Die Frage aller Fangirls: Wie kommt man über den Tod eines fiktionalen Charakters mehr steht unten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hmm... Also bei mir wars so, dass ich erst mal gar nicht wollte dass 9 geht, als 10 dann da war mochte ich ihn die ersten Folgen nicht wirklich weil ich 'meine alten Doctor wiederhaben wollte...' aber mit der Zeit fand ich ihn immer besser und irgendwann so richtig, richtig toll, dementsprechend war auch sein 'Tod' wirklich schlimm für mich. Ich hab danach angefangen 11 zu gucken, aber ich musste nach der 4. Folge abbrechen und erstmal ne Pause von DW machen weil ich einfach nicht über 10 hinwegkam und mir nicht die Serie mit ner komplett neuen hauptcast ansehen wollte :/ aber irgendwann schaute ich weiter und ich fand dann auch 11 ziemlich cool. Bei seiner Regeneration war es für mich das beste mich so tief in die Geschichte einzufühlen wie möglich, speziell in Clara, denn ich hab mir gedacht, dass auch für sie IHR Doctor stirbt und sie sich erstmal an den nächsten gewöhnen muss, aber irgendwann wirds schon gehen und Clara (bzw der companion im allgemeinen) und man selber findet den nächsten Doctor auch gut! Eine Sache die ich mir bei Doctor who sowieso immer denke ist dass egal wie der doctor aussieht oder redet, er ist immer noch die gleiche Person mit den gleichen Erinnerungen, gefühlen und werten (saving people etc) und auch wenn man nicht alle inkarnationen gleich toll finden, sollte man immer noch alle mögen weil es der selbe Charakter ist! Außerdem bleiben ja oft die companions über mehrere inkarnationen hinweg da und erleben quasi das gleiche wie der Zuschauer. Das finde ich ein ziemlich gutes prinzip und besser als bei andern serien wo die Hauptcast nur so weg stirbt... So, wenn ich jz noch anfange über tode von fiktionalen Charakteren im allgemeinen zu schreiben, komm ich nie zu nen ende deswegen lass ich ddas jz besser mal xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin bis jetzt noch nicht über den tot von 10 hinweg gekommen aber man lernt damit zu leben. Es ist zwar jedes mal traurig wenn ich Doctor Who ankucke aber ich denke immer vielleicht kommt nach 12 ein neuer Doctor den ich lieben werde. Der schmerz wird definitiv weniger :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaCookie11
22.02.2016, 14:21

Danke!!

Endlich jmd meinserseits

Du armes 10 ist ja schon etwas länger her, und du leidest noch darunter? Das ist ja schrecklich

kennst du das irgendwie willst du ja nicht loslassen weil du die Person zu sehr magst und sie nicht vergessen willst, auch wenn es wehtut jedes mal wenn du sie wieder siehst weil du dich daran erinnerst wie es endet? ( ok der letzte teil vllt nicht)

Und jetzt das innere fangirl:

Ich mag den Schmerz

Vllt evtll wenn 13 kommt...

Diskutierst du gerne DW Theorien? Suche schon lange jemand

0
Kommentar von surlele
23.02.2016, 19:02

(ist mit meinem Handy geschrieben deswegen kein . Und ,)
Ich weine auch ehrlich gesagt immer noch Rose hinterher. Ich mochte amy und Clara mag ich auch aber sie sind nicht Rose. Weist du wie ich mich beim the day of the doctor gefreut hab :))))))))))) Ja und der Schmerz gehört irgendwie mittlerweile dazu ist wie ein Teil von mir. Ja man endlich mal jemand der mich versteht (FANGIRLING <3) ja ich würd ich gern unterhalten

0

Mit der Zeit vergeht das. Beschäftige dich nicht so stark mit dem Charakter sonst dauert es noch länger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaCookie11
21.02.2016, 16:53

Das soll nicht beleidigend kommen oder so aber:

Ich bin ein verdammtes fangirl. Das ist als würdest du mir sagen ich soll für einen Tag aufhören zu atmen.

Ist leider so

1
Kommentar von helferboy
21.02.2016, 22:27

Ok dann bin ich der Falsche für die Frage, kann mich da schlecht rein versetzen ':D

0
Kommentar von blacksky88
23.02.2016, 20:26

Du kannst dich trotzdem nicht sehr viel mit ihm beschäftigen. Das geht wenn man zB viel zu tun hat und gar nicht dazu kommt. PS. Ich bin auch ein Fangirl also weiß ich das.

0

Puuh, ich hatte erst genau dasselbe Problem wie du, nur mit dem Zehnten. Ich hab sogar eine Zeit lang die Serie nicht geschaut, weil ich es so blöd fande, dass er weg war. Aber inzwischen bin ich bei S07 und finde Matt als Doctor auch echt klasse. Das vergeht mit der Zeit, vertrau mir. An den 12. muss man sich vielleicht erst gewöhnen, aber wenn man's erstmal hat geht das mit dem Elften schnell vorbei. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert von ganz alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaCookie11
22.02.2016, 14:23

Ich will aba nigt vergessaan

Ja, man sieht das das Probleme bringen wird

0