Frage von Almanci1994, 78

Deutsche Staatsangehörigkeit bzw. Einbürgerunsurkunde?

Ich habe vor 2 Jahren die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt. Und genau jetzt wo ich das Abitur hinter mich gebracht habe, steht meine Einbürgerunsurkunde zur Aushändigung bereit. Nun habe ich folgendes Problem: Die Behörde rückt die Urkunde nicht raus, weil ich im Moment nicht beschäftigt bin und meine Frage ist, ob die das rechtlich gesehen überhaupt dürfen. Bitte um Hilfe

Antwort
von luggux, 21

Die Einbürgerungsbehörde hat wohl recht, weil derzeit keine günstige Prognose über die wirtschaftlichen Voraussetzungen getroffen werden können. Die Voraussetzungen für die Einbürgerung müssen nicht nur bei der Antragstellung, sondern während des ganzen Verfahrens vorliegen.

Was machst du denn künftig? Wirst du studieren und hast schon eine Zusage der Universität. Sprich mal mit der Behörde. Dann weißt du woran du bist.

Antwort
von atzef, 43

Kann ich mir nicht vorstellen.

Wo wohnst du denn? In einem Kaff an der polnischen Grenze mit Neonazi-Bürgermeister?

Ich halte das für rechtswidrig. Besorg dir einen aufgeräumten Anwalt und übergib dem die Angelegenheit.

http://www.migrationsrecht.net/component/com\_joomlaw/Itemid,232/id,317/layout,v...

Kommentar von Almanci1994 ,

Ich wohne in München!

Kommentar von atzef ,

Abartig...

Du hast von denen doch sicher irgendetwas schriftliches bekommen...?

Kommentar von atzef ,

Tipp: Wende dich persönlich an den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Münchener Stadtrat mit der Bitte um Hilfe... :-)

Der Rest sollte dann Formsache sein.

Antwort
von mirolPirol, 51

Für solche Fälle gibt es Anwälte...

Kommentar von Almanci1994 ,

Ach das wusste ich nicht... danke :-)

Antwort
von hauseltr, 39

Ohne Arbeitsplatz hast du als Deutsche(r) Anspruch auf Sozialleitungen. Somit entspricht das nicht den Voraussetzungen .

"Wesentliche Voraussetzungen hierfür sind unter anderem:

•Acht Jahre rechtmäßiger und ununterbrochener Aufenthalt in Deutschland

•Besitz einer Aufenthaltserlaubnis, EU-Niederlassungserlaubnis oder
Aufenthaltserlaubnis für besondere Zwecke oder
freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger/EWR-Staater

•Bekenntnis zum Grundgesetz

•Keine verfassungsfeindlichen Betätigungen

•in der Regel Sicherung des Lebensunterhaltes ohne Inanspruchnahme von Leistungen nach dem 2. oder 12. Buch Sozialgesetzbuch (SGB)

•Straflosigkeit

•ausreichende Deutschkenntnisse

•bestandender Einbürgerungstest

•in der Regel Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit, Ausnahmen sind
jedoch möglich."

Kommentar von atzef ,

Das sind alles Voraussetzungen für die BEANTRAGUNG der Einbürgerung!

Die Aushändigung der Einbürgerungsurkunde ist an keinerlei weitere Voraussetzungen gebunden!

http://www.migrationsrecht.net/component/com_joomlaw/Itemid,232/id,317/layout,vw...

Antwort
von matheistnich, 46

Sie werden schon wissen was sie dürfen und was nicht :)

Kommentar von Almanci1994 ,

Aber sollte man keine gerechtfertigte Begründung haben? Denn diese haben sie nicht...

Kommentar von matheistnich ,

da du keine Beschäftigung hast ist ein Grund für mich :d

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten