Frage von Yanniwater, 45

Diät in der Familie?

Hey Leute, vielleicht kennt ja einer von euch auch das Problem. Ich möchte gerne meine Ernährung umstellen und möchte gerne auf ungesunde Nahrung verzichten. Dies ist eigentlich auch möglich, allerdings ist das Problem bei mir, dass meine anderen Familienmitglieder weiterhin ungesunde Sachen konsumieren möchten und ich am liebsten das alles aus dem Haus verbannen würde. Aber das kann ich auch nicht machen, weil ich die anderen schwer dazu zwingen kann. Habt ihr eine Lösung wie ich das Problem in den Griff kriegen könnte? Wenn ich nämlich diese Heißhunger-Attacken kriege und die Sachen zuhause rumliegen, dann kann ich mich nicht beherrschen und würde sofort über die Nahrung "herfallen". Hätte ihr eine Lösung für dieses Problem oder irgendeinen Kompromiss?

Antwort
von HikoKuraiko, 25

Da hilft nur eines nämlich selbstdiziplin und so essen das es garnicht erst zu Heißhungerattacken kommt. Ich ab z.B. vor 2 Jahren von heute auf morgen aufgehört Süßigkeiten/Softdrinks/FastFood/Fertiggerichte zu konsumieren, habe diese Dinge aber für meinen Freund weiterhin gekauft. Habe dann einfach für mich andere Sachen entdeckt die mir sogar noch besser schmecken. Da ich für uns beide auch koche gabs dann eben 5 Tage die Woche "gesundfutter" für uns beide und 1 Tag in der Woche durfte er sich was wünschen und da gabs dann auch mal Pizza oder sowas. Ich hab dann eben an dem Tag nen Salat gegessen oder mir ne Vollkorn-Vegi-Pizza gemacht wenns denn sein musste. Hab in der Abnehmzeit auch nie Heißhungerattacken gehabt weil ich mich einfach zu den Hauptmahlzeiten richtig satt gegessen habe und zwischendurch nicht genascht habe (außer Gemüsesticks). Hab meine Ernährung so auch bis heute Beibehalten, obwohl ich seit 2 Jahren mein Wunschgewicht habe. 

Antwort
von turnmami, 10

Dann musst du dich halt zusammen reißen! Ich habe die letzten 1,5 Jahre auch fast ohne Süßigkeiten verbracht. Aber ich konnte sie meinen drei Kindern und meinem Mann schlecht auch komplett untersagen. Also muss sein Wille eben stärker sein, als der Zucker. Das geht! 

Antwort
von AiSalvatore, 20

Du hast offensichtlichen einen unglaublich schwachen Willen und 0 Selbstdisziplin. Da kannst du das ganze eh lassen. Wenn man nicht mal das unter Kontrolle hat. Btw ist eine Ernährungsumstellung keine Diät. Arbeite eben an dir und dann kannst du ja mal versuchen stark zu sein.

Kommentar von Yanniwater ,

Zucker hat ein höheres Suchtpotenzial als Kokain, das hat nichts mit schwachen Willen zu tun.

Kommentar von AiSalvatore ,

Natürlich hat es das. Wenn ich meinen Körper der Sucht überlasse zeigt das sehr wohl einen schwachen Willen.

Antwort
von penny003, 19

ich hab meinen leuten gesagt das sie meinet wegen Süßigkeiten und Chips weiter futtern dürfen aber es in ihren zimmern oder so verstecken (:

Kommentar von AiSalvatore ,

Naja, aber wieso sollen sie sowas verstecken, wenn du abnehmen o.Ä willst. Das hat mit ihnen ja wenig zutun.

Kommentar von penny003 ,

aus freundlichkeit

Kommentar von Yanniwater ,

Denke werde diesen Tipp auch befolgen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten