Frage von Pummelzacken, 50

Dias richtig einscannen - ist das Gerät defekt?

Hallo Zusammen,

ich habe noch einige Dias, die ich gern digitalisieren möchte. Dazu hab ich mir einen Diascanner von Rollei (PDF s 250) geholt.

Dieser scannt zwar die Dias ein, aber er formatiert nicht um - das bedeutet ich habe das Dianegativ unverändert eingescannt, es wird nicht in ein Bild umgewandetl. Aber so macht dieses Gerät doch keinen Sinn....ist es vielleicht kaputt?

Verstehe ich den Sinn eines solchen Gerätes nicht oder woran liegt es? In der Bedienungsanleitung findet man überhaupt keinen Hinweis dazu.

So hätte ich auch mit meinem normalen Scanner arbeiten können und hätte das Gerät nciht kaufen müssen, das Resulstät wäre das gleiche, unbefriedigende gewesen.

Danke für hilfreiche Antworten -

Antwort
von MatthiasHerz, 34

Um Dias zu digitalisieren, benötigst eine optische Auflösung von 1800 dpi oder mehr, da sonst keine sinnvolle Vergrößerung möglich ist.

Einen Scanner für deutlich unter 200 Euros halte ich ohnehin für technisch fragwürdig. Gute Scanner mit Durchlichteinheit und ausreichend optischer Auflösung kosten noch immer mehrere hundert Euros, Magazinscanner über tausend.

Das von Dir erworbene Gerät wird auf vielen Plattformen mit schlecht bis mangelhaft bewertet.

Gib es zurück und lies mal http://www.t-online.de/digital/fotografie/id_43825108/dias-scannen-so-digitalisi... durch. Es könnte Dir weiterhelfen.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Nachtrag:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01DDNL2WU

Wie wäre so etwas?

Antwort
von paterpen, 22

Es gibt etwas Besseres, vorrausgesetzt man hat noch einen Diaprojektor:

http://fotonovum.de/default.asp?BID=002&PID=001

Dia Digifix von Fotonovum.

Kann ich nur empfehlen. Habe damit inzwischen 400 Dias in hochauflösender Qualität gescannt. 1 Diakasten LKM mit 80 Dias in 5 Min.

Gruß

PeWe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community