Kommt die Diabetes von zuviel Obst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo!

Ganz sicher musst du nicht auf dein Obst verzichten! Natürlich enthält es Fruchtzucker aber wenn du sonst ein wenig auf deinen Konsum von Kohlenhydraten achtest, dann wirst du davon kaum Diabetes bekommen.

Hier ein paar Hintergründe zu Diabetes:

Alle Kohlenhydrate, die du zu dir nimmst, werden vom Körper in Zucker umgewandelt. Er ernährt damit seine Zellen. Um die Zellen "aufzusperren" benötigt der Körper Insulin, die Zellen werden mit dem Zucker ernährt und der Blutzucker fällt.

Wenn der Körper - aus welchem Grund auch immer - kein oder zu wenig Insulin erzeugen kann, dann steigt der Blutzucker und Diabetes entsteht.

Diabetes Typ 1:

Es ist eine Autoimmunerkrankung, das heißt, dass der Körper - durch einen Fehler in der Immunabwehr - die Inselzellen der Bauchspeicheldrüse bekämpft, so wie im Normalfall Vieren oder Bakterien. Dabei werden die Inselzellen zerstört und der Körper kann kein Insulin mehr selbst erzeugen.

Leider kann man diesen Diabetes nicht verhindern!

Diabetes Typ 2:

Diabetes Typ 2 entsteht, weil der Körper aus verschiedenen Gründen nicht mehr genug oder nicht mehr schnell genug das benötigte Insulin erzeugen kann. Zum einen kann das daran liegen, dass der Körper eine gewisse Insulinresistenz entwickelt hat. Das heißt, er kann das vorhandene Insulin nicht mehr so effizient verarbeiten und braucht daher viel mehr davon.

Zum anderen kann es auch sein, dass die Bauchspeicheldrüse überfordert ist. Bei Übergewicht braucht der Körper für die selbe Mahlzeit viel mehr Insulin.

Um Diabetes Typ 2 zu vermeiden, kann man einiges tun:

- Achte auf dein Gewicht - bei Übergewicht braucht der Körper viel mehr Insulin für die selbe Mahlzeit

- Bewege dich viel, das senkt den Blutzucker

- Ernähre dich abwechslungsreich und gesund

- Iss nicht zu viele Kohlenhydrate auf einmal

Solltest du dir trotzdem Sorgen machen, dann halte dich mehr an Obstsorten, die wenig Fruchtzucker enthalten.

http://www.womenshealth.de/food/abnehmen/kalorienarmes-obst.53958.htm#20

Ich wünsch dir guten Appetit und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bekommt durch "zuviel Zucker" keinen Diabetes, und abgesehen davon ist der Fruchtzucker im Obst nicht schädlich.

Der Typ-1-Diabetes ist eine Autoimmunkrankheit, den bekommt man einfach so und kann ihn nicht verhindern. Er ist völlig unabhängig davon, ob man dick oder dünn ist und was man isst.

Der Typ-2-Diabetes ist in erster Linie genetisch bedingt. Schau dich also in deiner Verwandtschaft um. Sind da Typ-2-Diabetiker? Wenn ja, solltest du die allgemeinen Maßnahmen ergreifen, um dein Risiko gering zu halten: Normales Körpergewicht halten, regelmäßige Bewegung, und den Blutzucker gelegentlich mal überprüfen lassen.

Wenn du aber in deiner Verwandtschaft keine Diabetiker hast, dann ist es extrem unwahrscheinlich, dass du Diabetes bekommen wirst.

Übrigens ist Fruchtzucker aus ganz anderen Gründen nicht zu empfehlen,  wenn er im Übermaß aufgenommen wird: Er begünstigt vermutlich die Entwicklung einer Fettleber. Aber das gilt nicht für Obst, das enthält außer Fruchtzucker ja auch jede Menge Wasser und Ballaststoffe. Du solltest aber keinen isolierten Fruchtzucker als Süßungsmittel verwenden, und ich persönlich achte auch, wenn ich Marmelade kaufe, immer darauf, dass sie keinen "Glucose-Fructose-Sirup" enthält.

Iss ruhig dein Obst, und genieße es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter erzählt Dir Schwachsinn! Sorry, aber ist so.

Egal wie viel Obst Du isst - Du wirst niemals Diabetes davon bekommen!

Obst essen ist sogar sehr gesund und es wird insgesamt viel zu wenig Obst gegessen.

Es gibt zwei Typen von Diabetikern (wirklich sehr kurz beschrieben) :

Typ 1 Diabetes:

Bei diesem Typ stellt der Körper selber kein Insulin mehr her. Insulin ist wichtig damit der Körper den Zucker, der aus Kohlehydraten in der Nahrung gewonnen wird, verarbeiten kann. 

Typ 2 Diabetes:

Beim Typ 2 hat der Körper zwar eigenes Insulin, aber entweder nicht genug davon oder nicht schnell genug oder das Insulin wirkt nicht mehr so wie es sollte.

Typ 2 Diabetes geht sehr oft mit Übergewicht einher. Erhebliches Übergewicht ist somit ein Risikofaktor um Typ 2 Diabetes zu bekommen. Aber beides hat absolut nichts damit zu tun wie viel Obst Du isst. 

Typ2 Diabetes wird übrigens auch oft "vererbt". Also wenn Deine Eltern oder Großeltern Diabetes hatten, dann ist Dein Risiko dafür auch deutlich erhöht. Egal ob Du dick oder dünn bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefrage45
29.10.2015, 09:28

Danke!:) aber was kann ich den bekommen von zuviel fruchtzucker? Es geht mir ja nicht nur um Diabetes

0

Natürlich beeinflusst Fruchtzucker den Stoffwechsel! Ich habe dir mal einen interessanten Artikel aus der Ärzte Zeitung verlinkt.

Die Menge Fruchtzucker, die aber in frischem Obst enthalten ist, ist relativ gering. Du müsstest also schon unmengen Obst essen, um da einen negativen Effekt zu haben.

Anders ist es bei Fruchtsäften und Fruchtsaftgetränken, die enthalten deutlich höhere Konzentrationen.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/diabetes/article/830329/diabetes-fruchtzucker-verschlechtert-insulinsensitivitaet.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten wäre, enn du im Internet mal über das Thema rechachierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von zu viel zucker bekommt man keinen diabetes!!! Bei typ 1 schon mal gar nicht und bei typ 2 nur wenn man zu dick ist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefrage45
27.10.2015, 14:29

Aber Diabetes ist ne zuckerkankheit:0

0
Kommentar von lulululululul
27.10.2015, 14:30

ja wenn man diabetes hat , muss man sich für Kohlenhydrate (auch zucker) insulin spritzen ...

0
Kommentar von Lirin
27.10.2015, 15:19

Hallo!

Leider kann man das nicht so verallgemeinern, wie du das tust. Du solltest nur auf Fragen antworten, bei denen du dich wirklich sehr gut auskennst!

Gruß Lirin

0
Kommentar von lulululululul
27.10.2015, 20:43

die frage war ob sie davon krank wird also diabetes bekommt und ich hab darauf geantwortet mit nein was auch stimmt ... außerdem kenn ich mich da sehr gut mit dem thema aus , da ich selbst diabetes habe . @Lirin

1

Mir nicht bekannt, dass man von obst diabetes bekommt. Is ja nur fruchtzucker drin und der schadet nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gutefrage45
27.10.2015, 14:20

Aber wenn es zuviel ist schon:/

0
Kommentar von safa110509
27.10.2015, 14:24

Hhhmm, ich dachte es ist ein natürlicher Zucker und kein künstlich zugefügter wie in Süßigkeiten.

0
Kommentar von Cassiopeija
29.10.2015, 09:31

Es sind unterschiedliche Zucker, ja, und lange glaubte man, man könnte Diabeter verschaukeln und hatte spezielle Produkte im Angebot mit Fruchtzucker - für Diabetiker geeignet.

Das ist absoluter Schwachsinn. Fructose ist ein Zucker, der Körper bereitet alles auf und es wird dan zu den Zellen zur Aufnahme transportiert. Da ist es völlig egal, welche Zuckerart Du zu Dir nimmst.

Der einzige Unterschied ist, in welcher Form der Zucker aufgenommen wird, bzw. wie lange der Körper dann braucht, ihn zu extrahieren. Milchzucker geht zum Beispiel schnell ins Blut, bei Fructose dauert es, je nach Obstart, etwas länger.

Am schnellsten geht es, wenn Du z.B. Traubenzucker oder Honig isst.

0

Quatsch, solange Du die ganze Frucht ißt und gut kaust, passiert da gar nichts. Diabetes entsteht, wenn zuviel insulin gelockt wird, und das geschieht bei isoliertem Zucker, wie in Mehl, Saft und Süßigkeiten, Wurst, Senf und sauer eingelegtem Gemüse.

Faustregel: iß es so, wie es wächst, dann ist alles ok. 

Vorsicht bei Fabriknahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?