deutsche bahn RB RE fahren mit diesel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Zug erstmal rollt, ist der Energieverbrauch nicht mehr so arg hoch: Das Meiste wird zum Anfahren aus dem Stand benötigt. Natürlich brauchen die Motoren bei hoher Last und bei Steigungen mehr, als bei kontinuierlicher Bewegung in der Ebene.Das Problem mit dem Ökostrom: Kaum jemand möchte eine Windkraftanlage in der Nähe seiner Wohnung und Wasserkraft braucht Berge und große "Teiche" (=Landschaftsverbrauch) Auf jeden Fall sind moderne Schienenfahrzeuge wesentlich umweltschonender, als die vielen PKW im Individualverkehr, der durch Strassen-und Parklplätze den Boden versiegeln: Da kann das Grundwasser schon mal knapp werden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Strecken sind  elektrifiziert.
Da muss die Lok dann mit Diesel fahren ...

Und Hybrid-Loks gibt es (noch) nicht im Alltagseinsatz.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GaryAnderson
29.08.2016, 17:01

ja richtig. ich meinte eher was verbraucht ein dieselzug pro 100km oder auf einer stunde?

0
Kommentar von ecki2000
29.08.2016, 17:09

300L kommen hin, ein moderner Dieseltriebwagen liegt etwa bei 80 Litern. Das klingt natürlich extrem viel, man sollte aber auch bedenken, das damit Hunderte Fahrgäste bewegt werden.

1
Kommentar von GaryAnderson
29.08.2016, 18:47

das ist krass. meine schätzung war 150-200 liter

0

Da die Lok ja mehrere Dutzend oder hunderte Tonnen LAst bewegt, ist ein hoher Energieeinsatz verständlich. ob Elektrisch oder mit Diesel ist dabei nicht entscheidend. Aber wo keine Oberleitungen existieren, muss halt mit Diesel oder kohle als Energieträger gefahren werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moderne Triebwagen fahren dieselelektrisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ecki2000
29.08.2016, 19:06

Auch 50 Jahre alte.... Nur wird der Generator auch da von einem Dieselmotor angetrieben.

0