Frage von xasenaeyoo, 47

Deutschland und Österreich Erklärungen gesucht?

Guten Morgen, ich arbeite zur Zeit an meinem Referat für die Abschlussprüfung Deutsch-Mündlich. Mein Thema betrifft die Deutsch-Österreichische Geschichte und bei manchen Sachen kann ich mit den Erklärungen von Google kaum was anfangen. Kann mir vielleicht jemand diese Dinge erklären ohne diese Wikipediasprache?

  1. Österreich soll das erste Opfer der Hitlerschen Aggression gewesen sein
  2. Katholizismus der von der Gegenreformation geprägt ist (Österreich)
  3. Nationaler Katholizismus (Deutschland)
  4. Anschluss an Deutschland
  5. Habsburger
  6. Staatskanzler
  7. Kriegsgegner des dritten Reiches 1943
  8. Berufungen an Hochschulen erfolgen grenzüberschreitend

Wie kann ich das erklären wenn meine Lehrerin mich danach fragt?

Über jede hilfreiche Antwort freu ich mich, Lg

Antwort
von archibaldesel, 22

Das erste Opfer der Hitlerschen Aggression war Deutschland. Immerhin war der Mann Österreicher....

Und auch der wahrscheinlich gemeinte Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1938 war alles andere als ein Gewaltakt. Österreich hat sich Hitler quasi begeistert in die Arme geworfen. Bei Hitlers Rede auf dem Heldenplatz am 15.03.1938 jubelten ihm mehr als 250.000 Österreicher begeistert zu. Nicht gerade ein Zeichen von ungewollter Besetzung. Einige der schlimmsten Nazis waren Österreicher. Beispielhaft seien nur genannt

  • Ernst Kaltenbrunner, Chef des Reichssicherheitshauptamtes und damit auch der Gestapo, als Hauptkriegsverbrecher 1946 hingerichtet
  • Odilo Globocnik, Polizeiführer im besetzten Polen und hauptverantwortlich für die Ermordung von 2 Mio. polnischen Juden
Kommentar von WDHWDH ,

1923 wurde H in Deutschland zu 5 Jahren Haft verurteilt. Aber nur 8 Monate inhaftiert. Danach nicht nach Österreich abgeschoben da Deutschland ihn brauchte. Verlieh im Ja auch die Deutsche Staatsbürgerschaft. mit dem Gold der österreichischen Nationalbank konnte das Pleite-Deutschland noch 9 Monate Rohstoffe kaufen! War vielleicht deshalb das ehemalige Österreich am 2. WK schuld-!?

Kommentar von archibaldesel ,

Das stimmt so natürlich nicht.

  1. Hitler konnte gar nicht nach Österreich abgeschoben werden, da er am 07.04.1925 seine Entlassung aus österreichische Staatsangehörigkeit beantragt, der stattgegeben wurde. Da er kein Österreicher mehr war konnte er nicht nach Österreich abgeschoben werden.
  2. Hitler wurde am 20.12.1924 aus der Festungshaft entlassen. Am 25.02.1932 wurde er in den Freistaat Braunschweig eingebürgert, um für die Reichspräsidentenwahl kandidieren zu können. Die deutsche Staatsbürgerschaft bekam er erst am 05.02.1934, nachdem die Nazis ein entsprechendes Gesetz erlassen hatten. Als wg. Hochverrats Verurteilter konnte er vor 1933 gar nicht die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben.
  3. Das beschlagnahmte Gold ändert nichts an der Begeisterung der allermeisten Österreicher für den Anschluss. Der Krieg wurde sicher auch nicht mit diesem Gold finanziert. Dafür waren eher die finanzpolitischen Eskapaden des Reichsbankchefs und Wirtschaftsministers Hjalmar Schacht verantwortlich.
Kommentar von WDHWDH ,

archibaldesel-Probier es -sofern du es kannst -mit "Denken"! Groß und Möglichkeiten erhielten sie in Deutschland und nicht in Österreich. Gell! Der Einmarsch in Österreich erfolgte -GEFECHTSMÄßIG. Die Rede am Heldenplatz war ..von der NS Propaganda-der du unterliegst bzw. sie weiterplapperst-nachweislich gelinkt! Das ist keine Entschuldigung sondern nur ein Hinweis zu mehr Sachlichkeit denn es gab auch Deutsche im eigenen Land............................

Kommentar von archibaldesel ,

Kein Grund unsachlich zu werden. Dadurch werden deine Behauptungen auch nicht wahr. .

Kommentar von WDHWDH ,

Behauptungen sind Behauptungen-Geschichte ist real und unverrückbar-sachlich. Ich warte auf eine Berichtigung meines Kommentars-mit Quellen. . Prof wdh

Kommentar von archibaldesel ,

Genau, Geschichte sind Tatsachen. Während du in deinem ersten Kommentar einfach Behauptungen aufgestellt hast, haben ich sie mit konkreten Daten widerlegt. Nachprüfen kannst du alle von mir genannten Daten in jeder Hitler-Biografie oder wahlweise auch bei Wikipedia. Das Thema Einbürgerung beispielsweise hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Einb%C3%BCrgerung_Adolf_Hitlers

Auch das Thema Begeisterung findest du bei Wikipedia unter dem Punkt 3.4 im Artikel "Anschluss Österreichs". https://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs

Und möchtest du noch einen Charmebolzen des Regimes? Gerne - Hast du den Film "Schindlers Liste" gesehen? Ja? Du erinnerst dich an den sadistischen KZ-Kommandanten, der zum Spaß vom Balkon morgens auf Häftlinge geschossen hat? Das war Amon Göth, geboren am 11.12.1908 in Wien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Amon_G%C3%B6th

Ich behaupte ja nicht, dass Österreicher überdurchschnittlich auffällig unter den Nazis waren, aber unschuldig oder gar Opfer waren war sie in der Gesamtheit genauso wenig, wie die Deutschen.

Kommentar von WDHWDH ,

Filme sind eines, Tatsachen  etwas anderes. Wikipedia ist keine Quelle. Geschichte muss man als Gesamtheit und neutral sehen. Das bist du nicht. Du hast auf meinen Kommentar nicht geantwortet sondern neue Themen gebracht-bleib sachlich, aber das kannst du nicht. Schade du hast dich selbst disqualifiziert!

Kommentar von archibaldesel ,

Ich habe nicht ein stichhaltiges, geschweige unterlegtes Argument von dir gelesen. Im Gegenteil, alles was du geschrieben hast, ist nachweislich historisch falsch.

Schade, du hast dich nicht einmal ansatzweise für eine sachliche Diskussion qualifiziert. Aber vielleicht lernst du ja noch zu argumentieren und dich vorher zu informieren. Dann darfst du dich gerne mal wieder melden.

Kommentar von archibaldesel ,

Bis jetzt hast du den Eindruck hinterlassen, beim Thema Geschichte eine Nullnummer zu sein. Du könntest ja mal eine deiner leeren Phrasen mit Fakten unterfüttern. Die einzigen Fakten standen bisher in deinem ersten Post und waren nachweislich alle falsch.

Jetzt hast du dich wieder aus dem Fenster gelehnt. Bitte konkret zum letzten Post. Was ist historisch im FilmSchindlers Liste an den Aussagen  zu Amon  Göth falsch?

Gab es ihn nicht?

War er kein Österreicher?

War er nicht KZ Kommandant in Platzow?

War er kein Massenmörder? 

Haben die Opfer also gelogen?

Erläutere deine "Wahrheit" und belege sie mit seriösen Quellen. Ich akzeptiere auch Wikipedia.

Kommentar von WDHWDH ,

....

Antwort
von hutten52, 13

5. Habsburger:

Die Habsburger sind ein deutsches Adelsgeschlecht, das aus der heutigen Schweiz stammt. Ab 1273 war Rudolf von Habsburg deutscher König. Später erhielten die Habsburger Österreich. Seither sind sie zugleich Herrscher von Österreich, Steiermark, Kärnten, Tirol als auch Kaiser des deutschen Reichs. Erst ab 1866 trennen sich die Wege von Deutschland und Österreich.

Antwort
von ratatoesk, 22

1. Östereich wünschte nach dem 1.Weltkrieg den Anschluss an das deutsche Reich,der unter den NS erfolgte.

Dieser Anschluss war zu der Zeit nicht ganz freiwillig,östereichische NS übernahm die Regierung noch bevor deutsche Truppen in Östereich einmarschierten

Nach Ende des 2.Weltkrieges behaupteten sich die Österreicher ,sie wären überfallen wurden,was eine Lüge ist.

Der rest würde zu weit gehn, das ist ja eine komplette Arbeit die Du hier abfragst.Ein klein bischen musst schon selber lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community