Frage von xHottyx, 47

Diagonal Inkasso Mahung?

Ich habe folgenden Brief von Diagonal Inkasso erhalten. Was soll ich tun? Ich habe tatsächlich vergessen im März eine Rechnung von 4,99€ zu bezahlen. Habe aber nie Mahnungen des Gläubigers erhalten. Ich habe jetzt die Hauptforderung plus Verzugszinsen an den Gläubiger bezahlt.

Der Brief:

Sehr geehrte Frau XXX, auf dieZahlungsaufforderung unserer Auftraggeberin, hinsichtlich der oben rechts näher bezeichneten Forderung vom xx.03.2016 haben Sie leider nicht reagiert. Nun sind wir mit der weiteren Rechtsverfolgung beauftragt.Enstsprechende Bevollmächtigung wird versichert. Bitte begleichen Sie die offene Gesamtforderung in Höhe von 75.31€ durch Überweisung auf das unten genannte Konto, online oder per Sofortüberweisung bis zum 30.10.2016.Umseitig erhalten Sie eine detaillierte Aufstellung der o.g, Gesamtforderung. Zahlen Sie nicht, wird das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie eingeleitet. Es ist die letzte Möglichkeit,die nicht unerheblichen Verfahrens- und ggf. Vollstreckungskosten zu vermeiden.

Ich danke euch schon mal für eure Hilfe! xHOTTYx

Antwort
von kevin1905, 31

Überweise die 4,99 € an den Gläubiger.

Die Zinsen für 7 Monate können ja nicht so viel gewesen sein.

Kommentar von xHottyx ,

ich habe 4,99 plus 13cent verzugszinsen überwiesen.

Kommentar von mepeisen ,

Ein Dreizeiler ans Inkasso: "Wertes Inkasso. Ich weise die Forderung vollumfänglich mangels Verzug und mangels Vorlage einer Vollmacht zurück. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien. Einem Mahnbescheid werde ich widersprechen. Weitere Bettelbriefe beantworte ich nicht."

Danach schweigen. Inkassos sind unwichtig und haben keine Sonderrechte. Wichtig ist nur, was per Gericht kommt, sollten die jemals so weit gehen.

Kommentar von xHottyx ,

Soll ich gleich auf den ersten Brief von der Inkasso antworten oder soll lch auf den nächsten warten? Wie viele Briefe kommen denn noch von der Inkasso? 

Kommentar von kevin1905 ,

Manche Inkassobüros pflegen rege Brieffreundschaften.

Kommentar von xHottyx ,

Also soll ich antworten oder nicht? Soll ich dann jeden Brief widersprechen? Danke! 

Kommentar von kevin1905 ,

Es reicht seinen Willen einmalig zu erklären.

Antwort
von HavenRein, 42

Beim Gläubiger (nicht dem Inkassobüro) anrufen und fragen, warum nicht gemahnt wurde. Sollten sie sagen dass Mahnungen fristgerecht verschickt wurden um Belege bitten, ohne Mahnungen kann man eine Forderung nicht an ein Inkassobüro geben.

Können sie nicht belegen, dass Mahnungen verschickt wurden die Forderung anfechten.

Inkasso anrufen, fragen ob sie Mahnungen vorliegen haben und fragen welche Schritte du unternehmen musst um die Forderung anzufechten, auf jeden Fall Bescheid geben dass du es erhalten hast und dich eben darum kümmerst, sonst schicken die eine Mahnung nach der anderen.

lg Rein

Kommentar von kevin1905 ,

Das Inkasso anzurufen ist Schwachsinn. Bis dahin bin ich aber bei dir.

Kommentar von xHottyx ,

danke, ich habe mit dem gläubiger gesprochen, 2 mahnungen wurden per mail versandt. der gläubiger hat dazu gesagt, dass die Mails evtl. im Spamordner gelandet sein können. Kein Wunder, dass ich die Mahnungen nicht erhalten habe. der Gläubiger konnte mir auch das Datum nennen, an denen die Mahnungen verschickt wurden. Mehr konnte er mir zu dem Fall nicht sagen, da dieser an das Inkassobüro abgetreten wurde.

Kommentar von HavenRein ,

Sag denen doch, dass sie die Mails neu rausschicken sollen.

Kommentar von mepeisen ,

Dann hat der Gläubiger Pech gehabt. Der Gläubiger muss beweisen, dass du die eMails erhalten hast. Das kann er nicht. Damit ist der Fall durch.

Kommentar von xHottyx ,

Danke! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten