Frage von Juliaaaaeex, 55

DFV Handyversicherung - Wie hab ich Erfolg?

Mir ist mein Handy vor wenigen Tagen kaputt gegangen. Es lag auf der Treppe und ein Glas, welches ein paar Stufen darüber stand, ist runtergefallen (Ich weiß nicht genau wie :D) und hat dabei mein Handy getroffen, welches wirklich ziemlich hinüber ist.

Ich hab eine Versicherung bei der DFV für alle möglichen (Elektronik)Schäden, doch als ich mich vorhin im Internet erkundigt habe, habe ich gesehen, dass fast ALLE schlechte Erfahrungen mit der DFV gemacht haben, da diese (meist aufgrund von fahrlässiger Benutzung) den Schaden nicht übernehmen wollen... Nun habe ich Angst, dass es auch bei mir der Fall sein wird, da es sicher auch als fahrlässig abgestempelt wird, wenn man sein Handy einfach auf der Treppe liegen lässt....

Nun zu meiner Frage: Wie kann ich denen das Ganze so "formulieren", dass es nicht fahrlässig rüberkommt? Und für den Fall, dass sie es dann wirklich nicht übernehmen... hat Jemand bereits Erfahrungen gemacht mit Anwälten und dabei irgendeinen Erfolg erzielt?

Mein Vater meinte, dass er alles tun und auf keinen Fall locker lassen wird, falls die Versicherung rumgeiert :p Bleibt die Frage offen, ob man damit überhaupt Erfolg haben KANN. (Das Handy hat mich 900 Euro gekostet, also bin ich einfach sehr besorgt Hoffe, mich kann irgendwer etwas beruhigen :D) Lg

Antwort
von FreierBerater, 45

Sei doch ausnahmsweise mal ehrlich zu dir selbst: Der Schaden ist so krass grob fahrlässig verursacht worden, dass man es nur auf diese eine Art darstellen kann!

Zahl' die Reparatur selbst und Fertig!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community