Frage von TonyPrince, 196

Deutsche Staatsbürgerschaft ablegen?

Gibt es irgendeine Möglichkeit, seine Staatsbürgerschaft abzulegen? Ich war schon bei den zuständigen Stellen, aber die haben mir gesagt, dass das nicht gehen würde, da ich dann staatenlos wäre, jetzt weiß ich nicht weiter, ich kann mich mit Deutschland überhaupt nicht identifizieren und muss jetzt mit der deutschen Staatsangehörigkeit rumlaufen. Gibt's denn gar keine Möglichkeit die irgendwie los zu werden? Mich macht das echt krank, muss ich denn jetzt ernsthaft eine andere Staatsbürgerschaft annehmen bevor ich die deutsche ablegen kann? Ich würde es ja tun, nur gibt mir ja kein Land einfach so seine Staatsbürgerschaft. Gibt's da echt absolut keine Wege?

Antwort
von DerTroll, 130

In der Verfassung steht eindeutig, man darf die die Staatsangehörigkeit nicht abnehmen, wenn du dadurch staatenlos wirst. Demnächst müßtest du ein anderes Land finden, daß dir seine Staatsangehörigkeit verleiht. Aber jetzt mal ehrlich. Deine Sichtweise ist komisch. Was ist so schlimm an der Deutschen Staatsbürgerschaft. Die bringt dir viele Vorteile. Viele Ausländer kämpfen extra dafür, daß sie die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen. Und wenn ich das mit anderen Länder vergleich, finde ich schon, daß man stolz darauf sein kann, Deutscher zu sein, mit allen Facettenund Aspekten, die dazu gehören, auch wenn man nicht  alle gut findet. Was genau stört dich denn an dieser Staatsangehörigkeit?

Antwort
von archibaldesel, 68

Du kannst der Fremdenlegion beitreten. Dann bekommst du am Ende deiner Dienstzeit die französische Staatbürgerschaft. Wenn du eher pazifistisch bist, stehen hier die Möglichkeiten:

https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerInteg...

Antwort
von wfwbinder, 105

Richtig, ein deutscher darf nicht staatenlos werden.

Das ist eine Regelung im GG die nach den Erfahrungen aus dem DrittenReich eingeführt wurde.

In der Zeit gab es Staatenlose und die hatten eben extreme Probleme.

Als Staatenloser, wie willst Du reisen? Wer gibt Dir einen Ausweis? Wer einen Reisepass?

Kommentar von DonkeyDerby ,

Wenn es nur das Reisen wäre.... Aber es gibt auch keine Sozialhilfe, auf die TonyPrince so dringend angewiesen ist.

Kommentar von TonyPrince ,

Ich bin auf keine Sozialhilfe angewiesen. 

Antwort
von Ruenbezahl, 27

Ich kenne mehrere Menschen, die aus politischen Gründen staatenlos sind. Ihr Leben ist drei Mal so kompliziert wie das eines Menschen mit Staatsbürgerschaft.

Antwort
von DonkeyDerby, 121
Antwort
von TonyPrince, 86

Naja, ich mag Deutschland nicht und ich kann mich wie gesagt auch nicht mit diesem Land identifizieren, also benötige ich auch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Das hat auch etwas mit Respekt zu tun, man hat einfach nicht die Staatsbürgerschaft eines Landes zu besitzen, das man nicht ausstehen kann, das gehört sich nicht, das ist respektlos.

Kommentar von PatrickLassan ,

Dann wandere aus. Vielleicht findest du einen Staat, mit dem du dich eher identififizieren kannst und der weniger respektlos zu dir ist.

Kommentar von Jewi14 ,

Mein Gott, Deutschland ist ein freies Land. Wenn es hier so schrecklich ist, so wandere doch aus. Halte ich einige Zeit in einem anderen Land auf, versuche deren Staatsangehörigkeit zu bekommen und geben die dt Staatsangehörigkeit zurück.

Niemand zwingen dich, hier zu wohnen also verschwinde doch. Machen Länder verkaufen regelrecht ihre Staatsangehörigkeit.

Kommentar von archibaldesel ,

Man lebt üblicherweise auch nicht in einem Land, das man nicht ausstehen kann und nutzt dessen Ressourcen Auch das hat etwas mit Respekt zu tun. Was machst du noch hier?

Antwort
von hummel3, 57

Natürlich kann man die deutsche Staatsbürgerschaft ablegen. - Voraussetzung ist natürlich, dass man die Staatsbürgerschaft eines anderen Landes vorweisen kann. - Es steht dir also frei, in jedem Land der Erde eine solche "bessere" Staatsbürgerschaft zu beantragen.

Vermutlich will dich aber niemand, da sich alle darüber nur wundern können, wie man überhaupt so dumm sein kann, die deutsche Staatsbürgerschaft aufzugeben.

Nach dem Grundgesetz Deutschlands gibt es allerdings aus gutem Grund und schlechter Erfahrung der Vergangenheit keine Möglichkeit nur "staatenlos" zu werden. - Siehe hierzu nähere Ausführungen unter einigen anderen Antworten.

Antwort
von soissesPDF, 59

Sagen wir so, als Staatsbürger hast Du verfassungsmäßige Rechte, umgkehrt der Staat die Pflichten.

Als Staatenloser entfielen diese Rechte, wie ebenso die staatlichen Pflichten.
Die Rechte sind unveräußerlich, die hast Du kraft Geburt wie ein Muttermal.

Der Staat wird immer versucht seine Pflichten möglichst billig zu erfüllen.
Damit er, oder besser die Politik, damit nicht übertreibt, hat es das BverfG, das seinerseits die Rechte der Staatsbürger schützt.

Antwort
von gschyd, 80

Am besten Einbürgerung ausserhalb Europas - dann bist Du den deutschen Pass gleich los - Kauf mit sehr dicker Brieftasche möglich - ansonsten allenfalls durch Heirat (müsstest Du recherchieren) ;)

Viele Länder haben kein Problem damit, wenn ihre Bürger gleich mehrere
Staatsangehörigkeiten besitzen. Anders ist die Lage in Deutschland: Hier
braucht, wer eine weitere Staatsangehörigkeit außerhalb der EU führen
will, die Genehmigung, seine alte beizubehalten.

http://www.zeit.de/2015/25/eb-4-visum-usa-greencard-geschaeft-reisepass/komplett...

Antwort
von DonkeyDerby, 114

Du kannst Dich auf den Alexanderplatz stellen und öffentlich Deinen Personalausweis verbrennen, dann kommst Du wenigstens in die Nachrichten...

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Staatangheörigkeit hat er immer noch, und wenn er außer dem Personalausweis nicht noch einen Reisepass besitzt, dann begeht er eine Ordnungswidrigkeit.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Dafür hat er dann die Aufmerksamkeit, die ihm sonst so nötig fehlt.

Antwort
von DougundPizza, 25

Du könntest dich mit irgendeiner Staatsbürgerschaft besser identifizieren als mit einer deutschen?

Antwort
von LeCux, 80

Auswandern und dort einbürgern lassen.

Antwort
von precursor, 89

Du hast die Antwort von den zuständigen Stellen ja schon erhalten, also finde dich damit ab.

Wir GF-User wissen es bestimmt auch nicht besser als die Behörden.

Antwort
von GNLS18, 58

Du könntest auch auswandern? Wäre zumindest ein Anfang. Dann kannst du die Staatsbürgerschaft in Angriff nehmen.

Antwort
von SaVer79, 89

Nein, da gibt es echt absolut keinen Weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten