Frage von DenisSulovic22, 329

Die AFD würde doch wohl keinen Krieg anfangen, oder? Nach allem was passiert ist in der Vergangenheit Deutschlands?

(Einen (Welt)Krieg!!!)

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von OhneRelevanz, 119

Mit Sicherheit ist dies, bei aller mehr als berechtigten Kritik an der AfD, überaus unwahrscheinlich. Ein Krieg würde heutzutage katastrophale Ausmaße annehmen, was mitunter am hochtechnologisierten Waffenpotential vieler Staaten liegt und zusätzlich durch die großen internationalen Militärbündnisse, die wohl jeden Konflikt auf globale Ebene heben würden (bspw. NATO), verstärkt würde.

Die AfD will mit Sicherheit keinen Krieg, so leichtfertig sind selbst die nicht, allerdings tendieren Nationalisten dazu ihre Außenpolitik wesentlich aggressiver und offensiver zu gestalten, weswegen man trotz allem annehmen sollte, dass das Gefahrenpotential eines Krieges mit Sicherheit höher läge, als bei einer gemäßigten Regierung. Allerdings ist die AfD nicht wegen irgendwelcher potentieller Kriege eine derart fragwürdige und unseriöse Partei, sondern viel mehr aus zahlreichen anderen Gründen.

Kommentar von Wahchintonka ,

Und wenn Donald Trump der nächste US. Präsident wird? Und so seriös, wie viele andere Parteien tun, sind sie auch nicht.

Kommentar von OhneRelevanz ,

Was hat die Frage mit Donald Trump zu tun? Trump wird mit Sicherheit nicht Präsident werden, wenn doch, dann wäre ich überfordert seine Politik einzuschätzen - höchstwahrscheinlich wäre sie sehr unberechenbar, tölpelhaft und gefährlich, aber genau kann ich das nicht sagen.

Mir erscheint die AfD als die gegenwärtig unseriöste große Partei, was sich besonders über die unzähligen lächerlichen Aussagen der Parteimitglieder verstärkt hat. Zuletzt Beatrix von Storch bzgl. der Haltung der AfD zum Mindestlohn zum Beispiel.

Kommentar von Wahchintonka ,

Tramp weist z. b. auf die verheerende Flüchtlingspolitik der derzeitigen Bundesregierung und deren Folgen hin. Das macht die afd. natürlich auch. Dann hat Tramp u. a. vor, alle illegal eingereisten Einwanderer wieder nach Hause zu schicken. Tramps Vorstellungen ähneln zumindest der von der afd

Kommentar von Wahchintonka ,

Und es braucht sich auch niemand aufzuregen über die afd. Die Bundesregierung hat mit ihrer Flüchtlings Politik wohl die innere Sicherheit aufs Spiel gesetzt und nicht die afd.

Kommentar von OhneRelevanz ,

Dass du diesen "Tramp" ernst nehmen kannst, zeigt wie wenig Ahnung du von ihm und von Politik hast.

Die innere Sicherheit wird momentan ganz eindeutig eher von Rechtsradikalen als von Ausländern bedroht. Darüber hinaus ist Asyl ein Menschenrecht und in der Verfassung verankert, wer im 21. Jahrhundert immer noch glaubt, Abschottung würde irgendwelche Gefahren dämmen, der muss auch im Geschichtsunterricht wenig gelernt haben.

Kommentar von BTyker99 ,

Die Abschaffung des Mindestlohns würde der Integration von Flüchtlingen helfen, da sie sonst nicht vermittelbar wären. Das sagt der ifo-Chef Hans Werner Sinn. Ich bin zwar gegen die Integration, aber eigentlich entspricht die Ansicht der AfD genau dem, was die anderen Parteien auch wollen, nur wagen die es nicht, das auszusprechen.

Kommentar von OhneRelevanz ,

Die AfD stellt die Abschaffung des Mindestlohnes aber gar nicht in Kontext zur Integration, zuletzt auch deswegen, weil sie überhaupt nicht für Integration ist - da sie allein schon gegen Immigration steht. Eine Vermittlung muss und kann auch mit Mindestlohn stattfinden, mehr Neoliberalismus und Ausbeutung wird garantiert nicht zu bessere Integration führen, sondern wird zu großflächiger Ausgrenzung und Diskriminierung führen. 

Kommentar von Jogi57L ,

ich habe Trump so verstanden, dass er eher dazu neigt... die USA abzuschotten...

nach dem Motto:

wir brauchen NIEMANDEM... wir machen uns intern stark, wir schotten uns ab... wir werfen raus, wen wir nicht wollen.... und wer uns angreift... kriegt gehörig was auf die Pfoten...

inwieweit er eine imperialistische Idee hat... ist mir nicht bekannt... aber auszuschließen ist es nicht.....

Wahlwerbung von ihm war jedenfalls nicht:

"wir unterwerfen die restliche Welt"

Hillary wirkt zwar eher harmlos... gegen Trump....

aber in ihrem Inneren... wird sie sich dennoch an einer männlichen dominierten Gesellschaft rächen wollen... alleine schon wegen der Schmach der damaligen "Zigarre" mit Lewinsky

das sind aber nur Vermutungen von mir......

__________________________________________________

Alle Politiker/Innen ( führerungskräfte) sind doch auch nur Menschen... und arbeiten ihre unverarbeiteten Kindheits/Pubertäts-und späteren Enttäuschungen/Erlebnisse... dann auf... sobald sie die Macht dazu haben.....

Da leiden dann tatsächlich Menschen darunter, die eigentlich gar nichts damit zu tun hatten/haben

Wie im Kleinen, so auch im Großen... finden dann ggf. "Stellvertreterkriege" statt

Kommentar von OlliBjoern ,

Man sollte aber auch nicht den Fehler machen, Wahlkampfgetöse (und viel anderes geben Trump und Clinton derzeit nicht von sich, das ist aber den Umständen geschuldet) mit echten politischen Vorhaben zu verwechseln.

Trump möchte seinen Anhängern liefern, was sie gerne hören wollen. Da ist er nicht viel anders als Erdogan (der sich auch um seine Wählerklientel kümmern muss).

Aber nun weiß Erdogan ziemlich gut (und besser als viele seiner Landsleute), dass er sowohl die EU als auch die NATO braucht. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass er es sich tatsächlich damit verscherzen will. Natürlich, auch er liefert verbal das, was seine Anhänger gerne hören wollen. Aber dennoch wird immer wieder deutlich, dass die Türkei nicht wirklich "abtrünnig" wird.

Trump weiß ziemlich gut, dass er manche Vorhaben vergessen kann (natürlich wird Mexiko nicht für irgendeine Mauer zahlen, wie kämen sie auch dazu?). Aber er erzählt das, was gut ankommt. Nur das zählt im Wahlkampf.

Trump sagt ja auch, dass er sparen will (bei militärischen Ausgaben). Freilich hält ihn das nicht davon ab, bei nächstbester Gelegenheit irgendwas anderes zu sagen (wenn es gerade von der Situation her passt). Das ist halt oft etwas "erratisch" und unzusammenhängend.

Antwort
von Maxieu, 67

Doch, natürlich, aber so etwas plant man natürlich im Geheimen.

Schau mal aus dem Fenster. Was du da vorhin gehört hast, war vielleicht gar kein Gewitterdonner, sondern schon die erste rollende Panzerkolonne der AfD aus Mecklenburg- Vorpommern.

Diese Anfänger haben sich nur in der Himmelsrichtung vertan, denn sie wollten ja eigentlich nach Polen.  Wirf dich ihnen entgegen, bevor sie ihren Irrtum bemerken.

Antwort
von UserDortmund, 118

Wie soll das gehen ? Nur weil sie im einem Landtag sind?

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Ja wie ging das mir Adolf ab ? Nur weil er in einem Landtag war dieser Mensch.

Kommentar von Apfelkind86 ,

In welchem Landtag war er denn bitte? -_-

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Im deutschen Landtag.

Kommentar von SebRmR ,

Hitler saß Im Reichstag, wenn du das mit "deutscher Landtag" meinst. Meines Wissens saß er in keinem Landtag.

Kommentar von UserDortmund ,

ernsthaft??? Im deutschen Landtag?? Ist ein Witz oder?

Antwort
von kubamax, 97

Nein. Jedoch militaristisches Niveau mit Gewaltverherlichung

Antwort
von lupoklick, 6

Die AfD könnte mangels grauer Masse höchstens einen von Dir gewünschten WELT-Hölzer-KRIEG

gegen den Mainzer Karnevalsverein sowie den Schützenverein St. Püddelkow anzetteln ---- und verlieren...

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Ne ich denke an AH!!!!

Kommentar von lupoklick ,

Dennis, hast du keinen Wecker?

ein Eimer Wasser tut es auch !!!

Antwort
von Jogi57L, 70

Das glaube ich nicht...

Es ist mir auch ein Stück weit rätselhaft, inwieweit jemand AFD und das dritte Reich verglichen könnte....

Der Mann damals hatte Großmannssucht... wollte eigentlich ursprünglich nur Kunst studieren.... und Vertreter der später verfolgten Religionsgemeinschaft.... hatten ihm das verwehrt....

( Ähnlich Hussein... der wollte eigentlich nur Soldat werden, wurde abgelehnt.... und hat sich dann später "aufgemantelt"....)

( ähnlich vieler Anderer... die... sofern sie "Macht" erlangten... dann diejenigen eliminieren woll(t)en... die ihnen anfänglich irgendetwas verwehrt hatte...)

Die AFD hat aber andere Ziele, jedenfalls keinen Krieg...

....und vertritt auch NICHT die Auffassung....

"dass jemand lediglich aufgrund einer "Rasse", Nation, oder Religion... besser sei, als jemand anderes...."

Kommentar von Ahzmandius ,

Käse; selbstverständlich sagen sie so etwas nicht direkt, würde sie es tun, wären sie auf dem selben Level wie die NPD, das wäre halt nicht populistisch.

Implizit ist jedoch klar, dass christliche deutsche in den Augen der AFD "besser" sind.

Flüchtlinge als Abschreckung absaufen lassen. Schußbefehl an der Grenze gegen unbewaffnete Flüchtlinge etc.

Burkaverbot? Wie viele Burkatragende gibt es in D? Wie viel hat das Burkaverbot in Frankreich genützt.

Kommentar von Jogi57L ,

Das mag sein... unausgesprochen bleibt so Vieles... aber einen Krieg würden sie dennoch nicht haben wollen.....

_____________________________________________________

Klar sind für Juden "Juden" besser... für Muslime die "Muslime... und für Christen.. die "Christen"...

Zumindest kenne ich keinen Juden, der sagen würde: Christen und Muslime sind besser/gleich wie wir.... ---austauschbar---

______________________________________________________

da ich vor allem Türken... bzw. Deutsche.. die aber sich dennoch als "Türken" fühlen ... 

...in meiner Nachbarschaft habe.... kann ich da eher nationale Vergleiche anführen... die ich schon gehört habe...

.. wie z.B.:

"...wo ich bin, da ist Türkei"

oder... ( vor allem wenn es um Mädels geht...)

"Es gibt keine besseren Männer für euch, als Türken"

( die kleine iranische Gruppe... da auch "die Buben".. sagen das allerdings ebenfalls  von sich....)

_____________________________________________________

Da herrscht ein gefühltes Missverhältnis.....

"Deutsche" tun das normalerweise nicht....

dass sie sagen:

"Wo ich bin, ist Deutschland"

oder:

"Es gibt für euch Mädels keine besseren Männer, als deutsche Männer"

______________________________________________________

OK, ich verstehe dass... "Deutsche" die Sündenböcke der ganzen Welt sind... und.. wo es nur geht.. sie gedemütigt und verachtet werden...

ABER:

von dieser geschichtlichen Belastung sollte man sich endlich mal lösen (dürfen)

Kommentar von Ahzmandius ,

aber einen Krieg würden sie dennoch nicht haben wollen.....

Habe ich nie behauptet -> Stelle sinnfrei.

Klar sind für Juden "Juden" besser... für Muslime die "Muslime... und für Christen.. die "Christen"...

Zumindest kenne ich keinen Juden, der sagen würde: Christen und Muslime sind besser/gleich wie wir.... ---austauschbar---

Ist nicht der Punkt. Ich kenn viele, die gläubig sind und andere Menschen als gleich ansehen (egal ob gläubig oder nicht).

Damit ist auch diese Stelle sinnfrei.

"Deutsche" tun das normalerweise nicht....

Ach ja... Es gibt keine Vergewaltiger, die deutsch sind? Es gibt keine Touristen im Ausland, die sich daneben benehmen? Es gibt in Deutschland keine Nazis?

Und wieder ist dein Argument sinnfrei.

OK, ich verstehe dass... "Deutsche" die Sündenböcke der ganzen Welt sind... und.. wo es nur geht.. sie gedemütigt und verachtet werden...

Absoluter Nonsense.

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Les' euch doch mal das genaue Wahlprogramm durch und hör nicht nur auf das "Stammtischgschwätz" was es hier sowieso zu Massen gibt und von Halbwahrheiten und Panikmache nur so überquillt. Nennt mir bitte einen Punk aus dem Wahlprogramm, der Hitler's Weltbild gleicht. 

Kommentar von Ahzmandius ,

Das habe ich nie behauptet, damit ist dein Kommentar sinnfrei. Außerdem kommen dieser "Stammtischgeschwätz" nicht von irgendjemanden, sondern von Politikern der AFD.

Wie wäre es also, wenn du mit deinem Geschwätz aufhörst?

Kommentar von Sagittarius1989 ,

Wenn du mich meinst? warum nur weil es die wahrheit ist? du bist ein perfektes beispiel von menschen die alles Nachreden aber nicht wissen warum.für euch ist die AFD Nazis und das war es auch nicht mal begründen aber den Mund Aufmachen wollen.

Kommentar von OlliBjoern ,

"Der Mann damals" hatte das aber auch nicht alleine durchgezogen, er hatte viele begeisterte Helfer (das sollte man auch nicht vergessen).

Natürlich kann man die AFD nicht mit "dem 3. Reich vergleichen", da bin ich deiner Meinung, aber man sollte schon ein wichtiges Detail nicht übersehen: es wird schon (von Seiten der AFD) darauf geachtet, dass man "deutsche Interessen" in den Vordergrund stellt. Direkt vergleichen sollte man nicht, aber man sollte schon wachsam bleiben, und genau hinschauen, und genau hinhören.

Und was ich so manchmal höre, deckt sich nicht einmal mit dem (weitgehend "harmlos" formulierten) Parteiprogramm, verbal geht man gerne mal einen Schritt weiter.

Kommentar von Jogi57L ,

natürlich sollen und dürfen und müssen... deutsche Politiker deutsche Interessen in den Vordergrund stellen.... 

so.. wie es alle anderen Politiker in jedem Land auch tun...

Da ist doch nichts besonderes dafür, oder dagegen zu sagen, oder ?

Ich stelle mir gerade mal vor, es gäbe in den USA, Kanada, türkei oder Saudi-Arabien... Gruppen

... die laut gröhlen würden:

" Nie wieder Türkei, SA, CD, USA...."

undenkbar, oder ?

Die Opfergruppe "Deutsch" hat dasselbe Recht, wie jede andere Gruppe/Nation... auch

Kommentar von Wahchintonka ,

Rätselhaft ist dir das, jogi 57? Das ist doch logisch! Man will die afd. mit allen Mitteln, auch mit unfairen, in Schach halten

Kommentar von Jogi57L ,

Ahzmamdius


Damit ist auch diese Stelle sinnfrei.

"Deutsche" tun das normalerweise nicht....


Es gibt in meiner Nachbarschaft keine deutschen, Jungs in einer vergleichbaren Altersgruppe....., die solche Aussagen von sich geben....

Daher tun sie es normalerweise nicht.


_____________________________________________________




Ach ja... Es gibt keine Vergewaltiger, die deutsch sind? Es gibt keine Touristen im Ausland, die sich daneben benehmen? Es gibt in Deutschland keine Nazis?


Vergewaltiger ?

ich bin mir jetzt nicht bewusst, dass ich dazu etwas erwähnt habe... 

....in meiner Nachbarschaft ist mir sowas nicht bekannt geworden.... aber da spielt vielleicht auch mit, dass solche Taten meistens innerfamiliär stattfinden... 

ok... gewisse  Männergruppen... tun es vielleicht auch öffentlich.... aber (noch) nicht in meiner Nachbarschaft...

Deutsche Touristen sind in meiner Nachbarschaft eher selten...

"wie" sich Touristen weltweit aufführen, weiß ich auch nur aus Medien....und da werden in der Tat auch deutsche Touristen erwähnt, ja....


Es gibt in Deutschland Nazis... aber vergleichsweise wenige.

....die Schwesterpartei der AFD... also z.B. die AKP hat deutlich mehr Zuspruch... ebenso die Reps in USA

Aber.. am Ende sind das gar keine Nazis, sondern nur Patrioten... die ihre Demokratie und ihr Land schützen wollen ?

_____________________________________________________

btw... "Nazis" sind vielleicht eher noch die NPD und ihre Wähler



sinnfrei?

Du kannst sicher nicht einschätzen, was für mich Sinn macht, und was nicht....



Kommentar von Daria700 ,

Stimmt man hört immer wieder wenn die AFD kommt habt ihr schon vergessen?Die H..Zeit!Obwohl das überhaupt nichts mit der AFD zu tun hat!Das ganze Rechtsgerede macht die Wähler unsicher.


Antwort
von MakePeaceNotWar, 48

Umgedreht, dank der AfD wird es keinen Krieg geben, da man dort gegen Waffenexporte und Einschleusung von Terroristen bzw. dem kriegerischem Mitmischen im Weltkriegsgeschehen ist.

Vielmehr unterstützt also jeder den Krieg, der den aktuell außenpolitischen Kurs zur Spaltung der Nationen der CDU/SPD/Grünen tolleriert und fördert. Wohin es bisher geführt hat, sieht man ja.

Antwort
von JBEZorg, 41

Jedenfalls hat die AfD nicht die Militarisierung Deutschland geistig und militärtechnisch vorangentrieben in letzter Zeit. Das waren die jetzt regierenden.

Antwort
von X3rr0S, 105

Was die zukunft so bringt weiss man nie gerade in der heutigen zeit muss man mit allem rechnen sodass mich das Kriegsszenario mit der AFD nicht wirklich wundern würde allerdings kann das genauso mit jeder anderen Partei passieren. Meine sehr achtens sind wir aus heutiger sicht noch weit von einem Krieg entfernt allerdings bewegt sich die laage in der letzten zeit nciht wirklich zur besserung hin

Antwort
von Daria700, 10

Nein ich glaube ehr die werden die Ursache für einen möglichen Krieg verhindern.Anschläge gab es doch schon oder?

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Ja aber ich denke eher an die DDR!

Kommentar von Daria700 ,

Nein in Deutschland durch den IS Täter ein Flüchtling!Die DDR ist vorbei gibt es nicht mehr!

Antwort
von KaterKarlo2016, 108

Frau Petry wird höchstens beim Italiener einen Krieg anfangen, wenn ihr die Tortelini nicht schmecken, selbst dann wird sie diesen nicht gewinnen.

Die AFD wird in spätestens zwei Jahren Vergangenheit sein, genau so wie es bei den Piraten war, auch wenn die AFD jetzt in 9 Landtagen vertreten ist. Ausnahmesituation einer von den Politik herbeigeführten Kriese, die die Menschen auf der Straße nicht nachdenken lässt, dass Kreuz bei der AFD zu machen. 

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Ähm ich glaub die Frage ist ernster gemeint als deine Antwort es lustig darstellt. Es ist ernst?!

Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Meine Antwort ist ernst gemeint, der erste Satz des Textes mag eine gewisse Ironie darin verbergen, der Kern der Antwort jedoch lautet, dass die Menschen sich manipulieren lassen und nicht verstehen, was sie gerade machen und was auf sie kommt.

Kommentar von Ballerburg ,

Merkel manipulierte auch eine lange Zeit Menschen.
Hat man ja gesehen, wie viele Opfer sie mal wählten

Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Die Frage geht aber um die AFD und nicht Merkel

Kommentar von willom ,

...der Kern der Antwort jedoch lautet, dass die Menschen sich manipulieren lassen und nicht verstehen, was sie gerade machen und was auf sie kommt.

Und was läßt dich zu der Erkenntnis kommen, daß offensichtlich " die anderen " die manipulierten sind die nix verstehen und nicht du...?

Kommentar von KaeteK ,

Die AFD wird in spätestens zwei Jahren Vergangenheit sein, genau so wie es bei den Piraten war,

Glaube ich nicht - hat man bei den Grünen auch gehofft...

Antwort
von MonkeyKing, 30

Gegenfrage: gegen wen sollte Deutschland einen Krieg führen? Russland? Amerika? Griechenland? Türkei? Syrien? Alles völlig unrealistische Szenarien mal ganz abgesehen davon dass die Bundeswehr weder ausgestattet noch fähig ist, einen Angriffskrieg zu führen.

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Na gegen DIE GANZE Welt! Und klar ist die deutsche Armee dazu bereit! Sie ist die stärkste Armee der Welt, technologisch hat niemand bessere Waffen! Jeder hat Angst vor Deutschland! Nur die USA würde eventuell gewinnen aber Deutschland ist das gefährlichste Land was es die Armee angeht.

Kommentar von MonkeyKing ,

Der war gut 😂😂😂

Kommentar von DenisSulovic22 ,

Nein der war nicht gut, der war ersnt gemeint! Wenn RUSSLANd jetzt auf der Stelle einen Krieg mit Deutschland anfangen würde, hätte ich garkeine Bedenken das Deutschland den verlieren würde, Deutschland ist die WELTMACHT in JEDEM Bereich!

Kommentar von MonkeyKing ,

Jetzt is aber gut 😂😂😂 Hör bitte auf! 😂😂😂

Antwort
von KaeteK, 20

Ganz Deutschland ist in Angst und Schrecken wegen der AfD - Einst waren es die Grünen und jetzt ist es eben die AfD. So viel Ehre hat diese Partei gar nicht verdient, aber die ständigen Hetzereien verfehlen wohl ihre Wirkung nicht.
Diese Partei wird sich irgendwann genauso anpassen, wie alle anderen auch, die vom Erfolg leben wollen.

Kommentar von Daria700 ,

Die AFD soll bei ihrer Einstellung bleiben,meine unwahre Wahlversprechungen liegen doch bei den übrigen Pateien!Mal eine Patei die wirklich für die Wähler sind wäre doch super!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community