Frage von Engima1, 43

Deutsch-Erörterung, Hilfreiches und Tipps gefragt.?

Hallo,

in 2 Wochen finden bei mir die schriftlichen Prüfungen statt, und um dafür bereit zu sein, muss ich mein Deutsch-Wissen aufwerten. Die Prüfung erfolgt wie alle anderen, eine Erörterung. Bei der Prüfung nehme ich die Dialektische Erörtertung.

Jetzt brauche ich jedoch Tipps. Die Prüfung wird auf:

  1. Gliederung
  2. Einleitung
  3. Schluss
  4. Argumente
  5. Grammatik und Rechtsschreibung
  6. Schreibstil benotet.

Bei dem ersten Punkt, also der Gliederung, habe ich einige Verständnis-Probleme. Bis jetzt habe ich in diesem Punkt noch nie eine gute Note erzielt, da ich nicht genau weiß, wie Sie es bewerten. Hier bräuchte ich einige Tipps worauf ich achten sollte.

Bei dem zweiten Punkt, also der Einleitung, habe ich weniger Probleme. Von 5 Schulaufgaben, hatte ich jedes mal Noten zwischen 1 und 3. Einige Tipps könnten aber nicht schaden.

Bei dem dritten Punkt, also dem Schluss, habe ich mehrere Probleme. Einer der Gründe liegt daran, dass ich aufgrund von Zeitmangel, keine Zeit zum richtigen Überlegen habe. Außerdem weiß ich nicht wie der Aufbau erfolgen soll, oder es überhaupt bestimmte Regeln dafür gibt.

Bei dem vierten und wichtigsten Punkt, also den Argumenten, habe ich Probleme. Grund dafür ist: Ich halte mich zwar an die komplett korrekte Schreibweise und Aufbau des Argumentes, jedoch werden meine Belege und Beispiele als "Aus der Luft gegriffen" abgestempelt. So würde ich gerne wissen, was ein richtiger Beleg/Beispiel ist (Da ich bei einigen Themen keine echten Studien weiß, kann ich nix anderes machen als etwas zu erfinden oder eigene Erfahrung einzugliedern.). Also bei dem Punkt Argument würde ich gerne wissen, wie man:

  • Am besten beginnen kann (Also den Punkt einleiten)
  • Den Beleg richtig bildet, so dass er nicht als "Aus der Luft gegriffen" gilt
  • Am besten was ich bei der Begründung zu sagen habe (Wichtiges halt)

Zum fünften Punkt, also der Grammatik und Rechtschreibung, habe ich keine Probleme. Ich kenne alle Regeln und sonstige wichtige Sachen. Zwar habe ich wahrscheinlich in diesem Text sehr viele Fehler (Komma und Co.), da ich nur begrenzte Zeit am PC sitzen kann um diesen Text zu schreiben, also seht bitte über die Fehler hinweg, Danke. Also bei Grammatik und Rechtschreibung sollte ich vermutlich gut abschneiden können, sollte alles normal verlaufen.

Und nun der letzte und allerwichtigste Punkt den ich heute Fragen muss, wäre der Schreibstil. Diesen Punkt verstehe ich nicht in geringster Weise. Wie wird er bewertet? Was ist an meinem Schreibstil falsch? Ich habe gehört, dass lesen und schreiben hilft, woraufhin ich unzählige Bücher gelesen und tausende Texte schrieb, doch ob es hilft kann ich nicht erkennen. Deswegen brauche ich hier alle mögliche Ratschläge.

Das war alles. Ich hoffe auf nette und hilfreiche Antworten Nett wäre es, wenn ihr bei der Umfrage abstimmen könntet, ob mein Deutsch gut oder ... ist. (Zur Einschätzung, 5 Jahre Deutsch)

Mfg der Russe Engima1

Antwort
von 11Queen01, 14

Also zu deinem ersten punkt der gliederrung 

Wenn du den aufbau einmal drauf hast ist es ganz einfach 

Du hast die punkte a/b/c 

A Einleitung(1-2 sätze die zum thema hinführen)

B die themafrage hinschreiben

argumente 1 und 2 schau dir das BILD an 

Und wenn du ein punkt unterteilst musst du mindestens zwei unterpunkte haben!

Und du gliederst es so du nimmst zuerst das wofür du nicht bist fängst mit dem stärksten argument an und gehst zum schwächsten dann die wofür du bist vom schwächsten zum stärksten 

Da du ja zb für die wm bist muss dein letztes Argument die leser überzeugen 

Und zum schluss komm 

C entweder ein Fazit oder die eigene meinung kurz andeuten und in der erörterung dann ausschreiben 

So einleitung hast du ja drauf 

Der schluss 

Du musst einfach deine eigene meinung zum thema schreiben oder was du zusammenfassend dazu sagen würdest 

Und wegen der zeit musst du schauen das du sie dir irgendwie besser einteilst! 

Dir Argumente: 

Es besteht aus 

Behauptung

Begründung (welche möglichst allgemein gehalten werden muss)

Konkretes beispiel oder beleg     (das bedeutet das der keser sich darunter etwas vorstellen können muss)

Und evt noch eine schlussfolgerung zum Argument aber ist nicht nötig kann jedoch bei dem ein oder anderen punkt ganz hilfreich sein 

Wegen den ein- und überleitungen du kannst schreiben nach der einleitung kommen wir nun zu den nachteilen von ... 

Zunächsteinmal.... 

Wenn du überleiten willst 

Ein weiteres Argument ist...

Außerdem...

Besonders wichtig... 

Ein weiterer punkt... 

Für Begründungen:

Ein grund hierfür ist...

Dies läßt sich sagen , weil...

Dies liegt daran, dass... 

Für die folgerung 

Als konsequenz daraus ergibt sich... 

Das führt dazu das....

Dss hat zu folge... 

Und bei den beispielen musst du darauf achten das sie zum argument passen es kann auch eine eigene erfahrung von dir sein 

Zb. Schüleraustausch verbessert die sprache ist dein argument dann kannst du schreiben aus eigener erfahrung kann ich sagen das es einen unglaublich großen vorteil für die verbesserung der sprache hat da ich seitdem ich in england war sehr viel besser englisch spreche  

Und was den schreibstil angeht den muss der lehrer leider mögen :/ 

Aber wenn du einige fremdwörter oder fachwörter mit einbringst staunt er evt und mag es mehr 

Und du musst einfach sachen erfindem wenn dir nichts einfällt es kann dir keiner nachweisen was stimmt und was nicht und es kontroliert auch keiner 

Ich hoffe ich kann dir mit dieser antwort helfen 

Ich drück dir die daumen viel erfolg 

Kommentar von 11Queen01 ,

Und wegen der rechtschreibung habs am handy geschrieben und nicht drauf geachtet sorry :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community