Frage von lulumsp, 61

Braucht man für die Anti-Babypille einen Zettel von seinem Arzt?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von angy2001, 24

Du gehst zu einem Frauenarzt und sagst, du möchtest gern die Pille nehmen. Er/sie wird mit dir sprechen, dich untersuchen und dir dann ein Rezept für eine Pille geben - damit kannst du dann in einer Apotheke die Pille bekommen. Die Pille kostet Geld.

"Wenn du 14 oder 15 bist . . entscheidet der Arzt oder die Ärztin, ob du die Pille auch ohne Wissen deiner Eltern bekommst. Die Mediziner müssen erst prüfen, ob du neben der körperlichen auch die "seelische Reife" hast, um mit der Pille verantwortungsbewusst umzugehen. Das finden sie in einem persönlichen Gespräch mit dir heraus. Meinen sie, dass du das schon alles im Griff hast, dann können sie auf die Erlaubnis der Eltern verzichten. Haben sie Zweifel, bekommst du sie nur, wenn deine Eltern einverstanden sind."

Quelle: bravo.de

Kommentar von ellenroehm ,

Also zumindest für gesetzlichen Versicherte (keine Ahnung wie es bei Privatpatienten ist) werden die Kosten für die Pille übernommen, solange man noch minderjährig ist. Ab 18 muss man dann einen Teil selbst bezahlen (normalerweise 5€) und ab 21 muss man die Kosten ganz selbst tragen.

Antwort
von DaBozZ, 17

Falls du Rezept meinst, ja. Die Pille kann nicht jeder der Lust und Laune danach hat einfach holen.

Antwort
von Deichgoettin, 13

Nein, keinen Zettel, aber ein Rezept!

Antwort
von dafee01, 20

Du brauchst ein Rezept! Und das bekommst du nur, wenn du beim Arzt warst!

Antwort
von Sonnenstern811, 30

Nein, keinen  Zettel. Nur eine Verordnung. Die sind nämlich verschreibungspflichtig, und das aus sehr gutem Grund.

Kommentar von lulumsp ,

Und wie läuft das ab? Soll ich meinem Arzt einfach sagen das ich die kaufen möchte und er schreibt das dann einfach auf?

Und danke 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Du gehst in die Sprechstunde (hoffe, du bist 14 oder älter, sonst wird es wohl nichts) und kannst fragen, welche Pille er dir empfehlen kann. Ein Gynäkologe wäre am besten dafür geeignet. Ob Hausärzte die auch erstmals verschreiben, weiß ich nicht. Sie muss ja zu deinem Körper und zu deiner Gesundheitssituation passen. Sonst könnte es gefährlich werden.

Kommentar von ellenroehm ,

Normal führt die Frauenärztin ein Gespräch mit dir und untersucht dich gründlich und entscheidet dann ob sie die Pille verschreibt. Weiß nicht wie alt du bist aber viele Frauenärzte bieten auch spezielle Mädchensprechstunden an, die sich an junge Mädels richten und bei denne man alles beantwortet bekommt.

Antwort
von BalTab, 22

Was meinst du mit "Zettel"?

Du gehst zu einem Frauenarzt (NICHT Hausarzt!), wirst untersucht, und beraten, und bekommst dann ein REZEPT

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten