Deutsch Schularbeit und ich weiss den Stoff?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

zunächst einmal, warum plärrst  du so laut?

Leider enthält dein Text einige Grammatik- und Wortfehler.

Da mir der Text zum Korrigieren zu lang ist, hier nur mal der Anfang:


Seit Jahren wird das Thema Atomkraftwerke heiß bestritten. - ist ... heiß umstritten / wird das Thema heiß diskutiert

Sollten welche (Stil) benutzt werden? Sind sie gefährlich? Seit der Explosion (Wer oder was ist da explodiert?) in Tschernobyl (Ukraine) wird dieses Thema viel vorsichtiger untersucht (Ausdruck).


Durch die Atomkraftwerke werden neue Arbeitsplätze geschaffen. Der Betrieb (Wort) braucht zuerst mal für den Bau Bauarbeiter. - (Satzstellung)

Dann kommen die sehr kenntnisreichen Chemiker und
Physiker als Oberhaupt (Wort), ihre Helfer und (---) die Reiniger (Wort) .

Die Putzdienste putzen den Innenbereich / das Innere des Kraftwerkes, was ziemlich gefährlich sein kann / werden kann.

Meistens sind die neuen Putzdienste nach vier Wochen nicht mehr zu sehen, da sie an Leukämie sterben. (Das ist Unsinn. So gefährlich sind Atomkraftwerke dann doch wieder nicht.)


Für die Rechtschreibung und Zeichensetzung empfehle ich den Duden, den gibt es auch kostenlos und online (www.duden.de), für die Grammatik - ebenfalls kostenlos und online - mein-deutschbuch.de und online-lernen.levrai.de.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


"Zuerst will ich die positiven Aspekte erwähnen:" ....
"Meistens sind die neuen Putzdienste nach vier Wochen nicht mehr zu sehen, da sie an Leukämie sterben. " XD ich glaub wir beide verstehen was anderes unter "positiv" ^^ Aber davon ab, stimmt das wirklich?? wer will denn dann diesen job noch machen, wenn das ein Todesurteil ist. Irgendwie zweifle ich daran.

Evtl. könnte man noch sagen, dass andere kraftwerke auch nicht grad umweltfreundlich sind.. selbst windräder sind umstritten, da diese zum beispiel ernste auswirkungen auf die vögel haben können. natürlich ist das ne andere ebene als ein atomkraftwerk, jedoch muss man beachten, dass vergleichsweise viel weniger energie erzeugt wird, sodass die schaden-nutzen relation doch evtl knapp ausfällt.

Eins der größten probleme beim atomkraftwerk hast du glaub ich vergessen, soweit ich micht nicht verlesen habe.. und zwar den atommüll :) der muss entsorgt werden und selbst wenn man den entsorgt, so wird der nicht verschwinden, man kann ihn einfach nur wegpacken. Der müll bleibt weiterhin radioaktiv.. dazu hier eine interessante seite:

http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/atommuell-wohin-damit-71469.html


Ansonsten haste wohl alles rudimentär drin ;)


Du hast ein paar grammatikalische fehler und rechtschreibfehler und auch ein paar wörter in einem seltsamen zusammenhang benutzt..

beispiel:


Durch den Atomkraftwerken werden neue Arbeitsplätze verschaffen

richtig würde es heißen: Durch Atomkraftwerke entstehen neue Arbeitsplätze.

nächstes beispiel:


Dann kommen die sehr kenntnisreiche Chemiker und Physiker als Oberhaupt, ihre Helfer und noch die Reiniger

es muss heißen kenntnisreicheN; und statt Oberhaupt solltest du Fachleute; statt Helfer lieber Assistenten.

Das zieht sich so durch deinen ganzen text ^^ solltest alles nochmal überarbeiten und auf rechtschreibfehler achten.. und evtl bei manchen wörter mal nachdenken ob die so richtig sind.. "oberhaupt" ist schon arg seltsam ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ILoveBurdur
10.06.2016, 01:09

Dankeschön

1

Ja, da ist so ziemlich alles falsch. Ich nenne drei Beispiele:

Nach einem Satz sollte man eine Lücke zum nächsten Satz lassen. Ein Leerzeichen hat sich bewährt.

Kommas scheinen deine Feinde zu sein. Ein korrigiertes Beispiel: "Wenn ich die Vor- und Nachteile abwäge, komme ich zum Schluss, dass"

"Seit Jahren wird das Thema Atomkraftwerke heiß bestritten." ergibt keinen Sinn. Meintest du vielleicht "Seit Jahren ist das Thema Atomkraftwerke heiß umstritten."?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IHasCakes
10.06.2016, 00:56

Oder einfach den Satz so lassen und das "bestritten" durch "diskutiert" austauschen.

3
Kommentar von ILoveBurdur
10.06.2016, 00:57

Naja meine alte Schule war ziemlich schlecht deshalb kann ich auch nicht so gut Deutsch reden aber ich versuch es.

Und ja ich habe es so gemeint. 

0
Kommentar von huppelduppel
10.06.2016, 01:41

"ja, da ist so ziemlich alles falsch" isn bissle hart findest nich? Man sollte hier etwas sachlicher bleiben und einen nicht völlig entmutigen. Er bittet hier um hilfe um seine arbeit zu optimieren und sowas sollte man loben und nicht belächeln. Besser wäre gewesen zu sagen "du hast da noch ein paar fehler drin" auf den inhalt hättest du auch mal eingehen können. und bei "seit jahren wird das thema.... bestritten"  "erbit keinen sinn" zu schreiben ist ein bisschen künstlich sich auf dumm stellen.

Nen bissle weniger herablassend zu sein würd dir ganz gut stehn priesterleinchen..

2

Was möchtest Du wissen?