Frage von Lapido, 321

Diabetes Test bei der Apotheke sicher?

Ich fühle mich seit einigen Monaten sehr Müde und schlapp, schlafe viel und muss viel Wasser lassen. Jetzt habe ich auch noch einen Darmpilz und manchmal sehe ich verschwommen. Das bekannte Symptom viel durst zu haben, habe ich allerdings nicht. Eher im Gegenteil. Trinke wenig und habe nie durst. War dann mal gerade bei der Apotheke und da haben die mich kurz in den Finger gepickst und meinen Blutzucker oder so gemessen, der bei 83 war. Laut denen habe ich sicher kein Diabetes! Ist der Test da zuverlässig?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 259

Hallo!

Der Test ist avsolut okay! Fast alle Diabetiker haben solche Gräte um ihren Blutzucker laufend zu kontrollieren.

Mach dir keine Sorgen und genieße ein schönes Weihnachtsfest, Diabetes hast du wohl nicht!

Ich denke, du bist im Moment nicht ganz auf dem Damm. Vielleich bekommst du auch ein Grippe oder Erkältung. Was dein verschwommenes Sehen anbelangt fällt mir im Momen auch nichts ein, außer deine Augen sind entzündet, dann hat man oft Schlieren vor den Augen.

Ich wünsche dir baldige Besserung und ein frohes Fest!

Gruß Lirin

Antwort
von NSchuder, 213

Sicher hat man in der Apotheke, so wie Du das beschreibst, ein handelsübliches Messgerät verwendet. In den meisten Fällen stimmen die Ergebnisse auch, aber eben nicht immer. 

Außerdem muss man wissen wie man das Ergebnis interpretieren muss. Es kommt z.B. darauf an wie der Messstreifen kalibriert ist.  

Wann hast Du das letzte Mal etwas vor der Messung gegessen? Warst Du noch nüchtern? Hast Du vorher Sport gemacht oder Dich anderweitig angestrengt? 

Bei mir z.B. funktionieren diese Haushaltsmessgeräte nur unzureichend. Oftmals ist der vom Arzt bestimmte Wert deutlich niedriger als das Ergebnis der Messstreifen. Woran das liegt konnte mir noch keine Gerätehersteller sagen. Anwendungsfehler konnten wir per Videokonferenz aber ausschließen.

Wie dem auch sei: Wenn Du sicher gehen willst, dann sprich mit Deinem Hausarzt!

Der wird Dir Blut abnehmen und im Labor Deine  Blutwerte bestimmen lassen. Da erhälst Du dann einmal den Wert "Nüchternzucker" und zum anderen den viel wichtigeren "HbA1C". Das ist der "Langzeitzuckerwert", also eine Art Mittelwert der letzten 6 Wochen. Damit kann man dann eine klare und eindeutige Aussage machen.

Deine Symptome: Müde, Schlapp, oft müssen müssen können für Diabetes sprechen, können aber auch viele andere Ursachen haben. Insofern kann ein Bluttest und eine gründliche Untersuchung sowieso nicht schaden.

Alles Gute und gute Besserung.

Antwort
von FelixFoxx, 148

Der Test an sich ist zuverlässig, aber eine Momentaufnahme. Geh bitte zum Arzt und lass Dein Blut gründlich untersuchen. Es könnte auch ein Nierenproblem dahinter stecken.

Antwort
von Energiefan03, 192

83 ist eine Idealzahl. Die Frage ist nur noch vor oder nach dem Frühstück gemessen, ggfs. wie lange danach. Ist aber bei dem Wert eigentlich nicht mehr wichtig.

Traue dem Apotheker, wenn er besorgt wäre, würde er dich zum Arzt schicken. Das kann hier aber nicht der Fall sein.

Antwort
von Alexandraski, 152

Hallo
Also meine Mutter hat Diabetes und sie musste beim Arzt oder am besten im krankenhaus einen Diabetes test machen,
Sie musste ich glaube zuckerwasser Trinken und dann oft Blutabnehmen.
An dem picks am finger kann man das nicht wirklich sehen.

Frohe Weihnachten :))

Kommentar von Energiefan03 ,

Immer toll, wenn Leute, insbesondere Kinder,  ihr Wissen aus dritter Hand haben und dann berichten um anderen Ratschläge zu geben. Kann gut gemeint sein, aber ist, wie hier, oftmals falsch.

Die Messung am Blut der Fingerkuppe ist eine Momentmessung und + / - 8 bis 10 Prozent richtig, je nach Messgerät.

Bei dem in der Frage genannten Wert, ist die Aussage des Apothekers zuverlässig und richtig.

Antwort
von GoxTar, 154

Du kannst ja den Apotheker fragen, ob es das Ergebnis sicher ist.

Kommentar von Lapido ,

Er sagte ja. Aber er selbst würde, wenn es nicht so wäre, es wohl kaum sagen, oder? 

Kommentar von GoxTar ,

Das muss er aber.
Ich mein der verteilt Medikamente 8 Stunden am Tag, der würde dich hart in die Sch.. reiten wenn er falschaussagen machen würde..

Kommentar von Lapido ,

Auch wieder wahr. Na dann danke : )

Kommentar von NSchuder ,

A) Was soll der Apotheker denn sagen? Nein, mein Test ist nicht sicher? Wohl kaum....

B) Bist Du sicher dass der Test richtig durchgeführt wurde? Vorher Hände gewaschen, Blut an der Fingerkuppe entnommen ohne stark zu drücken? etc...

C) Hat der Apotheker Dich nach Deiner letzten Mahlzeit gefragt? Oder nach sportlicher Betätigung?

D) Hat der Apotheker die Messung selber vorgenommen oder irgendeine Apotheken-Mitarbeiterin?

Nur eine Blutuntersuchung im Labor ist wirklich aussagekräftig.

Kommentar von Lapido ,

B) Ja, alles so gemacht! C) Ja, hatte nichts gegessen! D) Der Apotheker selbst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community