Frage von dieangeklagte, 5

Die Angeklagte wohnt 3 Stunden entfernt?

Und der Schaden sind 40 euro. Sie muss extra in mein Ort fahren um auszusagen? Geht eine Verurteilung auch ohne der Anwesenheit der Klägerin

Antwort
von skyfly71, 5

Ja, prinzipiell ginge eine Verurteilung auch, ohne dass Zeugen vernommen werden. Voraussetzung dafür wäre aber mindestens, dass das Gericht vorher weiß, dass Du die Vorwürfe in vollem Umfang gestehst. Andernfalls kommt man ohne Zeugen nicht aus.

Antwort
von Aliha, 1

Aus deiner Frage wird man nicht klug. Geht es um einen Strafprozess oder um einen Zivilprozess? Wenn die "Angeklagte" 3 Stunden entfernt wohnt, was hat das dann damit zu tun ob die Klägerin anwesend sein muss? Formuliere deine Frage mal so, dass man sie verstehen kann und teile uns mit, um was es geht.

Antwort
von RobertLiebling, 4

Im Zivilrecht kann keine Partei den Prozess gewinnen, die nicht anwesend ist.

Kommentar von dieangeklagte ,

und im Strafrecht ?

Kommentar von RobertLiebling ,

Im Strafrecht ist die Staatsanwaltschaft Klägerin. Das Opfer der Tat ist vermutlich als Zeugin der Anklage geladen.

Kommentar von RobertLiebling ,

Außerdem wird die Geschädigte schon gerne anwesend sein. Schließlich hat sie durch Anzeige bzw. Strafantrag dafür gesorgt, dass es überhaupt zu diesem Prozess kam.

Zumal sie als Zeugin für ihre Fahrtkosten und ggf. Verdienstausfall entschädigt wird. Wenn Du Schuldig gesprochen wirst, gehen diese Kosten auch auf Deinen Deckel.

Antwort
von dieangeklagte, 5

Meine die Klägerin * ich bin ja die Angeklagte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten