Frage von Oni874, 75

Diät Tipps für den Hund?

Hey Community,

es handelt sich um einen kleinen zu dicken Mops. Er muss dringend abspecken. Hat schon mal jemand seinen Mops auf Diät gesetzt?
Danke für eure Antworten.

Peace

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von SusanneV, 12

Achte bei dem Futter drauf, dass der Fettanteil gering ist. Und dann kommt halt das dazu was die anderen schon geschrieben haben. Viel Bewegung, weniger Futter. Ich kann mir gut vorstellen, wie er sich aufführt, aber da muß er durch und Du auch. Von Lightfutter halte ich auch nichts. Bringt wahrscheinlich genauso wenig, wie beim Menschen. Viel Erfolg!!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 14

Ausstreichend Bewegung und Beschäftigung und Futter etwas reduzieren. 

Zudem wenn der Hund röchelt oder komische Geräusche macht beim hecheln. Würde ich mal über eine Gaumensegel Operation Nach denken. 

wenn der Hund beim Atmen Probleme hat, wird Bewegung schwierig werden. Deswegen Rate ihr dir zu der OP. 

Kommentar von Oni874 ,

Der ist schon 6 Jahre alt. Die Gaumensegel sind i.o.
Ich füttere Getreidefreies Futter von Bosch

Kommentar von Einafets2808 ,

Dann hilft nur mehr Bewegung. Auf Leckerlies verzichten Futter anpassen auf das Idealgewicht und raus mit seiner Fellnase. 

Kommentar von Einafets2808 ,

Wieviel muss dein Hund denn abspecken? Was wiegt aktuell und was muss runter? Was macht ihr so zur Auslastung? Hat der Hund immer Futter zur Verfügung? Was bekommt er nass oder Trockenfutter? 

Antwort
von Lapushish, 14

Weniger Futter, mehr Bewegung (wenn nötig, kann ja auch sein dass er schon sehr viel Bewegung bekommt). Ganz einfach wie beim Menschen auch^^

Antwort
von Goodnight, 12

1/3 weniger füttern, nicht zwischendurch geben und den Hund moderat bewegen. Nur nicht mit Light Futter anfangen.

Den Tierarzt konsultieren ist sicher bei so viel Übergewicht sinnvoll.

Antwort
von Virgilia, 14

Mehr Bewegung, keine Leckerlis, stattdessen das Futter erarbeiten lassen. Eventuell auch die Futtermenge reduzieren oder das Futter umstellen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten