat Kinder geheiratet! Auch heute werden Kinder verkauft und zwangsverheiratet. Frauen müssen sich verscheleiern damit sie die Männer nicht dazu reizen sie zu vergewaltigen. Wenn eine Frau trotzdem vergewaltigt wird ist sie schuld! Ist sie Ehefrau, dann ist sie des Ehebruchs schuldig und wird gesteinigt! Mohammed war ein Kriegsherr! Töten war sein Geschäft! Kein Wunder das der Koran so ist wie er ist!

Kommentar von Merti,

Oh man man. Damit ist nur gemeint, dass der Mann seine Frau beschützen soll, da Gott den Mann mehr physische Energie geschenkt hat und die Frau kann dafür Kinder austragen. Beide haben Kräfte - du hast ja sowas von gar keine Ahnung. Der Mann DARF NICHT mehr als eine FRAU haben, es steht nur, dass man mit einer Frau verheiratet sein darf, aber mit anderen darf man nur dann verheiratet sein, wenn man sie nur zum helfen heiratet - das heißt finanziell und wie auch immmer - das heißt man darf nur mit einer Frau Geschlechtsverkehr haben und die andern sollen dann wirklich mit einem Mann heiraten, aber nicht mit einem, der mehrere hat - oh ich glaube in Deutsch bei den Analysen warst du eine Niete.

Kommentar von Indigo,

Wie kommst du nur darauf das es so gemeint ist? Willst du etwa die Worte im Koran anzweifeln? Die Niete bist du wohl weil du gar nichts verstehst!

Kommentar von Merti,

Na, weil es da so steht! Und wie kommst du darauf, dass es andersrum gemeint ist?

Kommentar von Indigo,

Du bist derjenige der das umdrehen will und erklären will das Frauen nicht geschlagen werden sollen, wenn sie nicht das tun was dem Mann will. Denn genau so steht es im Koran und nicht anders!

.

Du bist derjenige der erklären will, das es ganz anders gemeint ist und damit zweifelst du den Koran an! Im Iran würdest du dafür gesteinigt werden! Sei froh das du in Deutschland leben darfst!

Kommentar von Merti,

Du hast meine Frage schon wieder nicht beantwortet! Hat es dir die Sprache verschlagen. Und ja ich bin froh, dass ich hier lebe, weil dort die Kultur herrscht und nicht der Glaube, der Glaube war schon immer eine Gute Ausrede. Immerhin waren es Männer, die den Koran interpretierten - und die Frauen hatten zu gehorchen und so lernt man den Koran nie kennen.

Kommentar von Indigo,

Du beantwortest meine Frage mit einer Gegenfrage und willst Antwort? Du beschimpfst mich als Niete! Dein Niveau kommt deinen Lügen gleich. Du musst ungläubig sein, denn mit deinen Lügen wirst du wohl das Höllenfeuer erleben :-)

.

Aber anscheinend glaubst du selber nicht das was du da verdrehst, du bist ein Troll der provozieren möchte!

Antwort von Turan1992,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Im Christentum wird die Frau unterdrückt, ich hoffe das wisst ihr alle:

Ich bin grade über http://www.kirchenopfer.de auf ein Zitat gestoßen. Danach auf weitere. Ich liste sie hier mal auf. Es soll vielleicht als Diskussionsanstoß dienen, vielleicht auch nur für Besucher, die aufgeklärt werden müssen.

Als erstes von einer sehr hohen Persönlichkeit:

»Wenn du eine Frau siehst, denke, es sei der Teufel! Sie ist eine Art Hölle!« (Papst Pius II., 1405-1464)

Und gleich (man merkt es an der Sprache) von einem niedriger gestellten:

»Die Weiber sind hauptsächlich dazu bestimmt, die Geilheit der Männer zu befriedigen.« (Johannes Chrysostomos, 349-407, Kirchenlehrer)

Das krasseste Beispiel. Wer schon keine Lust mehr hat, bitte nicht weiterlesen. Ich kann es nicht sehen, wenn Christen sich über die Natur bzw. die Natur der Frau so auslassen. Schlimm, es sollte eigentlich zensiert werden. Aber Zensur ist auch etwas Christliches (s. Bibel) Augenzwinker

»Die Frau ist ein Missgriff der Natur ... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuss und ihrer Untertemperatur körperlich und geistig minderwertiger... eine Art verstümmelter, verfehlter, misslungener Mann ... die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann.« (Thomas von Aquin, hl., Kirchenlehrer, 1225-1274)

Und lachhafterweise meint ein Theologe dazu:

»In keiner Religion oder Weltanschauung ist die Frau so geachtet und geehrt wie im Christentum!« (Der katholische Theologe Bernhard Häring im 20. Jahrhundert)

Von mir kein weiterer Kommentar jetzt.

Kommentar von zahraa,

ich danke dir tausendmal das du das hier mal reingeschrieben hast.das hatte ich auch schon mal erwähnt,aber es scheint das niemand es glauben will.suuuuuuppper. DH

Kommentar von Ursula08,

Ich glaube das sogar unbesehen, weil ich mich eingehend mit der Thematik beschäftigt habe, siehe http://hexenverfolgung.blogspot.com. Das ist aber keine Rechtfertigung für die Behandlung der Frauen in der islamischen Welt. Nachdem wir das Christentum nun bald werden überwunden haben, tut es weh zu sehen, dass der religiös motivierte Frauenhass andernorts noch unvermindert tobt.

Kommentar von heikephs,

@ Turan:

Du darfst aber nicht Christentum oder´Christsein mit Katholizismus verwechseln. Der Papst glaubt ja gar nicht an das, was in der Bibel steht, sonst müßte er ja abtreten!

Kommentar von Turan1992,

tschuldige

Kommentar von Indigo,

.....du weisst anscheinend gar nicht das die Bibel den Ursprung des Koran darstellt,.... tztz,.... indem du die Bibel anführst bestätigst du die Unterdrückung der Frau aus religiöser Sicht !

Kommentar von Merti,

Natürlich glaube ich das. Und wenn du meine Beiträge gelesen hättest, würdest du sehen, dass ich rein gar nichts gegen den Christentum gabe. Außerdem stammt der Koran nicht von der Bibel, sie ähneln sich einfach und das steht auch im Koran, dass Jesu Christi auch unser Prophet ist und wir ihn genau so zu respektieren haben.

Ich würde Jesu Christi nie beleidigen, aber die Christen beleidigen den Islam und unsern Propheten immer nur zu, was man ja auch hier nachlesen kann.

Also das nennt ihr also Toleranz????

Kommentar von Indigo,

Koran und Bibel ähnelt sich nicht, sie haben den gleichen Ursprung, es ist der selbe Gott der erwähnt ist! Nur das Mohammed behauptet der letzte Prophet zu sein und Gott persönlich besucht hat! Es ist der Gott der Juden. Nur das die Juden Jesus als Gottessohn ablehnen und Mohammed nicht als weiteren Propheten anerkennen!

.

Das bisschen Bildung sollte dir eigentlich bekannt sein. In den 3 Richtungen Judentums, Christentum und Islam geht es immer um Adam und Eva und Abraham als Stammvater der Menschen, sowie um Noah mit der Arche und vielen anderen Juden die im Koran und in der Bibel erwähnt werden!

.

Erst die Behauptung das Jesus Gottes Sohn sein soll, trennt das Judentum vom Christentum, denn damit gibt es ja 2 Götter. Die Katholiken haben dann aus den beiden Göttern und dem heiligen Geist 1 Gott wieder gemacht,... allerdings bleibt der Unsinn dann, warum Jesus dann Gott anruft und um Vergebung für die Menschen erfleht wenn Jesus und Gott eins ist!

Den Vogel hat aber Mohammed abgeschossen der behauptet der letzte dieser Propheten zu sein und den gläubigen Moslems 40 Jungfrauen verspricht,..... allerdings erst wenn man tot ist,..... hahahaha. So ein Versprechen ist klasse!

Normalerweise würde man denken das niemand so dumm ist, auf so ein Versprechen reinzufallen,..... aber es gibt heute im Jahr 2009 trotzdem noch genügend Menschen die sowas glauben wollen! Dafür würden einige sogar andere Menschen töten,... unglaublich aber so ist es!

Kommentar von Merti,

Die Bezeichnung, dass Jesus Gottes Sohn ist wird auch im Islam abgelehnt?

Aber noch etwas, wenn du sagst, dass der Islam falsch ist, dann ist es die Bibel auch. Denn die Bibel und der Koran haben den selben Ursprung. Und die Bibel und der Koran ähneln sich, sehr sogar. Ich habe beide gelesen und mir ist sogar aufgefallen, dass Christen eigentlich auch kein Schweinefleisch essen dürfen, weil es verdreckt war zu dieser Zeit. Nur halt gibt es ja heut zu tage sehr sehr wenige Christen, die das noch einhalten - ich würde sagen, weniger als 1 Prozent - sorry, aber das ist die Wahrheit.

Kommentar von Indigo,

So einen Unsinn interessiert doch hier niemanden mehr. Viele Deutsche wissen doch, das die Bibel und der Koran Bücher für Dumme sind. Es gibt nun mal eben Menschen die einen Glauben brauchen. Diesen Dummen kann man eben alles einreden. Das Moses das Meer geteilt hat, oder das Mohammed zu Allah durchs All geflogen ist auf einem Fabelwesen.

Antwort von Katzenhai,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Weil die muslimen Männer es tun! Genau so wie im Christentum. Nicht die Biebelschrift verhindert das katolische Frauen predigen dürfen, es sind die Kardinäle die das behaupten.

Kommentar von zzzap,

DH ! Religion ist oft Vorwand um Macht auszuüben

Kommentar von heikephs,

@Katzenhai:

Wie bitte? Dann hast Du wohl den 1. Korintherbrief nicht gelesen!

Lies ihn mal von vornean bis hinten, das ist sehr interessante Lektüre!

Für Katholiken und Nicht-Katholiken.

Kommentar von Turan1992,

die muslimischen männer bzw. die christlichen männer damals - haben die Frauen als Dreck behandelt - genau so steht es in der Bibel - aber, wenn man die Bibel auch nicht im Kontext liest, dann denkt man, dass die Frau im Christentum benachteiligt wird. Is aber nicht so.

Kommentar von Indigo,

Also wenn du schon historisch werden möchtest, dann mache dir mal klar das es erst die Überwindung der Christentums geben musste, damit die Frauen sich ihre Gleichberechtigung erkämpfen konnten ! Gleichberechtigung im Islam ist nicht vorgesehen !

Antwort von LunaLovegood,

An die ursula 08, die sich nur einen einzigen Teil des Kurans gelesen haben mag, um nur das erwöhnen zu können : Der Koran ist nicht ein einfaches Lexikon. ALLES was da steht kann so verstanden werden , wie man mag, sollte aber auf eine bestimmte art und weise verstanden werden ;)) dazu müsstest du die interpretation lesen. Das hat alles eine bedeutung,aber Meine Liebe, dann lies auch mal DAS was dazu steht:

"und entsprechend den guten Sitten und religiös anerkannter Handhabung stehen den Frauen die gleichen Rechte zu, wie sie (die Männer) haben. Doch die Männer sind aufgrund ihrer größeren Pflichten und Verantwortung eine Stufe über ihnen, was sie jedoch nicht mißbrauchen dürfen. "

Antwort von sahara2266,

Und noch was...die Leute, die den koran z.B. lesen und sagen, dass es nur etwas schlechtes ist, haben nicht den koran gelesen um sich gegenüber Islam zu öffnen und um zu verstehen was der islam wirklich bedeutet sondern nur um den Islam schlecht zu machen!!! Es gibt die menschen die glauben die wüssten mehr über den Islam bescheid als ich obwohl ich mich lange Zeit mit den Islam auseinandergesetzt habe bevor ich zum islam kovertiert bin, klar ich mache auch noch meine fehler, das gebe ich zu!im Koran steht auch drin, dass die werden nur mit dir zufrieden sein, wenn du das tust was sie wollen!!! Wer den Koran liest und dass sagt das es ein schlechtes Buch ist, ist total blind vor Dummheit, jeder Mensch der den Koran liest und ein Verstand hat wird zugeben dass es die Wahrheit ist, der Koran ist ein wissenschaftliches Buch, der keine Fehler hat, der Koran wurde noch nie geändert!!!Benutzt mal euren Verstand!!!

Antwort von grisu05,

Es glauben auch viele, daß Frauen in der christlichen Kultur benachteiligt werden.

Kommentar von Merti,

Oh man. Es stimmt ja auch. Frauen werden vom Christentum genau so wie im Islam benachteiligt. Dort nennt man sie "Dreck". Tud mir Leid, wir sitzen im gleichen Topf.

Kommentar von Indigo,

Deshalb werden immer mehr Kirchen in Deutschland geschlossen, weil die Menschen feststellen das Religion die Menschen unterdrückt!

Dann kommen da jetzt aus Ländern Moslems nach Deutschland und erzählen wie toll ein Islam ist.

Wir sitzen nicht im gleichen Topf, wir sitzen noch nicht mal im gleichen Boot.

Du möchtest nur profitieren von einer Gesellschaft die tolerant ist, und nicht so verbohrt wie islamische Länder, wo gefoltert und getötet wird und Frauen gekauft und zwangsverheiratet werden!

Kommentar von Merti,

Also was ist daran so schlimm zu sagen, dass der Islam toll ist???? Daran ist gar nichts schlimm.

Und jetzt fällt mir ja auch was auf, du bist ja ein Atheist.

Kommentar von Indigo,

Das hat ganz schön lange gedauert! Aber ist ja kein Wunder wenn man immer mit dem beten beschäftigt ist. Nun musst du mich wohl töten so wie es im Koran steht!

Kommentar von Merti,

Also ich bete nicht. Ich praktiziere den Glauben ja noch nicht mal. Ich glaube halt teils nur daran.

Und auch, wenn ich beten würde, das geht dich ja wohl gar nichts an. Und gegen Atheisten habe ich gar nicht, meine Tante ist nämlich eine.

Nur weil du ein Atheist bist, heißt das nicht, dass du die Weltreligionen so beleidigen musst. Außerdem steht das so, wie du es darstellst gar nicht da drinne. Lies ihn doch mal im Kontest. Mein ehemaliger Religionslehrer, und er war Christ - hat es uns beigebracht ihn im Kontext zu lesen, weil so viele ungebildete Menschen meinen die Wahrheit zu kennen.

Kommentar von Indigo,

Ich beschimpfe jeden Menschen auf diesem Planeten, der damit einverstanden ist, das im Namen des ISLAM Kinder verkauft und zwangsverheiratet werden!

.

Mir ist deine persönliche Einstellung egal, aber in dem Moment wo du den Islam als toll hinstellst, machst du die Augen zu, die im Namen des Islams Kinder zwangsverheiraten und Frauen unterdrücken!

.

Versuch mal Kritik zuzulassen mit deinem Islam! Dann kann ich dich vielleicht akzeptieren,... so sicherlich nicht!

.

Religionslehrer sind immer Beeinflusser genau wie Vorbeter in der Moschee! Ich halte von einem Glauben nichts, der anderen die tollsten Dinge verspricht, die man aber erst bekommt wenn man tot ist. So eine Verarsche ist unglaublich, das es Leute gibt die sowas glauben. Dann gibt es tatsächlich Leute die andere dafür töten das sie 40 Jungfrauen nach ihrem Tod bekommen! Unglaublich!

Antwort von Drapodie,

Jaaa und wer von den vielen Moslems hält sich auch dran? Ich will es dir gerne sagen: Nämlich nur ein minimaler Prozentsatz, wegen den ganzen Traditionen. Ich selbst habe schon ein paar Moslems kennnengelernt, die zwar nichts von den Traditionen halten und von sich selbst sagen, sie richten sich nicht nach diesen, tun es aber dennoch. Im Koran steht z.B. keinesfalls, dass du einer Frau nicht die Hand geben darfst und dass Männer und Frauen beim Picknick usw. getrennt sitzen sollen. Da gibt es eigentlich so viele Dinge, die nicht stimmen... Der Islam ist eigentlich sehr interessant, aber wenn ich so etwas schon wieder gehört habe...

Kommentar von Merti,

Oh man, du hast ja gar keine Ahnung wo von du sprichst. Ich habe diese Frage nicht gestellt, weil ich meine Schwester unterdrücke. Ich habe ja noch nicht mal eine. Und ich würde es auch nie tun. Aber Leute wie du sind Rassisten, die nur Vorurteile gegen den Islam haben. Lies doch mal die Bibel, dort ist es nicht anders.

Kommentar von Indigo,

Jetzt hast du es begriffen! Auch in der Bibel, genau wie im Koran steht drin das die Frau unterdrückt werden soll! Bravo für deine Selbsterkenntnis! Schön das du dich nicht an den Koran hältst und deine Schwester die du nicht hast gleichberechtigt behandeln würdest!

Jetzt musst du dir nur noch abgewöhnen jeden der nicht deine Meinung hat als Rassisten zu beschimpfen!

Kommentar von Merti,

Du musst ja wohl zu geben, wenn du dir deine Beiträge durchliest, dass man da schon ins Grübeln kommt.

Kommentar von Indigo,

Was hat das denn mit Rassismus zu tun, wenn ich es nicht toll finde, wenn im Namen des Islam kleine Mädchen verkauft und vergewaltigt werden?

Kommentar von Merti,

Das war gar nicht gemeint! Du hast viel mehr geschrieben außerdem wurde sie nicht vergewaltigt, in diesem Link steht sowas überhaupt nicht! Un ganz nebenbei gibt es genug christliche Pädophile, jedes dritte Kind in Deutschland ist ein Opfer! Dort in den Nachrichten steht dann aber nicht "Christe vergewaltigt ..." Aber wenn mal ein Moslem sowas macht, wird gesagt "Islamist vergewaltigt .. " Ich schaue jecen Tag Nachrichten und die Christen machen viel mehr Blödsinn als die Moslems, nur steht da nie, dass es ein Christ war, sondern es wird die Schuld nur auf die Moslems gestellt. Gut, dass der mächtigste Mann Barack das erkannt hat.

Kommentar von Indigo,

Wie du die Tatsachen verdrehst ist schon heftig! Im Islam ist das vergewaltigen von Kindern in der Scharia erlaubt. Die Scharia ist das höchste Gericht für alle Moslems! In Deutschland ist das Pädophilie und wird schwer bestraft!

.

Im Islam ist das erlaubt. Das ist der Unterschied!

.

Das du diese beiden Sachverhalte vermischt ist eine absolute Frechheit.

Kommentar von Merti,

Es wird nicht erlaubt. Dann zeig mir die Stelle im Koran, wo steht, dass man ein neunjähriges Mädchen vergewaltigen darf!! Na Los, ich warte.

Kommentar von Indigo,

Ja denkst du etwa das ein 9 jähriges Mädchen Spass am Sex mit einem alten Mann hat. Ein so junges Mädchen das noch nicht mal in der Pubertät ist?

Was hast du nur für eine Denkweise ?

Antwort von Turan1992,

Bin gerade auf etwas aufmerksam geworden. Versteht mich nicht falsch - also ich bin auf jeden Fall gegen die Unterdrückung der Frau - nur um das Mal klar zu stellen.

Kommentar von Support1 Support,

Hallo Turan1992,

bitte sei doch so nett und nutze in Zukunft für Antworten zu deinen eigenen Fragen das Kommentarfeld anstatt des Antwortfeldes. Vielen Dank und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

Kommentar von Turan1992,

Noch etwas für ALLE. Christentum entstand Jahrhunderte vor dem Islam. Deshalb sind sie auch Jahrhrunderte vorher modernisiert - ich denke, nein ich bin davon überzeugt, dass auch im Islam diese Modernisierung, wie sie in der Türkei stattfand auch in anderen Ländern stattfinden wird

Kommentar von Indigo,

Das wäre schön, wenn sich weitere Länder wie die Türkei von dem Joch des Islams in der Regierung lösen könnten. Afghanistan war fest in der Hand der Taliban die diktatorisch den Islam für ihre Ziele umgesetzt haben. Im Iran ist es auch vorerst nicht denkbar das die Scharia da abgesetzt wird. Gleiches gilt für Saudi-Arabien und einigen anderern Ländern.

Die Scharia die töten für legitim hält, Verstümmelungen befürwortet und andere barbarische Elemente enthält. Wo Frauen unterdrückt werden und andersgläubige verfolgt werden,............. die Liste wird endlos lang. Eigentlich ist es schade das es sowas 2008 noch geben muss.

Dann kommt einer und erzählt, ist ja alles gar nicht so schlimm in meiner Familie,... so ein bisschen Unterdrückung und das die Schwester eben Zwangsverheiratet wird ist doch normal, sind ja nur Frauen....... und die Bibel ist auch nicht besser...... tztz,.... Kopfschüttelt und an die frische Luft geht !

Kommentar von MuskeTier,

Bravo! Indigo! - Wo Du Recht hast, hast Du Recht! - D.h.!!!!!!!!

Antwort von Solipsist,

Habe hier mal deine Antworten und Kommentare quergelesen und mir fällt auf das ich Dich -vielleicht- falsch einordne.

Du scheinst mir liberal eingestellt.

Frage:

Du bist ja scheinbar Moslem. Koran mal hin oder her. Sind nach Deiner persönlichen Meinung, für Dich persönlich nach Deinem Weltbild, Frauen Dir als Mann gegenüber IN JEDER HINSICHT gleichgestellt und somit auf gleicher Augenhöhe?

Exakt gleiche Rechte für Mann und Frau sollten es sein und es wäre auch genau das was Du Dir wünschst, nur das die Realität halt anders aussieht?

Wenn du mit einem ehrlichen Ja antwortest, bin ich wahrscheinlich der einzige hier der Dich versteht.

...

Und?

Kommentar von Turan1992,

Ja, das stimmt. Ich wünsche mir nichts mehr, als dass die Frau WELTWEIT gleichbehandelt werden sollte. Ich bin in Deutschland aufgewachsen und auch geboren - und finde es echt krank, diese ganzen Ehrenmorde uns so. Aber ich kann meine Religion nicht verleugen, davor habe ich zu große Angst - aber das mit der Benachteiligung übersehe ich einfach absichlich -Muss ich das wahr haben? So ist es doch viel einfacher für mich meine Religion zu leben.

Kommentar von Ursula08,

Aber ruhen lässt es Dich offensichtlich doch nicht, oder? Sonst hättest Du die Frage hier nicht gepostet. Ich verstehe Deine Schwierigkeiten genau: Du kannst Dein eigenes Denken nicht abschalten. Und das ist sehr gut so! Ach übrigens: Danke für Deine Ehrlichkeit in diesem Beitrag! :-)

Kommentar von Merti,

Ich habe aber vergessen zu erwähnen, dass ich kein Moslem bin, den Glauben, aber trotzdem verteidige, weil ich im Kindesalter Moslem war bis ich mit 16 dann halt nicht mehr daran glaubte. Ich glaube aber an keinen der Religionen. Ich glaube zwar an Gott, aber nicht an die Heiligen Schriften - also ich bin, ja man könnte eigentlich fast sagen Atheist oder Theist, weil ich mir mit der Existenz Gottest nicht zu 100 % sicher bin.

Kommentar von Solipsist,

Dann wärest Du ein Agnostiker. Was ich Dir aber nicht abkaufe. Ich halte Dich für einen Theisten.

Kommentar von Merti,

Ja, ich bin ein Theist. Aber auch nur zu 75 %, etwas Glaube ich schon an den Heiligen Schriften, aber ich bin noch nicht davon überzeugt. Aber Indigo, der sich für etwas besseres hält, weil er glaubt, dass die Religionen primitiv sind und alle Christen und Moslems und auch Juden dumm sind, ist für mich einfach selbst nur primitiv. Es gibt so viele Gläubige, dafür gibt es sicherlich auch einen Grund. Ich finde Atheisten nicht dumm, aber Atheisten wie Indigo finde ich echt dumm.

Kommentar von Solipsist,

Na dann kannst Du mich in die gleiche Ecke stellen wie Indigo. Ich halte Religionen auch für Dumm, Überflüssig, Gefährlich, Trennend für die Menschen.

Dass es viele Gläubige gibt, ist kein Beleg für die Richtigkeit des Glaubens. Du kennst sicher den Spruch mit den millionen Fliegen. Viele Gläubige ist kein Beleg für die Richtigkeit des Glaubens.

Wieso findest Du Indigo dumm? Ich würde eher sagen, dass Dir seine Ansichten nicht gefallen. Er stellt unangenehme Fragen, das stört Dich, mehr nicht. Aber das macht ihn nicht dumm, eher im Gegenteil. Er kann eigenständig denken. Eine Eigenschaft welche die meisten Gläubigen verlernt haben.

Deine Religion, wie auch die Christliche ist mittelalterlich, patriarchalisch, blutrünstig. Sie unterdrückt den Menschen und erzählt ihm was und wie er zu denken hat.

Warum soll man das nicht aussprechen?

Antwort von Orchidee1,

Und warum werden dann Frauen in Ehen gezwungen, die sie nicht wollen? Frauen, die regelmäßig mit einem Mann ins Bett gehen, den sie nicht lieben, sind Prostituierte. Also sind die Frauen in erzwungenen Ehen Zwangsprostituierte.

Warum stört es die Ehre eines Mannes, wenn eine Frau selber entscheiden will wie sie leben will. Rechtfertigt das einen Ehrenmord?

Warum haben Frauen weniger Rechte an einem Erbe, wenn der Mann stirbt? Sie darf es nur für seine Söhne weiterpflegen. Töchter zählen nicht.

Warum gibt es teilweise im Islam die Beschneidung von Frauen mit all ihren Qualen?

Warum werden Mädchen, die in Afghanistan zur Schule gehen wollen, mit Säure überschüttet?

Frauen werden für Kamele abgegeben.

Islamische Jungen werden so erzogen, dass sie kleine Prinzen sind und alles dürfen. Auch christliche Mitschülerinnen quälen (ist uns passiert). Erst eine Anzeige von uns der Schule in Hannover hat Ruhe eingebracht. Mädchen werden überwacht wie Tiere.

Wo ist da der Islam frauenfreundlich?

Kommentar von Turan1992,

Ja genau Ehrenmord, ein interessantes Thema - aber ich sags nochmal, die Leute nutzen den Glauben (auch den CHRISTENTUM) als Rechtfertigung für ihre Taten. Im Koran wird es STRIKT verboten, jemanden zu töten - egal aus welchem Grund. GEWALT wird im Koran abgelehnt - und jetzt sagt nicht - ja was ist mit dem 11. September - auch das hat nichts mit Inhalt des Korans zu tun - sondern wurde nur als Rechtfertigung genutzt - und so wird das in den christlichen Medien auch dargestellt. Nur zu Info, noch vor Jahren wurde das Christentum als Gewaltreligion, und Frauenunterdrückte Religion in den Medien dargestellt, genau wie momentan der Islam. Auch in der Bibel steht in Einzelnen Zeilen, dass die Frau "Dreck" ist. Aber wenn man die Bibel nicht komplett liest und im Kontext liest, dann denkt man, dass die Frau benachteiligt wird. Außerdem, gebildete Menschen wissen, dass die Frau weder im Islam noch im Christentum benachteiligt wird - aber Leute aus Dörfern oder Immigranten NICHT. In der Türkei zum Beispiel ist das Kopftuch tragen an Schulen verboten - Wieso? Ganz einfach, weil die Leute wissen, dass das nur eine Rechtfertigung ist. Und die Mehrheit der islamischen Frauen in der Türkei tragen auch kein Kopftuch und arbeiten inzwischen sogar in höheren Ständen

Kommentar von Orchidee1,

OK, in der Türkei ist es teilweise verboten mit Kopftuch. Aber warum versuchen es so viele, dass sie hier in den Staatsdienst gehen und Kopftuch tragen wollen oder vom Ehemann her müssen?

Warum müssen Christenfrauen in islamischen Ländern teilweise Kopftuch tragen (z.B. die amerikanische Soldatin, dessen Schiff zu dicht an die Wassergrenze kam)? Ich dachte, dass es eine Glaubensfrage wäre. Sie ist Christin und musste.

Ich würde wegen der ständigen Gewalt nie in ein islamisches Land fahren. Ägypten interessiert mich sehr (wegen der alten Kulturstätten). Aber ich lese lieber Bücher oder sehe mir Dokumentationen an.

Kommentar von Turan1992,

oh man du hast ja gar keine Ahnung, glaubst du, dass es in Ägypten nur Gewalt gibt, weil dort Muslime geben - Gewalt gibts überall - auch hier in Deutschland - aus welchen Gründern doch immer, aber ist das ein Grund aus Deutschland auszuwandern??? Du hättest die das Popstars Workshop ansehen sollen, die Mädchen waren in Ägypten

Kommentar von Turan1992,

oh man du hast ja gar keine Ahnung, glaubst du, dass es in Ägypten nur Gewalt gibt, weil dort Muslime geben - Gewalt gibts überall - auch hier in Deutschland - aus welchen Gründern doch immer, aber ist das ein Grund aus Deutschland auszuwandern??? Du hättest die das Popstars Workshop ansehen sollen, die Mädchen waren in Ägypten

deine ganzen Fragen, könntest du der Bibel auch stellen

Kommentar von Merti,

Und eines muss ich sagen.

Auch wir Moslems müssen uns hier in Deutschland anpassen - in den Schulen kein Türkisch oder sonstige Dinge.

Warum sollen dann die Christen sich nich in islamischen Ländern anpassen.

Ich war letztens in einer Kirche undzwar in Rom, dort mussten die Frauen, weil sie zu kurze Ärmel hatten, sich längere KAUFEN und sie dann anziehen, was ich völlig richtig finde. Man geht ja dorthin, um andere Kulturen kennen zu lernen, nicht um sie zu verabscheuen, wie du das tust.

Kommentar von Orchidee1,

Gibt es in der Türkei für deutsche Christen die Möglichkeit jederzeit eine christliche Kirche zu besuchen? Gibt es in der Türkei die Möglichkeit für deutsche Kinder Unterricht in Deutsch zu bekommen? Und dann bitte für Christinnen ohne Kopftuch. In letzter Zeit werden immer mehr Christen dort umgebracht, gerade letztes Jahr war es heftig dort. Und warum soll ein altes christliches Kloster dort geräumt werden? Das Christentum ist älter als der Islam, aber es wird damit argumentiert, dass es ursprünglich islamisch gewesen sein soll.

Kommentar von Merti,

Bitte???? In Deutschland wurde letzes Jahr ein ganzes Haus voller Muslime von einem deutschen Christen unmgebracht. Außerdem gibt es für Christen die Möglichkeit in der Türkei in die Kirche zu gehen. Dort gibt es nämlich Kircen, Kopftuch ist dort nämlich verboten! Außerdem gibt es dort unglaublich wenige Christen im Gegensatz zu hier - und das kann man ja wohl nicht miteinander vergleichen!

Kommentar von Orchidee1,

Ich würde nie in ein islamisches Land fahren. An Ägypten interessieren mich die Pyramiden. Trotzdem fahre ich nicht hin. Ich lese lieber viel und sehe mir Berichte an. Und warum wollen die Moslems hier durchdrücken was in der Heimat verboten ist (Kopftuch im öffentlichen Dienst)? Das Thema Schule hast Du noch nicht beantwortet. Wo gibt es an türkischen Schulen Deutschunterricht? An der alten Schule meiner Tochter gab es Türkischunterricht für diejenigen, die es wollten.

Kommentar von Merti,

Erstens: Es gibt Kirchen in der Türkei! Sogar das Haus von Maria, wird von den Türken dort bewacht. Meine Cousine, die in der Türkei wohnt, hat seit 5 Jahren Deutschunterricht an einer Schule. Weißt du, wenn es an Lehrermangel liegt, können die auch nichts dafür. Und wenn es nicht so viele Interessierte dafür gibt, können die Türken auch nichts dafür. Es gibt dort eine sehr erfolgreiche deutsche Sängerin - Pamela Spence.

Und dann noch was, glaubst du die Moslems würden nach Deutschland kommen, um den Brandenburger Tor zu besuchen, wenn H itler noch leben würde???!!!

Kommentar von Orchidee1,

Ich habe einfach Angst davor abgeballert zu werden. Ist schon in vielen Urlaubsorten passiert. Und dass keine Lehrer in die Türkei gehen, das wird dann wohl am Verdienst liegen (gehe ich von aus). Dann muss da was gemacht werden, damit es attraktiver ist. Zudem muss man ja wohl vorher Türkisch lernen, da gibt es die Kurse auch nicht an jeder Straßenecke hier. Ich würde nicht umziehen deswegen (bin keine Lehrerin). Meine Familie lebt hier und die würde mir halt sehr fehlen. Meine Eltern und die Mutter meines Mannes (sie ist Witwe) brauchen uns. Und Familie geht vor.

Kommentar von Merti,

Ja der Lohn könnte ein Grund sein, da man in der Türkei als Lehrer und Lehrerin sehr wenig verdient.

Kommentar von ullabadminton,

Ja weil in muslimischen Länder die Christen als Ungläubig hingestellt werden. Ihr fordert immer von uns Toleranz wie sieht es mit der Toleranz in Islam Staaten aus. Man darf in Saudi Arabien nicht einreisen wenn man bs. eine Bibel dabei hat. (Ich gaube an keine Religion) glaube an mich selber. Und sehe im Islam eine Gefahr die sich in Europa ausbreitet. Wer hier in Europa lebt hat sich den Kulturen und Rechten des jeweiligen Landes anzupassen und nicht umgekehrt das wir Europäer uns dem Islam anpassen müssen. Möchtet ihr den Islam ausleben dann bitte schön in euren Länderen wir drücken euch auch nicht unsere Religion auf Auge.

Kommentar von heikephs,

@ Turan1992

Wie bitte? "Schlagt die Ungläubigen tot, wo ihr sie trefft" - ist das keine Gewalt?

Jesus Christus sagt: Liebet Eure Feinde!

Kommentar von Turan1992,

das ist bezogen auf den Krieg - Man darf LEIDER Glaubenskriege führen (so wie in der bibel und in der tora auch).

Kommentar von Turan1992,

hab ich im Reli-Unterricht gelernt ;)

Kommentar von Turan1992,

das sagt der Prophet Mohammed auch und noch was, im Koran ist Jesus Christus den Propheten Mohammed gleichgestellt. Ich liebe Jesus Christus genau so wie den Propheten Mohammed. Der Grund dazu ist ganz klar, die Offenbarungen sind von dem selben Gott - denn nach beiden Religionen gibt es nur einen. Im Koran steht sehr viel über Christus (nur positives) und, dass die Moslems ihn mit Respekt zu begegnen haben. Aber in der Bibel sind Glaubenskriege auch nicht verboten, ganz im Gegenteil. Außerdem wird die in der Bibel erwähnte Nächstenliebe im Koran sehr geehrt.

Kommentar von Turan1992,

Die Bibel und der Koran sind nicht zu 99 % ähnlich, das will ich nur mal gesagt haben, also alles was du dem Islam unterstellst, unterstellst du auch dem Christentum

Kommentar von Indigo,

Betest du tatsächlich Allah an ? Ein allmächtiger Gott der die Menschen erschaffen haben will und dann Mohammed erzählt das heilige Kriege in denen Frauen und Kinder getötet werden in Ordnung ist ? Was soll das denn für ein allmächtiger Gott sein ? Was hat der sich denn dabei gedacht. Du sollst nicht töten, aber so ein Gemetzel im Sinne des Dschihad ist völlig in Ordnung ? Puuh,... was ein toller Gott....... bete so einen Unsinn mal weiter an und erkläre mal wie die Gleichberechtigung von Frauen aussehen wenn sie vergewaltigt werden !

Aber witzig ist ja, das nur gläubige Moslems den Koran richtig auslegen können,... alle anderen haben ja keine Ahnung :-)

Antwort von LowNils,

Die Frage nach der Gleichberechtigung von Frau und Mann wird in religiösen Sachverhalten auch so verstanden, dass man damit nach der Ausgeglichenheit des Verhältnisses der Geschlechter zueinander bei den Kultämtern einer Religion fragt. Im Christentum ist ein Großteil der Stellen im Vatikan nur Männern vorbehalten. Das wird auch entsprechend legitimiert durch Bibelauslegung, Kirchengeschichte, Aussagen von klassischen Theologen usw. Im Islam git es ja keinen Papst, doch bei den Rechtsschulen, die mitunter die höchste Instanz bei den Anliegen der Religion bilden duch die Gutachten, dominieren m.E. schon die Männer die Ämter. Historisch gesehen dürftest Du recht haben, dass der Islam als Religion eher frauenfreundlicher ist als die Religionen der vorislamischen Zeit, die z.T. an die Nomaden geknüpft waren, die ja fast immer patriarchal organisiert sind. Da war der Koran so etwas wie eine Revolution im Denken. Aber auch das läßt sich nicht immer behaupten, denn vorher gab es ja viele Götter, auch die Steinmystik ist älter und könnte in der Hand von Frauen gelegen haben.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Frau und Sexualität im Islam Guten tag liebe community-mitglieder und geschwister. Da ich ja immernoch ferien habe und mehr von meiner religion erfahren möchte habe ich ein paar stellen des koran und ein paar fatwas gelesen. Dieser erscheinen mir aber widersprüchlich. Zum bei...

    7 Antworten
  • Tattoos im islam ? Hallo ich bin ein Mann und moslen ich lese zur zeit den koran aber hab drüber noch ncihts gelesen ich habe mich im internet erkudigt und da meinten manche es sei nur für frauen haram, Darf ich mir als mann ein tattoo machen das eine islamische bed...

    12 Antworten
  • Männer/Frauenbild im Islam Auf eine andere Frage, nämlich warum die Frau hinter dem Mann betet im Islam, wurde geantwortet, dass dies zum Schutze der Frau geschehe. Ich gehe davon aus, dass damit die Blicke des Mannes gemeint sind (verbessert mich, wenn ich das falsch sehe)...

    13 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten