Frage von Traveller3000, 23

Deutscher Freiberuflicher Berater BWL - wohnen Frankreich (Elsaß) - Projektarbeiten in Deutschland. Gesucht werden aktuelle Erfahrungen?

Aktuelle Situation

  • Wohnsitz in Baden Württemberg, Kreis Heilbronn (Frankreich recht nah :)
  • Projekte-Fokus in Deutschland, d.h. aktuell > 180 Tage in DE aktiv

Plan-Alternativen

  • A1: Einziger Wohnsitz in Frankreich (Elsaß, Lauterbourg, grenznah zu Karlsruhe ), Firmenanmeldung als Selbständiger in Frankreich; DE-Wohnsitz wird aufgelöst; Projektarbeiten-Fokus in DE
  • A2: Hauptwohnsitz in Frankreich, Firmen-Anmeldung in DE als Niederlassung (eventuell als Zweitwohnsitz in DE); Projektarbeiten-Fokus in DE
  • A3: Wohnsitz in Frankreich, Firmensitz in CH, Projektarbeiten in DE (und CH)
  • A4: Wohnsitz und Firmensitz in CH, Projektarbeiten in DE (und CH), Zweitwohnsitz in Frankreich (Elsaß um Lauterbourg)

Rechtliche Situation von Freiberuflern in Frankreich?

Freie Beratende Berufe - Selbständigkeit in Deutschland zulässig; gilt das auch für Frankreich?

Welche Versicherungspflichten bestehen in F.?

  • Krankenversicherung (in DE Pflicht)
  • Rentenversicherung (aktuell noch keine Pflicht in DE)
  • Arbeitslosenversicherung (aktuell noch keine Pflicht in DE)

Steuerliche Situation?

  • jährliche Meldung analog Angestellten?
  • Progression fließend oder in Stufen?
  • Link zu Steuer-Tabellen?
  • Hinweis: Steuerklasse Single ohne Kinder

Vielen Dank für Euren Input!

Antwort
von robi187, 18

willst wohl die rossinen piken?

und dazu sollen dir menschen helfen die dann benachteiligt werden?

ich würde vorsichtig sein denn das finazam nimmt solche menschen heute mehr in den fokus? auch die ch wehrt sich und f sehen das auch nicht mehr so gerne wenn die grundstückspreise sooo steigen?

aber in 3 länder immer alle neue § zu kenne wer mir zuviel?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten