Frage von Rosengarten555, 50

Diät hilfe - was tun um nicht aufzuhören?

Hallo Leute. Ich hätte gerne eine Frage.. undzwar brauche ich tipps zum abnehmen da ich die diät mit ca 1200 kalorien ungefähr nur eine woche mache. Und danach kommen immer fressanfälle. 1200 sind ja auch nicht wenig. Meistens werd ich davon satt nur ich hab lust auf was süßes. Aber es gibt auch tage wo ich mehr hunger habe. Ich hab auch schon 4 kg abgenommen aber mehr komm ich irgendwie nicht runter weil ich halt abnehme und dann wieder zunehme. Bitte kann mir jemand tipps geben :( und sagt bitte nicht dass ich irgendwie mehr essen soll weil dadurch nehm ich bestimmt eh nicht ab da ich klein bin.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 14

Wenn du nicht kleiner als 1,50m bist dann sind 1200kcal deutlich zu wenig und da wundern mich die Fressanfälle auch nicht. 

Abgesehen davon: wie alt, groß und schwer bist du eigentlich? Ohne diese Angaben können wir hier eh keine Antworten geben! Die einzige antwort die aber bei den Kalorien die du isst geben kann ist einfach MEHR zu essen! mind. 1500kcal, wobei mehr auch drin wäre (eben je nach alter, größe, geschlecht und gewicht)

Kommentar von Rosengarten555 ,

Ich bin 17, 158 cm und 59 kilo

Kommentar von HikoKuraiko ,

Dann herzlichen Glückwunsch zum Normalgewicht. Brauchst also nicht abnehmen ;) Wenn dich was stört dann treibe sport um deinen Körper zu straffen aber abnehmen musst du nicht

Antwort
von deepshit, 8

1200 Kalorien sind definitiv zu wenig, außer du bist extremst klein, aber selbst dann ist es noch ein bissle wenig :/

Ich erkläre dir mal wo dich das bloß hinführt.

Also...um abzunehmen muss man einfach weniger Energie aufnehmen als man am Tag verbraucht. Das hast du wohl verstanden, oder?
Nun ja...heißt es dann nicht "je weniger desto besser?"
Nö...beim abnehmen ist das total fatal!!
Wenn dein Körper zu wenig Energie bekommt, fährt er den Stoffwechsel runter auf den "Energiesparmodus", damit dein Körper immer noch alle lebenswichtigen Funktionen erhalten kann.
Hier, um es besser zu verdeutlichen:
Du verbrauchst bei wirklich "nichts" tun schon eine Menge Energie am Tag. Das wäre der "Grundumsatz". Dieser liegt durchschnittlich bei 1400 Kalorien. Ich habe da noch nicht alle Aktivitäten wie Sport und so dazugezählt. Das ist nur die Menge die du theoretisch verbrauchen würdest, falls du den ganzen Tag "nichts" machst, also als würdest du nur schlafen.
Fährt sich dein Stoffwechsel aber weiter runter, sinkt auch dein Grundumsatz! Du würdest dann beim nichts tun nur noch 1000 Kalorien verbrennen. Das wären fast vier Bananen ;)
Und automatisch weil dein Grundumsatz sinkt verringert sich auch dein "Tagesumsatz". Das wäre alles zusammengezählt. Also deinen Körper funktionieren lassen, Sport, denken, arbeiten und so. Das soll bei einem durchschnittlichen erwachsen ungefähr bei 2000 Kalorien liegen. Jugendliche verbrauchen sogar mehr, weil sie noch im Wachstum sind und sich meist auch mehr bewegen, weil sie oft auch in Sport aktiv sind. Machst du nebenbei zum arbeiten noch kraftsport kann sich dein Tagesumsatz bei 2500-3500 Kalorien bewegen.
Aber bleiben wir mal bei den 2000 Kalorien.
Durch deinem nun schlechteren Stoffwechsel verbrauchst du nur noch 1600 Kalorien, obwohl du vor einigen Wochen noch 2000 Kalorien verbannt hast und das genau mit dem selben Tages und Essensplan. Nun hast du kaum noch Erfolge und musst somit noch weniger essen, damit du wieder abnimmst, wie vorher auch. Dein Stoffwechsel verlangsamt sich wieder und die Erfolge sind wieder weg. Also muss du noch mehr auf das Essen verzichten, bis du am Ende nur noch eine Scheibe Brot isst und an Organversagen dahinraffst :/
Außerdem, wenn dein Stoffwechsel sehr langsam ist und du dann wieder normal isst oder ne etwas mehr, dann wird alles sofort gespeichert und du nimmst rasant wieder zu. Nennt man auch Jo-Jo Effekt.

Es gibt eine Faustregel:
Um abzunehmen muss man unter dem Tagesumsatz sein, aber man darf niemals unter dem Grundumsatz sein!!

Wenn du am Tag 2300 Kalorien verbrauchst, habe ein gesunden Defizit von 500 Kalorien. Das wären dann am Tag 1800 Kalorien, die du an Energie aufnimmst. Somit würdest du in einem Monat 2kg. Körperfett verlieren und das gesund und langfristig.

Fressattacken entstehen nur aus "Mangelernährung ". Damit will dir dein Körper sagen "Dir fehlen viele Nährstoffe und Energie, um zu überleben".

"Und sagt bitte nicht isst mehr, denn so werde ich bestimmt nicht abnehmen".

Ich habe dir nun erklärt, das genau das die Lösung dafür ist, um deine fressattacken loszuwerden und überhaupt noch weiter abzunehmen und vor allem gesund :)

Kommentar von deepshit ,

Übrigens, ein dauerhafter Defizit lässt dein Stoffwechsel auch runterfahren. Bei so einem geringen Defizit von 400-500 ist es jetzt nicht schlimm, trotzdem solltest du so alle zwei Monate eine zwei bis drei wöchige Pause einlegen und etwas mehr wieder essen. Keine burger und so, sondern einfach ausgewogen und gesund.

Antwort
von miaupferd, 20

immer diese Diäten ...

schlauer tipp hör auf damit achte auf deine Ernährung , mach sport damit bekommt man mehr runter und eine schöne Figur  und Muskeln und man kann nicht zum Untergewicht so leicht führen +keine fressflash´s :)

lg sarah

Antwort
von giz123, 20

Lenk dich mit Sport ab, wenn du extrem lust auf was süßes hast dann ess ganz viel gemüse und trink tee.
Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten