Frage von sxpxoxlxexr, 76

Diabets!1?

ich habe angst das Diabetes bekomme, ich bin normalgewichtig und muskolöses, esse viel Obsst und Gemüße. Also ich esse zweihundert gramm Schokolade pro Tag ist das zu viel ? Ich verbrauche sehr viel zucker weil ich viel sport mache. Kann man mit normalgewischt diabetis bekommen.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cassiopeija, 4

Wenn Du viel Sport machst, also das, was Du an Zucker zu Dir nimmst, auch wieder verbrennst, kann man dadurch kein Diabetes bekommen. Im übrigen muss der entsprechende Gendefekt (entwickelt eine Insulinresistenz) vorhanden sein, sonst wird man eh nur dick.

Unser Körper braucht Zucker. Und er wandelt Kohlehydrate in Glucose (Traubenzucker), die dann genauso ins Blut wandert, wie die aus der Schokolade. Einziger Unterschied - Haushaltszucker (Saccharose) ist schneller gespallten (in Glucose und Fructose) und geht wesentlich schneller ins Blut.

Das ist der einzige Unterschied. Lustigerweise denken die meisten, wenn sie Pasta, Kartoffeln, Brötchen oder Brot essen, nicht daran, das das alles Kohlehydrate sind, die der Körper in Glucose wandelt - wel unser Körper die braucht. Ohne sterben wir.

Auch der vermeintlich Glaube, Vollkorn sei (in Bezug auf Zucker) gesünder, irrt. Richtig ist, das durch die Ballaststoffe im Vollkornmehl der Glucoseanstieg im Blut verzögert ist, die Menge ist dennoch gleich. Ein Blick in die Ernährungstabelle und ein Vergleich der Kohlehydrate von Vollkorn- und Weizenbrötchen zeigt das eindeutig.

Das Gesunde am Vollkorn sind die enthalten Ballaststoffe, die haben aber etwas mit der Darmgesundheit zu tun, nicht mit Blutzucker, ausser dem erwähnten langsameren Anstieg.

Wenn Du die Schokolade vor dem Sport isst, ist ein schneller Anstieg eventuell auch gewollt, ansonsten würd ich sie nicht auf einmal essen, sondern z.B. nur die Hälfte und 2-3 Stunden später die andere Hälfte, dann muss Dein Körper nicht soviel Insulin auf einmal ausschütten. Bei Krafttraining wiederum wäre das natürlich ein, wenn auch kleiner, Vorteil. :)

Antwort
von hguzregtfc, 37

Iss weniger Schokolade. Denn, 50g Zucker am Tag sind noch akzeptabel, aber eine Tafel (100g) besteht schon aus 60g Zucker. Und zu allem Überfluss isst du auch noch 2 Tafeln, also sprich 120g Zucker täglich allein durch Schokolade. Und dann isst du auch noch so in anderen Lebensmittel Zucker mit, dass du bestimmt so auf 150g täglich kommst. Das ist das dreifache der normalen täglichen Dosis. Reduziere auf alle Fälle deinen Schokoladen Konsum!

Antwort
von OhneInsulin,

diabetes bekommt man wenn man stehts zuviel zucker zunimmt und das über jahre. wie ich und wenn man arm ist und den rubel 20000fach umdreht was man sich kaufen kann, da bleibt einen armen nicht viel übrig und muss ungesundes essen. bei ihnen ist alles top, sie bewegen sich machen sport etc, dann ist der schoko spiegel auch normal. bewegungsmangel wie keine arbeit und ungesundes essen weil man nix vernüfiges sich leisten kann für früher oder später zu diabetes, danke staat, danke der wiedervereinung- zu ddr zeiten hätte ich frau, kind und kegel und wäre gesund. man hätte auch arbeit gehabt.  was nützt einem freiheit wenn man die nicht leisten kann. so nu is schluss. €.$. gruß

Antwort
von Emmo052, 31

Ich glaube das ist Zufall aber ich würde trotzdem weniger Schokolade essen auch wenn du Sport Machtstrukturen das ist zu ungesund und kann dich verrückt machen
:-D

Antwort
von Amina9elra, 23

Hallo,

200 g sind etwas zu viel. Ich habe mich schlau gemacht und es sollten nichtmal 100g täglich sein. Wenn du deinen Schokokonsum etwas reduzierst, brauchst du dir eigentlich keine sorgen machen:)

Du kannst dich ja auch noch mal über symptome, ursachen ect. von diabetis erkundigen. Es gibt ja genug Seiten auf denen das hervorragend erklärt wird ;)

LG

Antwort
von Whitecheetah, 20

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung, heisst vom Körper selbst verursacht und ohne wirklichen Grund. Gibt bereits Kinder, die mit 4 Jahren Diabetes bekommen. Kannst dich also nich darauf vorbereiten. Nur gegen Typ 2 und andere Krankheiten.

Antwort
von EHERZBERG, 24

Prinzipiell ist ein hoher Zuckerverbrauch auf Dauer nicht gut, weil alles, was nicht verbraucht, zu Fett verstoffwechselt wird. 5 g benötigt unser Gehirn. Wenn Du viel Sport treibst und eine ausgewogene Ernährung hast, sehe ich für Dich keine Gefahr. Jedoch würde ich zu einer kohlenhydratärmeren Ernährung raten bei höherem Eiweiß- und Fettverbrauch.

Kommentar von Cassiopeija ,

Den Ernährungshinweis kann man unterschreiben, der angebliche Zuckerverbrauch unseres Gehirns von 5g stimmt nicht, wenn er auf den Tag gerechnet ist.

Unser Gehirn, je nach geistiger Tätigkeit, verbrennt 120g -240g Zucker. Treibe ich noch viel Sport, ist der Verbrauch in den Muskeln auch signigikant hoch. Derartige Aussagen sind daher immer relativ und von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Eventuell entstehen solche Behauptungen bezüglich des geringen Zuckerverbrauchs des Gehirns auch, weil die Leber im Laufe eines Tages ca. 250g Glucose ausschüttet. Bevor sie das kann, muss sie die aber in Form von Glykogen speichern, sonst hätte sie da nichts abzugeben.

Natürlich muss man sich das nicht alles über Zucker zuführen, aber Kohlehydrate werden in Glucose gewandelt. Dem Körper ist es egal, ob Du jetzt Schokolade oder Kartoffeln ist.

Sicher kann man sich LCHF ernähren, ob das bei viel Sport aber ideal ist, wage ich zu bezweifeln, weil die Umwandlung von Fett in Glucose doch ein wenig aufwendiger und viel langsamer verläuft. Für Sport nur bedingt einsetzbar, wenn man kein Übergewicht hat.

Bei Übergewicht wäre das natürlich positiv zu sehen, da wäre aber Ausdauersport einen bessere Wahl, weil hier nicht viel Glucose auf den Punkt verbrannt wird.

Antwort
von Wiesel1978, 19

Erstmal chill ne Runde ;)
Diabetes gibt es in verschieden Gruppen. schwangerschaftsdiabetes, schließe ich bei Dir erst einmal aus.
Wenn Du Dich gesund und abwechselungsreuch ernährst, wirst Du auch von 400g Schokolade nicht zum Typ2 Diabetiker. Da musst Du schon Couchpotato werden und das Gewicht muss in den adipösen Bereich fallen (oder Du wirst einfach alt). Der Typ1 Diabetiker hat einen Schädigung an der Pankreas (Bauchspeicheldrüse), so das kein Insulin mehr produziert wird. Er muss dann das Insulin künstlich seinem Körper zuführen (spritzen).

Antwort
von EaglyElite, 27

Gibt auch welche die haben einfach so Diabetis bekommen...

Kommentar von Luckyzocker ,

tatsächlich gibt es NUR Menschen die Diabetes (zumindest Typ 1) so bekamen. Wird vermutlich auch immer so bleiben, da es dafür keinen steuerbaren Auslöser gibt.

Und Typ 2 ist eher vererbbar oder wird durch übergewicht etc verursacht. 

Antwort
von Andreaslpz, 28

Wie kommst du auf sowas?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten