Frage von andreas4121, 112

Die Frage nach einem Possessivpronomen?

Hallo,

ich möchte gerne nach dem Pronomen fragen doch verstehe eine Sache besonders nicht. Der Beispielsatz lautet:

Die Lehrerin hat das Buch ihrer Schülerin abends erklärt.


Wem hat die Lehrerin das Buch abends erklärt?

Ihrer Schülerin.

  1. Das Wort "Schülerin" steht hier, glaube ich, in dem Dativ. Somit dann auch das Pronomen "ihrer"?

  2. Jetzt kommt mein Problem, ich möchte nach dem Possessivpronomen "ihrer" fragen. In meinem Kopf sieht es so aus:

Die Schülerin von wem hat die Lehrerin das Buch abends erklärt?

Ihrer Schülerin. (?)

Was mich auch noch stört ist das ich denke, das es bei meiner Fragestellung das Wort "Die Schülerin" irgendwie in dem Dativ stehen MUSS weil es ja eigendlich im Beispielsatz so der Fall ist. Aber es steht bei meiner Fragestellung, ich glaube, im Nominativ?

MfG

Antwort
von DerKalif, 67

Zuerst einmal: Der Satz sollte mMn umgestellt werden: Die Lehrerin hat ihrer Schülerin das Buch abends erklärt. Das wäre wohl die standardmäßige Satzgliedstellung.

Die von dir in der Frage genannte Stellung der Satzglieder kann nämlich auch anders interpretiert werden, und zwar so, dass das Buch ihrer Schülerin 1 (!) Satzglied ist: WER hat WEN O. WAS abends erklärt?

= Die Lehrerin hat [das Buch ihrer Schülerin] abends erklärt, das Buch ihres Kollegen jedoch schon in aller Früh. 

In diesem Fall wäre ihrer Schülerin Genetiv-Attribut zu das Buch.

Ich hoffe, es ist klar, was ich meine.

Zur eigentlichen Frage:

Du willst nach dem Possessivpronomen ihrer fragen.

Erstens: warum? Gibt es eine Übungsaufgabe, die du machen willst? Dann wäre es gut, die ganze Aufgabe samt Frage im Wortlaut zu kennen.

Zweitens (und viel wichtiger): Du hast es hier nicht mein einem Pronomen zu tun! Vielmehr handelt es sich bei ihrer hier um ein Artikelwort. Pronomen können allein stehen und einen anderen nominalen Ausdruck ersetzen, dann werden sie auch wirklich als Pronomen verwendet, oder sie können vor einem Nomen stehen und nur den Artikel ersetzen, dann spricht man von ihnen als Artikelwort - hier als Possessivartikel.

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu\_id=61

Und einen Artikel vom Bezugsnomen zu isolieren ist nicht (oder nur kaum?) möglich. Stünde da Die Lehrerin hat der Schülerin das Buch abends erklärt, könnte man auch nicht gesondert nach der fragen, sondern nur nach der gesamten Nominalphrase der Schülerin. Genauso ist es bei ihrer Schülerin. Und die steht als Ganzes im Dativ.

P.S.: Sieh dir auch die Antwort von latricolore an! Einfach, aber gut. Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Kommentar von andreas4121 ,

Hallo,

Zu der Satzgliedstellung:

Der Satz steht so in anderer Sprache, da ist der Genitiv, Dativ etc. klar definiert durch bestimmte Vokale, da gibt es keine Verwechslungsmöglichkeiten in dem Fall, auch wegen dem Kontext. Dennoch muss ich mich entschuldigen da ich den Satz im Deutschen eher so schreiben sollte wie du ihn geschrieben hast. Also was lerne ich gerade daraus, etwas ins Deutsche zu übersetzen darauf achten.

Zu deiner ersten Frage:

Da es sich um eine andere Sprache handelt kann ich die Übungsaufgabe hier nicht komplett aufführen, doch eindeutig ist das man nach dem Dativ "ihrer Schülerin" fragt. Es gibt zwei Möglichkeiten wie man fragt. Die erste Möglichkeit kennen wir auch im Deutschen (siehe oben). Die zweite Möglichkeit (siehe oben) klingt für mich nur im Deutsch etwas komisch aber dennoch kann ich sie verstehen und weiß wonach gefragt wird, also einmal nach "ihrer Schülerin" und einmal nach "ihrer Schülerin". Fakt ist, die zweite Art der Fragestellung steht genau so. Ob sie grammatisch, deutsch Richtig ist weiß ich nicht aber verstehen tut man ja wonach gefragt wird, oder?

Zu deiner zweiten Annmerkung:

Es handelt sich um ein Artikelwort, danke für die korrekte Bezeichnung, ich merke mir Possessivpronomen stehen alleine.

PS:

Was ich aber auch noch denke ist folgendes, die Übersetzer anderer Sprachen übersetzen wahrscheinlich die Dinge nicht eins zu eins, Wort für Wort, sondern so, das es im Deutschen grammatisch, sprachlich und inhaltlich korrekt am Ende ist. Bei meinem Beispiel wäre das vielleicht sogar so, wenn man nach dem Artikelwort fragt:

Wort für Wort übersetzung: (Die Schülerin von wem hat die Lehrerin das Buch abends erklärt?)

Der Sinn des Inhalts: Welcher Schülerin? - Ihrer. ( danke, latricolore)

Antwort
von Appelmus, 67

Fall A: Wessen Schülerin Buch hat die Lehrerin abends erklärt? (bezieht sich darauf, dass es sich um das Buch der Schülerin handelt)
Fall B: Wem hat die Lehrerin abends das Buch erklärt? (bezieht sich auf ein allgemeine Buch)

Du kannst nicht krampfhaft versuchen, nur nach dem "ihrer" zu fragen. Bei Fall A, der inhaltlich jedoch einen anderen Punkt anspricht, könnte es mit dem Genitiv klappen. Bei Fall B braucht du das Wort Schülerin, um den Sinn zu erhalten.

Kommentar von Utyos ,

Deine Erläuterung ist leider falsch.

Kommentar von Appelmus ,

Kannst du das auch erläutern? Inhaltlich sehe ich auf den ersten Blick keinen wirklichen Unterschied zu deiner Erläuterung.

Kommentar von Utyos ,

bezieht sich darauf, dass es sich um das Buch der Schülerin handelt)

Nein. Es bezieht sich darauf, wem das Buch erklärt wurde: Ihrer Schülerin, also der Schülerin der Lehrerin. "Ihrer" bezeichnet hier den Besitz der Lehrerin, also die Schülerin. Und deine Erläuterung "bezieht sich auf ein allgemeine Buch" ergibt keinen Sinn.
Die ganz einfache Antwort auf die Frage nach der Frage zum Possessivpronom "Ihrer" heißt "wem". Daran ist nichts "Krampfhaftes".

Kommentar von Appelmus ,

Man kann den Satz jedoch auf zwei unterschiedliche inhaltliche Arten lesen. Was du in letzterem Fall erläuterst, ist meine Variante B. So wie der Satz jedoch geschrieben wurde, kann man ihn auch anders interpretieren. Siehe die Antwort von DerKalif. Und eben so ein undeutiger Satz sorgt am Ende dafür, dass man vor lauter Umstellproben den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennt.

Antwort
von Utyos, 61

Das Possessivpronom (besitzanzeigendes Fürwort) ist hier "ihrer".

Die Frage nach dem Possessivpronom "Ihrer", das hier im Dativ (3. Fall) steht, lautet: WEM? (Wem hat die Lehrerin das Buch erklärt?)

Der 1. Fall wäre "ihr oder ihre":

Ihre Schülerin - Ihre Schülerin ist fleißig. (Nominativ - Wer?)
ihrer Schülerin - Das Zeugnis ihrer Schülerin ist gut. (Genitiv - wessen?)
Ihrer Schülerin - Sie hat ihrer Schülerin das Buch erklärt (Dativ - wem?)
ihre Schülerin - Sie sieht auf dem Schulhof ihre Schülerin. (Akkusativ - wen?)

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 50

Die Lehrerin hat das Buch ihrer Schülerin abends erklärt.

ich möchte nach dem Possessivpronomen "ihrer" fragen.

Dann fragst du: Welcher Schülerin? - Ihrer.

Kommentar von DerKalif ,

Ha, stimmt! So geht's natürlich auch. Auf die einfachsten Antworten kommt man manchmal nicht...

Kommentar von latricolore ,

Jepp.
Wenn nur nach dem Possessivpronomen gefragt wird, geht's nur so.

Buon Natale :-)

Kommentar von andreas4121 ,

Also ist was ich suche nun der Possessivpronomen oder wie DerKalif meinte, das Artikelwort? Bin jetzt verwirrt, vielleicht habe ich einfach den falschen Fachbegriff verwendet?

Kommentar von DerKalif ,

Lass dich von den verschiedenen Fachbegriffen nicht allzu sehr verwirren. Der Unterschied liegt, wie ich geschrieben habe,  v.a. darin, ob eine ganze Nominal-Phrase ersetzt wird oder nur der Artikel. Aber latricolore hat sie jeden Fall damit recht, dass man das "ihrer" nur mit "welcher" erfragen kann. 

Kommentar von Volens ,

Das Possessivpronomen ihrer wird hier attributiv gebraucht, deshalb ist es auch im Dativ. Es braucht gar nicht extra danach gefragt zu werden.
Wäre es die Schülerin eines Lehrers, wäre es immer noch Dativ, aber der Stamm wechselt:
seiner Schülerin

Daraus wird die Kasusbildung wohl deutlich.

Antwort
von KOSTENLOS345, 66

Die Leherein hat das Buch ihrer Schülerin abends erklärt.

Nach ihrer Schülerin wird gefragt  nicht nach ihrer weil ihrer Schülerin ist ein Satzglied:

Wem hat die Lehrerin das Buch abends erklärt.

Kommentar von andreas4121 ,

Und wie würdest du hier nach dem Possessivpronomen fragen?

Kommentar von KOSTENLOS345 ,

Wen hat die Leherin das Buch abens erklärt.?

Kommentar von Utyos ,

WEM!!! Dativ!

Kommentar von KOSTENLOS345 ,

Ja war ein kleiner rechtschreibfehler den ich später bemerkt hatte :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten