Frage von Christian6330, 29

Deutz oder John Deere?

Moin, wir wohlen uns demnächst ein neuen trecker kaufen. Unser Händler ist aber auf Deutz von jd gegangen da jd ja keine b Händler mehr will. Sollten wir zu Schlichting ( 55 km entfernt) fahren oder bei unserm jetzigen Händler bleiben ( 10 km ) entfernt? Naja, ich z.b. würde am liebsten weiter jd fahren, mein Vater würde doch er bei dem Händler bleiben. Sollten wir er Jd kaufen oder ein Deutz? Trecker sollte so 130- 160 ps haben.

Antwort
von blackkojo, 23

Moin ich selbst bin durch und durch fendt Fahrer aber ich kann dir Deutz empfehlen hier in der Umgebung haben im letzten halben Jahr 2 Bauern einen Deutz ttv 6180 gekauft und die ziehen gut und kommen gut damit klar die neuen Deutz sind nicht schlecht und wenn ihr bei dem Händler bleibt könnt ihr ja noch ein bisschen handeln nach dem Motto "wir müssen ja jz umsteigen"

Antwort
von 19978, 21

Ich würde sagen es kommt drauf an was er können muss. Auf schwerem Boden würde ich Massey Ferguson oder Fendt nehmen, weil da eine Fronrdifferentialsperre serienmäßig ist und bei JD garnicht lieferbar ist. Desweiteren sollen die JD gegenüber Fendt auf dem Acker rine Luftpumpe sein. Bei Deutz waren früher die Getriebe sehr anfällig.
Auf leichterem Boden sind die Dinge nicht so anfällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten