Frage von Nordseefan, 29

Die Frage eines anderen Nutzers hat mich da auf eine Gedanken gebracht: Müller ist und war ja in Deutschland/Österreich schon immer ein häufiger Nachname.?

Aber wie sah es mit Hitler aus? Kam der häufig vor oder schon damals eher selten?

Antwort
von nordlyset, 13

Es war damals ein nicht negativ belasteter und völlig normaler Nachname. Es konnte ja niemand wissen, dass ein Träger des Namens Millionen von Menschen ermorden würde. Wenn Adolf Schmitz oder Müller als Nachname gehabt hätte, würden heute sicher auch weniger Leute so heißen.

Wie damals die Verteilung des Namens war, müsste man mal in Archiven nachforschen. Wäre aber interessant!

Kommentar von Nordseefan ,

GEnau  das meinte ich ja: War es ein häufige name?

Ich meine Kalbskopf kommt ja auch nicht so oft vor und dennoch gibt es den Namen einigemale

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten