dichterische stärke?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Sprache ist sehr gehoben. Zweig benutzt oft sehr lange, verschachtelte Sätze, in denen mit Details nicht gespart wird. Außerdem verwendet er viele Fremdwörter und stellt damit Situationen komplexer dar als sie tatsächlich sind. Wichtig ist auch, dass der Autor seine eigene Position/Meinung immer klar macht und einfließen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helpergirl123
18.09.2016, 14:52

Am besten du liest dir einige Kapitel im Buch noch einmal durch, dann kannst du die Sprache ganz einfach selbst analysieren. Das ist keine Hexerei. Falls es aber tatsächlich nicht geht, sieht dich im Internet um - es gibt zahlreiche Analysen von "Die Schachnovelle".

1

Was möchtest Du wissen?