Frage von KitteKat0000, 68

Die Exfreundin meines Freundes, war schwanger und jetzt da das Kind da ist, versuchen ihre Eltern meinem Freund den Kontakt zu dem Kind verbieten. Geht das?

Antwort
von Akka2323, 11

Das klärt das Jugendamt. Die Großeltern haben nichts zu sagen. Der Vater hat immer ein Umgangsrecht, auch wenn er kein geteiltes Sorgerecht hat. Das kann er aber beantragen. Das ist heute bereits schon fast die Regel. Er muß sich aber dann auch kümmern. Er soll sich ans Jugendamt wenden.

Antwort
von Goodnight, 12

Setzt dich doch mit den Eltern der Ex zusammen und beratschlagt gemeinsam über die Köpfe der Betroffenen hinweg was zu tun ist.

Antwort
von Nashota, 43

Wenn es begründet ist, ja, ansonsten nein.

Antwort
von glaubeesnicht, 39

Nein, das geht nicht! Wenn sie sich querstellen, kann er das Besuchsrecht gerichtlich durchsetzen. Hat er gemeinsames Sorgerecht zusammen mit der Ex?

Kommentar von KitteKat0000 ,

also ich weiß das er anscheinend in der Geburtsurkunde als Vater eingetragen ist.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Wenn er das gemeinsame Sorgerecht nicht hat, sollte er sich auf jeden Fall darum bemühen, damit er auch mitbestimmen kann.

Kommentar von KitteKat0000 ,

ok. Super danke

Kommentar von glaubeesnicht ,

Er kann das beim Gericht beantragen! Im Normalfall bekommt er das, wenn nicht irgendwelche Gewalt gegenüber dem Kind etc. im Spiel ist! Die Ex muß hierfür nicht gefragt werden und sie muß auch nicht zustimmen. Das entscheidet das Gericht.

Antwort
von MarkSchoen, 33

Nein, er kann da was durchsetzen,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community