Frage von MiaDoni2009, 44

Die etwas andere Art von Mensch?

Habt ihr jemals in eurem Leben etwas "böses" getan?

Zum Beispiel Hinterhältigkeit Lügen über Personen verbreitet Jemand gehasst (warum auch immer) Usw....

Mich würde es so sehr interessieren WARUM man das gemacht hat? Verliert man da die selbstkontrolle?

Antwort
von uncledolan, 3

Subjektive "Bösartigkeit" kann aus verschiedenen Gründen entstehen. In den allermeisten Fällen entsteht sie aus dem Gefühl, selbst zu kurz zu kommen und Dinge "mehr verdient" zu haben, als andere Menschen. Das Gefühl, dass man anders ist als andere, und dass andere einen nicht verstehen, kann darin resultieren, dass man das Bedürfnis hat, ständig Macht und Dominanz gegenüber anderen Menschen ausleben zu müssen, weil man glaubt, dass man sich dadurch aus der Opferrolle befreit und soziale Anerkennung erhält, die man sonst nicht erlangen würde. Zum Beispiel gibt es viele Menschen, die andere Menschen mobben oder quälen, um sich in dem (für sie unheimlich wichtigen) Hierarchiesystem in ihrem Kopf "hochzuarbeiten" (also über andere zu stellen). Entweder hat die mobbende Person Empathie dafür, wie sehr sie die andere Person damit erniedrigt und nimmt es hin, weil sie sich so sehr im Recht sieht (oder glaubt, die Person hätte es verdient), oder sie hat psychopatische Tendenzen, also mangelnde Empathiefähigkeit für andere Menschen und stört sich deshalb kaum daran.

Das "Vergnügen an der Qual" bzw. an der Ohnmacht der anderen Person kann dabei ein Ausleben von offen demonstrierter Dominanz sein und dient hauptsächlich dazu, sich selbst aufzuwerten und ein dem gewünschten Selbstbild entsprechendes Verhalten zu zeigen, bei dem man "groß" und "stark" ist und andere "schwach" sind etc..

Wieder andere Menschen, die sich selbst nicht mögen und glauben, die ganze Gesellschaft würde nur über sie lachen bzw. gleichgültig gegenüber ihnen sein, sehen diese "Rache" häufig als "ausgleichende Gerechtigkeit gegenüber denen, die ihnen Unrecht getan haben", die sich dann in einem großen Knall entläd (das "danach" ist häufig gar nicht so wichtig, sie werfen alles hin für eine große Rachetat, z.B. Amokläufe).

Auch ein "hinterhältig" ausgelebtes Vergnügen an der Qual anderer, das nicht so viel mit Hierarchie und Anerkennungsbedürfnis zu tun hat, kann viele verschiedene Ursachen haben. Auch hier kann der Gedanke von "ausgleichender Gerechtigkeit" durch Rache gegeben sein, ohne dabei erwischt werden zu wollen. Aber es gibt sicherlich auch Menschen, die Allmachtsphantasien haben und Macht erleben wollen, ohne sich selbst in Gefahr zu begeben bzw. die nicht dafür "einstehen" wollen, sondern nur die Tat an sich als befriedigend empfinden, aber nicht wollen, dass sie so wahrgenommen werden.

Mit Selbstkontrolle bzw. den eigenen Hemmungen hat das Ganze viel zu tun, schließlich haben viele Menschen solche Bedürfnisse und nur wenige leben diese hemmungslos aus. Gesellschaftliche und soziale Anerkennung (bzw. die Angst vor Verlust dieser) überwiegt im Einzelfall häufig den empfundenen Nutzen der egoistischen Tat. Wann immer das ordnende System und die damit verbundenen Regeln zusammenbrechen bzw. ihre Bedeutung verlieren, verhalten sich Menschen (wieder) viel egoistischer und aggressiver. Wir befinden uns in einem System mit uns umgebenden strikten Regeln und sehr vielen Mechanismen der Schaffung von "Gerechtigkeit" (z.B. Bestrafung von Verbrechen).

So gesehen ist die Rücksicht, die Menschen aufeinander nehmen, im Laufe der Geschichte eher gesellschaftlich bzw. religiös entstanden, weil ohne diese eine so eng besiedelte und komplexe Gesellschaft nicht funktionieren kann. Befänden wir uns noch unter den Steinzeitmenschen, wäre "Rücksicht" (zumindest auf Fremde) ein Kriterium, das das eigene Überleben erschweren und nicht erleichtern würde.

Antwort
von DaniGGa3, 2

Ich habe Leute gehasst, die mir quasi "im Weg" standen.
Ich bin ziemlich sensibel und war vor allem früher so unsicher, so dass ich schnell bestimmte Sachen aufgegeben habe. Dafür habe ich diese Menschen gehasst.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 10

Mit mir hat sich mal jemand einen wirklich fiesen Scherz erlaubt. Gründe waren Eifersucht und ein furchtbares Missverständnis. Sonst wäre das nicht seine Art gewesen. 

Antwort
von skipworkman, 12

Hi,

wenn jemand etwas böses gemacht hat, und er oder sie sich schlecht fühlt. Gibts immer noch die Möglichkeit einer Entschuldigung oder versuchen es wieder halbwegs gut zu machen. 

Liebe Grüße

 

Antwort
von Dahika, 7

Jeder Mensch, mit Ausnahme vielleicht von Jesus, hat in seinem Leben schon mal etwas Böses gemacht. "Wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein," hat schon Jesus gesagt.

Wir sind Menschen, keine Heilige! Ich habe Menschen abgrundtief gehasst, ich lästere auch über andere. Richtig betrogen habe ich noch niemanden, aber jemandem schon mal einen wenigstens kleinen fiesen Unfall gewünscht habe ich schon oft.

Ich habe schon einmal vor dem offenen Grab eines Menschen gestanden, gen Himmel geschaut und "Danke! Herr" gedacht.

Wir sind nie nur weiß, auch nicht die hlg. Mutter Theresa. Wir alle haben unsere dunklen Seiten.

Es ist aber unsere Aufgabe, diese dunklen Seiten nicht auszuagieren. Spüren darf man sie, nur ausleben nicht.

Antwort
von Empylice, 3

Wenn ich jedem was Böses täte, der mir wehgetan hat, säße ich vermutlich lebenslänglich.

Ich kann keinem was antun, deswegen weine ich so oft.

Antwort
von MonicasFly, 27

Spaß an der Freude ;)

Kommentar von MiaDoni2009 ,

Spaß?? Das ist doch gemein :(

Kommentar von MonicasFly ,

Genau deshalb.

Kommentar von MrBurner107 ,

Böses Mädchen. ;)

Antwort
von MickyFinn, 12

Hmm... wirklich ,,böse"? Nein... meine Seele ist so weiß wie frisch gefallener Schnee^^

Antwort
von MrBurner107, 3

Tue Böses um des Bösen Willen.

Antwort
von Fabse33, 8

Ich hasse viele Menschen. Meistens weil sie dumm, arrogant, narzisstisch, überheblich, egozentrisch, respektlos, uneinsichtig oder hinterhältig sind...

Antwort
von Dinahmaus14, 13

Stolz

Kommentar von MiaDoni2009 ,

Inwiefern Stolz??

Kommentar von Dinahmaus14 ,

Hat dich noch nie jemand so enttäuscht dass du deshalb irgednetwas blödes gemacht hast? Das war dann dein Stolz oder deine Eifersucht etc. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community