Frage von Dummbeutel123, 49

Inwiefern hat sich Deutschland um 1890 -1900 in die Weltpolitik eingemischt?

Hejjo :D Inwiefern hat sich Deutschland um 1890 -1900 in die Weltpolitik eingemischt? Wir sollen für Geschichte etwas ausarbeiten (im Zusammenhang mit Imperialismus) und ich kann mir überhaupt nicht vorstellen was gemeint sein könnte. Das Dtl. in dieser Zeit Kolonien erworben hat ist mir klar aber sonstige einmischungen in die Weltpolitik sind mir schleierhaft.

Mfg Dummbeutel

Antwort
von blackhaya, 25

"Deutschland" gibt es erst seit 1871.

Davor war das deutsche Gebiet ein Flickenteppich von Klein- und Kleiststaaten. Erst mit dem erstarken von Preussen war der preussische König so mächtig, das er die anderen Könige, Grafen, Herzoge bewegen konnte sich unter  seiner Führung zum Kaiser von Deutschland krönen zu lassen.

Damals herrschte ein Wettstreit der Grossmächte in Europa.

England, Frankreich, Österreich-Ungarn, Russland und Deutschland wetteiferten darum das mächtigste Land von Europe zu sein.

Deutschland hatte da das Gefühl gehabt "zu spät" zu kommen, und der damalige Kaiser Wilhelm 2, hatte ein ziemliches Geltungsbedürfnis.

Es wurde versucht ein eigenes Kolonialreich aufzubauen, dazu wurde Wettrüsten betrieben. Z.B mit dem Aufbau der deutschen Kriesflotte.

Das ganze gipfelte im 1. Weltkrieg mit den bekannten Auswirkungen.

Antwort
von DrStrosmajer, 24

Dummbeutel,

mach Dich mal schlau über die Bündnispolitik des wilhelminischen Deutschlands während des von Dir angefragten Zeitraums.

Antwort
von voayager, 14

1. der Boxeraufstand

2. die Flottenaufrüstung

3. der Panthersprung in Marokko

4. Bau der Bagdadbahn

Kommentar von Maximsimsim ,

Perfekt zusammen gefasst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community