Frage von Pascal11880, 86

Deutsche Autos teuer?

Ich hatte vor kurzem wieder eine Grundsatzdiskussion unter Freunden :
Warum sind Deutsche Autos in Vergleich zu sagen wir mal Renault , Honda oder Toyota so teuer ??

War ne hitzige Diskussion die darin geendet hat das ich als BMW Fahrer Zuviel Geld rausgehauen hab , die Skodas unzumutbar sind und Renault nur zwangsbeatmete Motoren baut :D bin auf antworten gespannt

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 17

Hallo!

Das war früher mal so, weil man auch bei den Japanern die Komplettausstattungen ohne Aufpreis bekam & die Deutschen sich noch lang alles extra bezahlen ließen -------> so hat mein 1997er Mercedes C180 noch Kurbelfenster, während die Mittelklassejapaner wie Mitsubishi Galant usw. schon rund 10 Jahre vorher elektrische Fensterheber hatten. Ähnliches Beispiel: Zentralverriegelung kostete bei schwächeren 100er Audis bis 1994 Aufpreis & Mercedes ließ sich bis zur Einführung der C-Klasse (1993) das Fünfganggetriebe extra bezahlen ;) Jap, lang ist's her^^

Die Japaner und deren Erfolge sorgten aber dafür dass auch Deutsche Firmen nachholen mussten & ihre Ausstattungen bis spätestens Ende 90er angeglichen haben. Einen deutschen Mittelklassewagen ohne serienmäßige elektrischen Fensterheber gibt es seit dieser Zeit nicht mehr zum Beispiel!

Preislich unterscheiden sich die Wagen heute immer weniger.. ich habe mir etwa erst neulich beim "Tag der offenen Tür" des hiesigen Skodafritzen 'nen Prospekt zur Hand genommen & mir aus Witz 'nen Skoda-Rapid konfiguriert, der mit wenigen sinnvollen Extras wie manueller Klimaanlage, Zentralverriegelung, einfachstem CD Radio und Metalliclack schon mit dem Basismotor auf über 19000 Euro gekommen ist --------> da kostet ein Focus oder Astra auch nicht wirklich mehr.. eher weniger sogar!

Heute ist ein deutscher Wagen nicht mehr wirklich teurer als viele importierte Modelle, sieht man von "Premiummarken" ab. Ford und Opel haben sehr seriöse, günstige Offerten -------> wer sich da mal in Prospekte einliest & sich mit der Materie beschäftigt merkt, dass er bei Importherstellern nix mehr spart. 

Gerade Hondas, die schon immer nach "Premium" schielten waren übrigens schon in den 80ern verhältnismäßig teuer.. die hatten aber damals noch die berühmte japanische "Komplettausstattung" inklusive E-Fensterhebern, Armlehnen und Radiogerät gratis --------> was der vergleichbare Opel-Vectra/Audi 80 usw. eben nicht besaß oder nur gegen Mehrpreis erhielt. Aber das glich sich spätestens mit den Modellwechseln in den 90ern auf den B-Vectra oder den Audi A4 an! 

Toyota ist auch nicht wirklich billig, aber preislich zumindest "fair".. die lassen sich das von Corollazeiten bestehende "Geht nie kaputt & hält 20 Jahre"-Image aber auch gut mitbezahlen. Sagt sogar mein Cousin, der bei Toyota arbeitet. 

Der einzige relativ preiswerte Japaner, der mir einfällt wäre Mitsubishi.. die sind preislich fair & sich selber treu geblieben! 

Nissan & Mazda sind über die Jahre auch ganz schön selbstbewusst geworden was die Preise betraf, was auch die Wurzel ihres inzwischen gesunkenen Marktanteils sein dürfte -------> es gibt bessere Autos für weniger Kohle.

Renaults sind tatsächlich traditionell etwas günstiger, aber hier merkt man den Preisunterschied auch: Die Autos sind mMn etwas "einfacher" verarbeitet auch als Opel und Ford und wirken zwar nicht instabil oder schlecht, jedoch etwas klappriger. 

Ansonsten beanspruchen BMW, Audi, Mercedes, VW und inzwischen auch Skoda eben das "Premium" Image für sich & gestalten ihre Preise entsprechend.

Antwort
von wollyuno, 20

man fragt sich warum die so teuer sind?reine preispolitik vor allem werden 3/4tel davon im ausland gebaut,steht erst heute in der presse.ich fahr schon jahrzehnte preiswerte japaner,sehr zuverlässig,keine pannen und als statussymphol brauch ich keinen

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 40

DIe preise sind nur in Deutschland so hoch. Fast überall sonst gehen gerade VWs für Schleuderpreise weg.

Nur hier in Deutschland hält sich noch hartnäckig der "Premiumanspruch" mit dazugehörigem Preis.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 45

Du meinst wahrscheinlich die Preise in Deutschland?

Die sind so teuer, weil sie so teuer verkauft werden können. Geh mal nach Russland. Da kostet ein VW so viel wie ein vergleichbarer Toyota, Renault oder Kia. Und ein Lada ist sauteuer.

Antwort
von NightHorse, 21

Deutsche Autos sind in Deutschland daher so teuer, da in Deutschland "Made in Germany" ein sehr gutes Verkaufsargument darstellt und man fast jeden Preis dafür verlangen kann.

Auch wird in Deutschland immer mit so hohen Lohnkosten argumentiert, obwohl es sich dei Deutschland um ein Billiglohnland handelt, da wir Europaweit mit die geringsten Lohn-Stück-Kosten haben.

Technologisch und Qualitativ hinken deutsche Autos denen aus dem Ausland hinterher. Ein sehr gutes beispiel sind die Abschalteinrichtungen bei Dieselfahrzeugen, und die fehlenden Elektro oder Hybridfahrzeuge.

Antwort
von Havenari, 16

Gerade die Japaner sind nicht wirklich billiger als vergleichbare "deutsche" Fahrzeuge - die Zeiten sind lange vorbei.

Kommentar von nixawissa ,

Aber sie sind langlebiger!

Kommentar von Havenari ,

Wenn du's sagst, wird es wohl so sein.

Antwort
von billootze, 28

Ich bin letztens bei den örtlichen Autohäusern vorbeigeschlendert. Ein Golf R, Vorführwagen (kalt rangenommen, 8t km) 55.000€, lächerlich. Der Audi A1 kostet 20.000+ gebraucht! Unheimliche Preise. Oder ein neuer TT Roadster mit bischen Spielkram 60.000€ Da nehme ich lieber nen nackten Boxster. Unter 12.000€ kein deutscher Wagen zu kriegen. Die anderen sind durchaus günstiger, aber wer fährt schon gerne Honda? Zusammenfassend kann man sagen, dass die gesamte Autoindustrie für normalsterbliche nichts im Angebot hat. Zumindest wenn man den Preis Bar auf den Tisch klatschen müsste. So Verschulden sich die Menschen, um ein neues Auto fahren zu können. Wo sind wir denn?

Antwort
von kampfschinken23, 48

Klar sind deutsche Autos teuerer, aber meistens ist dieser Preis auch gerechtfertigt(Ausnahme Sportwägen), denn die Autos sind einfach qualitativ und technisch auf einem Höheren Niveau.
(Bmw und Ford Fahrer) 👍

Kommentar von leerron ,

Ford ?!
1 wagen 2 wagen

Kommentar von NightHorse ,

Sorry, aber Deutsche Autos sind schon längst nicht mehr technisch auf einem höheren Niveau. Siehe Abschalteinrichtungen bei Dieselfahrzeugen, keine wirklichen Hybrid oder gar Elektrofahrzeuge.

Ausländische Marken sind da viel weiter.

Kommentar von kampfschinken23 ,

Das war auf Sicherheitstechnik und Infotainment bezogen 😅 habe ein Mustang caprio als 2. Wagen, mein Alltagsauto ist ein 335d

Antwort
von CoderMarvin, 43

Die deutschen Autos sind die, die vor Qualität zur so strotzen. Ist doch klar, dass das seinen Preis hat.

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

Naja, da gibts aber so einige (hochpreisige) Ausnahmen.

Kommentar von Fraganti ,

Deine Antwort ist aber schon seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr aktuell. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community