dichte berechnen-wie verändert sich die dichte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die 5-Cent-Münze besteht das verkupfertem Stahl, wenn man Wikipedia trauen kann: https://en.wikipedia.org/wiki/5\_cent\_euro\_coin

Nun ist es so, daß Kupfer eine Dichte von knapp 8 g/cm³ hat, und Stahl je nach Zu­sam­men­setzung so ungefähr 7 bis 8 g/cm³. Mit den Angaben auf der  Wiki­pedia-Seite  (Größe und Masse) krieg ich eine Dichte von 6.62 g/cm³, also ungefähr das, was Du auch gemessen hast.

Irgendetwas stimmt also nicht zusammen. Ich vermute, daß man bei den Euro-Münzen irgendeinen Leichtstahl genommen hat (legiert mit Titan, Alu­minium, Mag­nesium, Was­weiß­ich­nium), da sind 6 bis 7 Gramm pro cm³ durch­aus möglich. Nix Genaues weiß ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die dichte eines stoffes bezeichnet die masse in einem bestimmten volumen, dh. Wie viel masse steckt in einem kleinen cm^3 würfel drin, das ist die dichte! Ist in der münze ein anderer stoff drin, mit weniger dichte, so wird die dichte niedriger, weil die dichte von dem neu entstandenen material eine mischdichte ist von den dichten der beiden materialien, wie viel leichter sie wird hängt vom verhältnis der beiden gemischten stoffe ab! Aber merk dir, so wie bei km/h (wie viele kilometer lege ich innerhalb einer stunde zurück wenn ich so schnell fahre) so ist bei der dichte g/cm^3 (wie viel gramm masse habe ich in einem volumen von einem cm^3)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dichte des gegenstandes wird geringer wenn man es mit etwas mischt das eine geringere dichte hat. logisch. Und andersrum natürlich schwerer wenn man etwas untermischt das Dichter ist. Dichte sagt dir wie viel gewicht du in einem bestimmten volumen hast. Man kann also das gewicht von dingen ausrechnen ohne sie zu wiegen, sondern nur indem man weiß aus was sie bestehen und wie groß sie sind! Ist das so nachvollziehbar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Planet0344
29.01.2016, 18:43

ja ich denke schon.... also wenn man etwas beimischt was einere geringere dichte hat als der stoff (in dem fall kupfer) verringert sich auch die dichte  vom kupfer? aber warum ist das so? (sry wenn ich so viel frage.... ich denke ich sollte es einfach so hin nehmen oder) :)?

0

Also wenn du z.b. ne ich fange noch einmal an. Das was du nicht verstehst ist das mit der Vermischung! Dann stell Dir vor(wie es auch ist) das eine Stahl Münze nur mit Kupfer über zogen ist. Also der Kern der Münze ist nicht aus Kupfer. Wenn du jetzt den Kern und die Hülle gemeinsam wiegst kommst du auf dein Gewichts Ergebnis. Teilst du das durch das Volumen hast du die "misch" dichte. Also nicht von Kupfer und nicht von Stahl. Sondern von deiner Münze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kupfer hat wohl einfach eine höhere Dichte als das was noch reingemischt wurde. Dadurch verringert sich dementsprechend die Dichte im Vergleich zum Reinstoff. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Planet0344
29.01.2016, 18:40

aber warum verringert sie sich denn? ich check das nicht...

0