Frage von HMilch1988, 55

Die Frage ist ernst gemeint: Was meinen die Grünen/Linken mit ,,kultureller Bereicherung"?

Mehr ist der Frage nicht hinzuzufügen. Könnt ja gern auch Beispiele nennen.

Antwort
von Yuncil, 16

Die Aussage ist sehr allgemein gehalten. Grundsätzlich ist es für manche Leute eine Bereicherung wenn man Einblicke in andere Kulturen bekommt, es ist Interessant, es hilft einen sich besser in andere Menschen hineinzuversetzen, man bekommt ein größeres Wissen über die Welt.

Gerne ignoriert wird der negative Aspekt mancher Kulturen, der die Bereicherung teilweise kompensiert. Außerdem ist da jeder anders eingestellt, manche wollen andere Kulturen erleben, machne nicht. Die die daran keine Interesse haben erleben auch keine Bereicherung.

Eine wahre kulturelle Bereicherung kann ich z.B. in der Auswahl der Restaurants, bzw. Lebensmittelgeschäfte feststellen. Z.B. bekommt es kein Deutscher Laden gebacken grüne Chillis oder Petersilie anständig zu verkaufen, dafür bekommt man die in türkischen Gemüseläden. Auch gibt es kaum einen deutschen Kioskbesitzer der seinen Laden Nachts öffnet, dafür bin ich unseren ausländischen Mitbürgern doch sehr dankbar. Habe vorher in einen Viertel mit sehr hohen Migrationsanteil gelebt und es war doch mehr los und alles bissl unkomplizierter. Geld vergessen kein Problem zahlt man nächstes mal, man kennt sich. Der nette Kioskmann hat 24 Stunden seinen Ladengeöffnet, sehr angenehm. Sonntags hatten Bäcker, Kiosk, Imbiss bis Abends geöffnet.

Jetzt wohne ich in einem sehr europäisch geprägten Viertel (Ost-Berlin) und da hat Abends ab 08:00Uhr alles zu, da fehlt mir schon die Bereicherung.

Auch wenn ich für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen bin muss ich leider zugeben, dass wir dadurch wahrscheinlich gar keine Bereicherung erfahren werden, sondern nur eine Belastung, da wir schon eine Multikulturelle Gesellschaft haben und alle von mir genannten Bereicherungen schon vorhanden sind, letztendlich bringt es uns nur das Gewissen Menschen geholfen zu haben.


Antwort
von tevau, 21

Mit "Bereicherung" dürfte eine - positiv bewertete -  Vergrößerung der Vielfalt gemeint sein. Das kann sich auf Musik, Speisen, Kleidung, Lebensweise, Sprache, Religion und ethische oder gesellschaftliche Werte beziehen.

Nicht gemeint sind negativ bewertete kulturelle Elemente, die damit einhergehen. Hierzu gehören zum Beispiel die Benachteiligung und Unterdrückung von Mädchen und Frauen, Homosexuellen oder ethnischen Minderheiten, die in manchen Kulturen üblich ist und mit unseren modernen gesellschaftlichen Wertmaßstäben einfach nicht zu vereinbaren sind, insbesondere nicht mit dem auf Gleichberechtigung ausgerichteten gesellschaftlichen Bild der Grünen.

Wichtig ist daher, die neuen kulturellen Einflüsse nur insoweit zuzulassen, das sie eine tatsächliche Bereicherung mit sich bringen.   

  

Antwort
von Modem1, 34

Sie haben ihre speziellen Vorstellungen vom multikulturellen Leben . Das bezieht sich bei den immer auf Andere. Sie selber bewohnen prächtige Wohnungen wo kaum ein "Normaler" Flüchtling wohnen kann.

Kommentar von BalTab ,

So ein Schwachsinn!

Kommentar von Modem1 ,

Na die normalen.. Wähler der Grünen sind nicht gemeint aber deren Führungselite leben auf großen Stil.predigen Wasser.Ihre Wohnungen sind keine Durchgangsstraßen sie wohnen "Im grünen Tale" oder abgeschirmten Vierteln,besuchen dann Flüchtlinge nach dem Motto: Helfen tue ich dir gerne .. komme mir aber nicht zu nahe. 

Kommentar von tevau ,

1) "Abgeschirmte" Viertel - was soll das denn sein?

2) Wo predigt eine grüne Führungselite "Wasser" (um dann selbst Wein zu trinken, denn das ist ja das Bild)?

3) Darf man eine auf soziale und Umweltthemen fokussierte Politik nur machen, wenn man sich materiell am unteren Ende der Wohlstandsspektrums befindet? Oder andersherum: Verlangst Du von jedem, der sich einen gewissen Lebensstandard leisten kann, dass er eine Klientelpolitik zur Sicherung seiner Privilegien und Ausgrenzung der anderen macht?

    

Kommentar von Modem1 ,

Träume mal weiter... Die Grünen habe ich mal gewählt heute schäme ich mich dafür.Abgeschirmte Viertel sind Gebiete wo kein Durchgang ist.

Antwort
von matze566, 36

Damit meinen sie, dass man sich an fremden Kulturen bereichern, also von ihnen profitieren kann. Meist wird dies als Gegenargument verwendet, wenn Menschen sich gegen Ausländer aussprechen und auf ihren Traditionen bewahren: Hierbei wird deutlich gemacht, dass man auch gutes aus den Kulturen der anderen entnehmen kann und somit ein besseres Lebensgefühl entsteht, wenn eine Multikultur in Symbiose zusammenlebt.

Kommentar von Modem1 ,

Und die multikulti Kochkunst.. herrlich . Da bekommt der Hausflur den Duft den wir lieben um Fenster weit zu öffnen.

Kommentar von SiroOne ,

Oh man, nu musste ich aber lachen.
Das stimmt doch vorne und hinten nicht, jede Kultur fordert ihren eigenen Freiraum und es werden sich Parallelgesellschaften bilden.

Kommentar von matze566 ,

Das war nicht meine Meinung, ich bin da weder links noch rechts. Steht mir persönlich auch nicht zu als Ausländer Partei zu ergreifen, weil ich keine objektive Sichtweise darstellen könnte. Ich habe nur die Sichtweise der Grünen und Linken für den Fragenersteller wiedergegeben.

Kommentar von tevau ,

Wir haben ja schon einige Erfahrung mit neuen Kulturen, nämlich die große Zahl der Türken, die in früherer Generation als Gastarbeiter zu uns gekommen sind. Da hat sich einerseits tatsächlich eine Parallelgesellschaft gebildet, die immer noch weitgehend in ihren alten Werten lebt - aber sich natürlich unserer säkular ausgerichteten Gesetzgebung und Verwaltung unterwerfen muss. Andererseits haben sich auch sehr viele Türken oder türkischstämmige Deutsche mehr oder weniger gut integriert, wie man im Einzelhandel, in der Gastronomie oder am Arbeitsplatz gut sehen kann.

In der Diskussion wird leider selten so differenziert, sondern jeder hat ein bestimmtes "Fremdenbild" im Kopf und extrapoliert das auf 100 %. 

Kommentar von HMilch1988 ,

Kannst du zu deiner Ausführung auch einige konkrete Beispiele nennen, in wie weit eine kulturelle Bereicherung für Deutschland/ Europa stattfindet?

Ich meine, so viele Menschen hier sind ja davon total überzeugt. Da müsste es doch Unmengen von Beispielen geben.

Kommentar von tevau ,

Aus Erfahrung kann man sagen, dass die reine Anwesenheit von "Anderen" erstens einen Gewöhnungseffekt erzeugt und damit Ängste abbaut und zweitens den geistigen Horizont erweitert. Warum ist sonst die Feindseligkeit von Ausländern gerade dort am größten, wo es kaum welche gibt? Gerade intellektuell eher einfache Menschen begegnen Unbekanntem erstmal mit Skepsis und Angst, die zur Ablehnung führen. Die Bereicherung findet also schon dadurch statt, dass Unwissenheit und Angst durch Einschätzbarkeit, Akzeptanz und Beruhigung ersetzt werden. 

Wer keine Bereicherung im Kopf braucht, sondern eher über den Bauch lebt: Ältere Leute erinnern sich noch gut daran, wie die "Invasion" von Gastarbeitern zum Beispiel das kulinarische Angebot in Deutschland massiv erweitert hat. Bis in die 60er Jahre gab es fast nur deutsche Gasthäuser mit einem sehr eingeschränkten Angebot: Schnitzel, Bratwurst, Kohl, Kartoffeln. Currywurst ist ohne Frage sehr lecker, aber zur Abwechslung mal eine Pizza oder ein Döner ist eine Bereicherung, ohne Frage. Und Trüffelravioli sind auch mal eine Alternative zu Eiernudeln mit Bratensoße.

Kommentar von SiroOne ,

Du lebst nicht auf diesen Planeten, mehr kann man dazu nicht sagen.

Antwort
von SiroOne, 25

Frag die Grünen, ein künstliches Wort ohne Sinn, meine ich.
Die meinen sicher, das Deutschland mehr billige Arbeiter braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community