Frage von blubiii 28.05.2012

deutschkurs für Studium! kriegt man unterstützung ? bafög ?

  • Antwort von winterschmacht 28.05.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das Hauptproblem deines Bekannten beim BAföG (und auch bei anderen staatlichen Leistungen) dürfte sein Aufenthaltsstatus sein. Die allgemeinen Voraussetzungen für BAfög in Bezug auf die Staatsangehörigkeit bzw. den Aufenthaltsstatus findest du in § 8 BAföG (http://www.gesetze-im-internet.de/baf_g/__8.html) Die Republik Kosovo gehört nicht der EU an und ich weiß nicht, ob es zwischenstaatliche Vereinbarungen gibt, Kosovaren BAföG zu zahlen. Selbst wenn es diese allgemeinen Regelungen gäbe, müsste dein Bekannter noch die weiteren Voraussetzungen für den BAföG-Bezug erfüllen (bei Sprachkursen sieht es nicht sehr gut aus).

    In diesem Spezialfall bietet es sich an, dass dein Bekannter sich direkt beim BAföG-Amt informiert (vielleicht kannst du ihn begleiten). In vielen größeren Städten gibt es auch Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände (Diakonie, Caritas, AWo, DRK, ...), die Ausländern Informationen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten geben können.

  • Antwort von Steeler 28.05.2012

    Für einen Deutschkurs an einer Hochschule ist grundsätzlich Schülerförderung möglich, wenn der Kurs unter die Vorkurseverordnung nach dem BAföG fällt. Schau doch mal ins BAföG-Ausbildungsstättenverzeichnis des betreffenden Bundeslandes: http://www.das-neue-bafoeg.de/de/487.php .

    Das größere Problem dürfte allerdings die Staatsangehörigkeit sein, wie winterschmacht schon geschrieben hat.

  • Antwort von Mandava 28.05.2012

    Bafög gibt es für ein staatlich anerkanntes Studium, nicht für Weiterbildungen oder Kurse.

  • Antwort von Jerne79 28.05.2012

    Ob jemand Bafög bekommt, ist v.a. von seinen eigenen und den Einkünften seiner Eltern abhängig. Nicht jeder bekommt Bafög. Eine Alternative wäre evtl. ein Studienkredit, den man voll zurückzahlen muss.

  • Antwort von Sedd90 28.05.2012

    Da soll er am besten mal beim Amt für Studienangelegenheiten seiner Uni/Hochschule nachfragen. Die haben da die genauen Richtlinien etc und können dann auch gleich den Kontakt zur entsprechenden BaföG-Stelle etc. herstellen ;)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!