Frage von Horrex 07.01.2012

Diagonal inkasso abzocke?

  • Hilfreichste Antwort von rainerendres 07.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Diagonal flunkert ;-)

    Klar hast Du die Hauptf Forderung nebst Rücklastschrift und mahngebühren anerkannt - Du hast ja auch überwiesen

    Anerkannt hast Du allerdings damit nicht die gebühren des ext Inkassodienstleisters -

    welche übrigens nicht mal ansatzweise durchsetzungsfähig sind ( siehe AZ weiter unten) !

    ICH würde wie folgt retournieren

    Fax an Diagonal :

    Sehr geehrtes Inkasso team, ich weise die Forderung vollumfänglich zurück und verweise auf den Klageweg.

    Weitere briefe Ihres hauses sowie Ihres Vertragsanwaltes werden zu keiner Zahlung meinerseits führen.

    Einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb vollumfänglich widersprechen

    Mit der Weitergabe meiner daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden .

    Ich untersage die Kontaktaufnahme per telefon

    Das Inkassobüro wird sicherlich nicht klagen Allerdings könnten durchaus nervende Briefe kommen :

    http://www.gutefrage.net/frage/klagt-diagonal-inkasso-wegen-nicht-bezahlter-inka...

  • Antwort von Helmi123 07.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich kenne zwar Diagonal Inkasso und Micropayment nicht, aber hier ein Link über die beiden:

    http://forum.computerbetrug.de/threads/micropayment-gmbh-diagonal-inkasso.34330/

  • Antwort von sambagirl 14.01.2012

    hallo zahle nicht. inkassogebühren sind nach der rechtsprechung nicht mehr erstattungsfähig

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!