Frage von jeanny13, 48

Diät Sparflamme - was tun?

Hallo,

ich ernähre mich seit 1 Monat sehr gesund. Hauptsächlich von Gemüse, Obst, Fleisch und kaum Kohlenhydrate. Also Low Carb wie man so schön sagt. Trinke auch viel und mache täglich Fitnessübungen.

Anfangs hab ich echt toll abgenommen aber seit einigen Tagen tut sich gar nichts mehr. Ich nehme an mein Körper ist auf Sparflamme oder?

Ich frage mich gerade ob ich was falsch mache. Hört das irgendwann auf und nehme wieder normal ab? Ich bin momentan schon an meine Ernährung gewöhnt und das ganze ungesunde Zeug reizt mich auch nicht mehr.

Trotzdem kein Wunder das viele keine Diät dauerhaft durchhalten wenn sich am Gewicht nichts weiter tut :S

Bin frustriert. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CJoe78, 23

Ich ernähre mich seit ca einem Jahr gesund, und habe in dieser Zeit weiter kontinuierlich abgenommen. Es dauert seine Zeit, bis sich Erfolge einstellen. 

Die Veränderungen sind schleichend. Du siehst nicht von heute auf morgen wie ein Model aus. Geduld und Disziplin sind ganz wichtig.

Man kann seine Diät durch diverse Stellschrauben weiter optimieren. Aber bei dir ist es dafür noch viel zu früh. 

Erst, wenn du einen Monat lang kein Gewicht auf der Waage mehr verlierst, solltest du über Veränderungen (Mehr Sport, Kalorien pendeln, Refeeds usw.) nachdenken.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Kohlenhydrate, Nahrung, 13

Hallo!  Diäten machen da keinen Sinn. Sie führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen.

Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, und wer tut das schon. Sinnvoller ist, sich mehr zu bewegen. 

Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät, normal gegessen.

Sie hat übrigens wesentlich mehr Kohlenhydrate in der Nahrung als früher. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Slatkimeda, 33

Wie viel hast du abgenommen?

du musst wissen das bei jedem gramm was du abnimmst gifte im körper freigesetzt werden das kann dazu führen das der körper dann darauf achtet nicht zu viel in zu kurzer zeit abzunehmen ansonsten würden wir an vergiftung sterben. Und der körper geht in sparflamme wenn man nicht genug isst. Versuche deinen Körper zu entgiften mit: Bentonit, chlorella, spirulina und grünen smoothies

Antwort
von Andybosso, 28

Der Körper verbraucht unterschiedlichen vom Alter, Geschlecht, Gewicht, Beruf und noch mehrere Faktoren Kalorien am Tag.
Zum Beispiel sagen wir mal 2000 kcal am Tag, entweder du isst weniger am Tag als 2000 kcal oder du treibst mehr Sport.
Solange du im Kalorien Defizit bleibst, nimmt der Körper ab.
Bleib einfach dran und es wird weiter gehen.
Hoffe ich konnte dir helfen.

Kommentar von jeanny13 ,

Naja ich esse viel weniger wie vor einigen Wochen. Ich weiß schon das ich früher immer total ungesund gegessen hab. Mittags gabs in der Mittagspause oft Paniertes oder irgendwas mit Beilagen. Mittlerweile esse ich sogar sehr gerne Salate. Hin und Wieder ein Fleischgericht ohne Beilage aber mit Salat. Abends nur Eiweiss. Kohlenhydrate nur in sehr geringen Mengen. Denke das ich um einiges weniger Kalorien zu mir nehme als vorher. Klar Bewegung geht mir etwas ab. Ich könnte da eventuell mehr machen. Danke für die Hilfe!

Antwort
von janpzr, 14

Versuch doch mal dich nicht mehr zu wiegen, sondern deine Körper Umfänge im Blick zu behalten. Also Bauchumfang, Taille und Beine und Arme. Das ist viel wichtiger.

Außerdem sind zwischenzeitliche Plateaus normal. Manchmal hilft auch ein Refeed Tag (Achtung dann kann das Gewicht für 2-3 Tage wieder etwas hoch schnellen, pendelt sich aber wieder ein).

Einfach dran bleiben :-) Beim Sport ggf. mal HIIT versuchen (hochintensives Intervall Training)

Antwort
von maggylein, 23

Wenn du das weiter durchhälst wirst du merken dass dein Körper sich verändert. Deshalb leg deinen Fokus nicht auf die zahlen auf der Waage... Du solltest eher deine Körpermaße messen und die dann vergleichen... vorteilhaft wäre auch den Körperfettanteil messen zu lassen...

Kommentar von jeanny13 ,

Danke, auf die Waage stell ich mich ungern. Ich merke es anhand meiner Kleidung. Trotzdem wäre es dann schon interessant irgendwann mal sagen zu können "soviel hab ich abgenommen" :)

Kommentar von maggylein ,

kann ich gut verstehen... aber wichtig ist ja das du deinen Körper spürst und merkst das sich was verändert und zwar positiv verändert

Antwort
von LeCux, 25

Gewicht wird damit zum Frustfaktor. Das ist nun oft so, denn ganz zu Beginn einer Diät verliert man Wasser und recht schnell Eiweiße (Muskeln) - insbesondere wenns schnell geht.

Lernt lieber sich selbst zu mögen, das macht happy.

Antwort
von onyva, 13

Wie groß und schwer bist du?

Wie viel Kalorien hast du am Tag zu dir genommen?

Erst dann kann ich dir mehr sagen.

Kommentar von jeanny13 ,

Hmm 170 cm groß. Schwer weiß ich ehrlich gesagt nicht. Hab sicher knapp 75 Kilo. Ich bin der Gr. 40 Typ. Ich merke anhand meiner Kleidung ob ich abnehme oder nicht. Ich weiß das ist der falsche Weg. Nur ich hab Angst vor dem Ding welches zeigt wie man zugenommen hat :D

Antwort
von Joschi2591, 26

Wenn es mit der Gewichtsabnahme immer so weitergehen würde wie am Anfang, dann würden bald alle, die Diäten machen, 0 kg wiegen, oder?

Es ist völlig normal, dass die Gewichtsabnahme langsamer verläuft nach ersten Anfangserfolgen.

Die Frustration, die Du gerade erlebst, hat jeder, wirklich jeder, der abnimmt, auch schon erlebt.

Die einen fangen aus Frust wieder an zu futtern, die anderen halten durch und machen weiter mit ihrer gesunden Ernährung.


Antwort
von robi187, 17

nie mehr eine diät? denn die hat ein anfang und ein einde  und nach dem ende kommt jojjo?

deshalb kann nur das gleichgewicht wie beim seiltänzer helfen? der immer darauf achtet sein gleichgewicht zu halten? sonst fällt er herunter?

also am anfang ist es leicht was abzunehmen denn am anfang ist es meist wasser was weniger wird?

entscheidend ist was man lebensläng am gleichgewicht ändernt?

viele denken das beiste ist wie ein zuckerkranker zu leben und bewegung wie ein zuckerkranker?

Kommentar von jeanny13 ,

Ich weiß schon. ich hab mal sehr stark abgenommen nur weil ich Vegetarier wurde (hat nur 1,5 Jahre funktioniert) hab das Gewicht allerdings sehr lange gehalten als ich wieder nomal gegessen habe. Dabei ass ich auch Pizza oder Nudeln und so ein Zeug. Ich denke jeder findet seinen Weg. Die einen essen liebe Kohlenhydratfrei, die anderen halt anders. Von dem ganzen gesunden Zeug würde ich nur nie glücklich werden. Hin und wieder brauch ich auch mal ein Steak oder eine Pizza :) Mir ist schon klar das sowas dauerhaft sein sollte und nicht über einen gewissen Zeitraum.

Kommentar von robi187 ,

der fiokus aufs den seiltänzer und alles  ist ok?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community