Frage von KOENIGU, 34

Die Ausübung eines seit Jahren im Grundbuch eingetr, bisher nicht beanspr Wegrechts "kostet" mich und meine 4 Miteigent 2 Parkplätze. Können wir Ersatz verl ?

Antwort
von Gustavolo, 14

KOENGU:

Was sagt die Eintragungsbewillgung und die schuldrechtl. Vereinbarung aus?

Hast du den Berechtigten des Wegerechts jemals zum Verzicht und zur Löschung  des Wegerechts im Grundbuch aufgefordert?

Hat er bisher die evtl. vereinbahrte Gegenleistung erbracht?

Durch was ist Wegerecht dauernd gegenstanslos geworden?

Kommentar von KOENIGU ,

Im Grundbuch ist zu Lasten meines und zu Gunsten des Nachbargrundstücks ein Durchfahrtsrecht eingetragen. Auf dem bisher nicht bebauten Nachbargrundstück soll ein EFH erstellt werden. Der heute Berechtigte hat das Grundstück erst vor einem Jahr erworben. Soweit mir bekannt ist, muss das Durchfahrtsrecht vom Begünstigten nicht besonders entschädigt werden. Dieser muss sich aber an den Unterhaltskosten des Weges beteiligen.

Antwort
von martinzuhause, 20

aus welchem grund sollte es da ersatz geben? derjenige der das wegerecht nicht beansprucht hat kann da genauso eine ersatz verlangen. ihr hat da geparkt.

Antwort
von amdros, 16

Weshalb öffnest du nicht das Fenster "Weitere Details hinzufügen"??

Dann könntest du deine Frage besser formulieren und es wäre auch eine bessere Antwort/Hilfe/Rat dann für dich möglich!

Versuch es bitte noch einmal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten