Frage von froeschlein2000, 19

DH und Enduro Bikes?

gute DH und Enduro Bikes?

Würde mir gerne ein neues Bike zulegen und suche immernoch nach der perfekten Marke bzw. Modell ....

Welche Bereiche es einschließen soll: Hauptsächlich Enduro aber defenitiv auch etwas Downhill lastig. Ich benötige es eigentlich größtenteils für den Alltag. Allerdings möchte ich auch hin und wieder Freeriden. Deshalb ist Wendigkeit wichtig, aber auch eine Geometrie wo man auf steilerem Gelände fahren kann. Komponenten sind sehr wichtig!!! 160+++ mm (lieber 170-180)und vollgefedert. CF oder AL ist mir egal. Meine Budget ist um die 3000 - 4000 EUR. (Keine Doppelbrücke)

Außerdem finde ich eine lange Garantie sehr vorteilhaft .

Habe mir schon das Giant Reign 1 (2016) angeschaut. Finde ich allerdings mit den Komponenten nicht gerade passend für diesen Preis.

Ich tendiere schon mehr zum Canyon Strive 8.0 Race (CF).

Ihr könnt mir ja mal ein paar Marken/Modelle für diesen Bereich empfehlen ;) .

Danke schonmal im vorraus ...

Antwort
von Noozix, 16

Hast dich schon mal bisschen bei Scott umgeschaut? Da hab ich meins her und bin sehr zufrieden. Bevor ich dir einen kleinen Tipp geb' folgende Frage: Hast du überhaupt große Erfahrung mit MTB fahren? Falls nicht fang bitte erstmal mit einem günstigeren Rad an, außerdem kommen mir deine Kriterien auch bisschen komisch vor, Freeride und Downhill Bike gleichzeitig, wie stellst du dir das vor? Und sonst ist dir alles egal, außer der Federweg? Naja..

Aber falls du dir 100% sicher mit der Sache bist probier das mal aus, finde ich unheimlich praktisch: https://www.rosebikes.de/produkte/fahrraeder/mtb/

Absolute Empfehlung diese Seite. Falls du noch weitere Hilfe brauchst sag einfach Bescheid, übrigens, der erste Abschnitt ist bitte nicht als Beleidigung etc. zu nehmen, will nur Anfänger vor einem sehr großen Fehler bewahren, falls du einer bist (Kenne deinen Skill-Level nicht). 

Mfg. Noozix

Kommentar von froeschlein2000 ,

Du hast recht, bei näherem betrachten, wirkt es vielleicht wirklich etwas oberflächlich.

Aber ich fahre des öffteren DH im Ort und war auch schon einige male im Bikepark(Winterberg, Leogang), deshalb würde ich mich nicht gerade als unerfahren bezeichen.

Hatte als erstes, wo ich mit Biken angefangen habe ein Hardtail vomn Stevens was ziehmlich ungeeignet war. Bin auf ein Vollgefedertes mit 120mm umgestiegen und komme damit auch schon an die Grenze des unangenehmen...

Brauche deshalb mehr Federweg und bessere Komponenten weil ich mit meinen ziehmlich unzufrieden bin . .  .

Die angabe mit der Geländetauglichkeit ist folgt : Haubtsächlich für Touren oder uphill strecken geeiognet.

Die Geometrie sollte aber keinesfalls die Tauglichkeit im rauen bzw. steilem und glattem Gelände mindern, des das ist der Grund, warum ich "mehr" will ...

;) Danke schöne Seite

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten