Frage von Lienchen,

Deutschthema : Erörterung

Stehe momentan auf dem "Schlauch" Bräuchte kurz Hilfe : Thema: SInd Hausaufgaben sinnvoll.

Pro&Contra themen habe ich schon in einer Liste, Einleitung ist auch geschrieben. Man sagt ja -> Erst eine These und dann Belege/Argumente und Beispiele. Wie sähe eine positive oder negative These aus ? ?

Liebsten Dank.

Antwort von emreoetzkuerk,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

positiv: es dient dazu das gelernte zu vertiefen. negativ: hoher zeitaufwand

Kommentar von turalo,

DH

Kommentar von Lienchen,

ja das sind ja die Pro&Contra Punkte, ich meinte wie würde ich darüber eine These setzen? Man fängt ja nicht gleich mit einem Argument an sondern braucht eine passende These oder auch "ÜBerschrift"

Antwort von Meli27,

Hey

also ich bin voll super was erörterungen angeht

habe von meinem alten deutschlehrer gerlernt das es sinnvoll ist erstmal beispiele im alltag zu geben

in deinem Fall also z.B:

Hausaufgaben ist ein Problem aller Schüle, viele beschweren sich darüber und halten nichts davon.

daher stellt sich die Frage wie sinnvoll sind Hausaufgaben überhaupt..und sollte man sie überhaupt einführen.

viele Argumente sprechen dafür , jedoch viele auch dagegen....ect..

Naja hoffe konnte dir weiterhelfen

lg

Antwort von tichon,

Hallo! Bei deiner Hausaufgabe möchte ich dir auch ein wenig behilflich sein: Ich würde im Vorhinein mich bei den Pro-Stimmen befinden, also für Hausaufgaben plädieren. Dann hast du schon einen Pluspunkt bei der Lehrperson. Die Gründe für und gegen müssen schon stichhaltig und nicht aus der Luft gegriffen sein. Einmal habe ich schon eine ähnliche Frage, was Hausaufgaben betrifft, zu beantworten versucht. Auf alle Fälle würde ich darauf Wert legen, dass die Hausaufgabe nicht zu leicht und nicht zu schwer und vor allem nicht zu lang sei, damit man sich in der Freizeit wenigstens noch ein wenig erholen und z. B. Sport betreiben kann. Ich war in der Schule einmal vom Turnen, bzw. vom Fach Leibesübungen wegen eines Herzklappenfehlers befreit, da glaubte ich, dass ich in dieser Zeit für die Schule vorarbeiten könnte. Dafür lagen aber meine Nerven nach einige Zeit blank. Einen Vorschlag allerdings würde ich schon machen, damit die Schüler die Hausaufgaben lieber machen: Sie könnten je nach Talent den durchgemachten Lehrstoff nach z. B. drei auszuwählenden Aufträgen wiederholen a) zeichnerische Bearbeitung b)Auswendiglernen (für besonders intelligente Schüler c)lautes bzw. mündliches Üben, das bei Deutsch-Texten bzw. in Mathematik von Vorteil sein kann.

Antwort von criminis,

Einfach deine Pros&Cons in Sätze und eine inhaltlich passende Reihenfolge packen ;)

Antwort von sunflower87,

ich dachte, du hast Pro/Contra schon gesammelt? Was willst du dann noch wissen?

Bei einer Erörterung musst du dir überlegen, was dein Endergebnis sein soll, also ob du der Grundthese zustimmst oder nicht. Stimmst du zu, beginnst du mit dem stärksten Argument dagegen und schreibst alle hin bis zum schwächsten. Dann schreibst mit dem schwächsten Pro-Argument weiter und baust das Ganze somit auf. Am Ende hast dann dein stärkstes Argument stehen, das die Grundthese stützt.

Antwort von sonntagskind72,

Pro: Verinnerlichung der gelernten Dinge, Kontra: Irgendwann muss man auch mal alles sacken lassen und braucht Pause vom lernen!

Antwort von ghost1337,

Eine These für Hausaufgaben wäre zum Beispiel, dass die Schüler das Gelernte wiederholen und so festigen.

Eine These gegen wäre, dass es die Freizeit des Schülers stark einschränkt (Zeitaufwand).

Antwort von butz1510,

Die Thesen sind Deine Pros. Die musst Du jetzt halt nach und nach abarbeiten. "Hausaufgaben finde ich sinnvoll, weil man so das Gelernte noch einmal vertiefen kann..." etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community