Frage von luhanees, 21

Deutsch Analysen?

Hey Leute, es gibt ein Mädchen die fast 18 ist und keine Ahnung von Miete , Versicherung oder Steuern hat.Sie kann aber jedoch Analysen in 4 Sprachen schreiben. Könnt ihr dazu Stellung nehmen ? und auch agumentieren? würde mich echt interessieren Liebe Grüsse

Antwort
von fabschu112, 10

Hey =)
Ich habe das auf Twitter vor zwei Jahren oder so mitbekommen, und fand zuerst, dass sie recht hat. Jedoch hat mir meine Mutter dazu etwas erklärt, was mich echt überzeugt hat.
Die Schule bzw. das Allgemeinbildende Gymnasium bereitet Heranwachsende ein wenig auf das Leben vor, aber Sinn des Gymnasiums ist es, eine Grundbildung in !jedem! Bereich des alltäglichen Lebens zu haben. Daher kann man sehr viele Dinge als schwachsinnig empfinden, welche andere aber als wichtig empfinden. Dafür findest du Dinge wichtig, die andere nicht wichtig finden. Man soll nach dem Abitur von allem ein bisschen Ahnung haben, dabei werden Interpretationen bzw. Texte verfassen und verschiedene Sprachen als wichtiger angesehen als zum Beispiel wie man eine Steuererklärung ausfüllt. Das Gymnasium ist auch dazu da, dass man jedes Fach später studieren kann, Steuererklärungen ausfüllen ist kein Studienfach.
Zudem muss ich sagen, dass wir in der neunten Klasse und auch jetzt in der zehnten Klasse sehr viel über Finanzen, Steuern, Miete und Versicherungen reden und somit schon ziemlich viel Grundwissen haben. Außerdem sind solche Dinge meiner Meinung nach auch Sache der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Dazu kommt, dass man sich in Zeiten des Internets sich schnell mit dem Thema vertraut machen kann, eben auch auf Seiten wie Gutefrage.net.
Das war meine kleine Begründung und ich muss sagen, dass ich diese Behauptung als ziemlich dumm empfinde, und jemand versucht hat, etwas zu kritisieren, ohne überhaupt nachgedacht zu haben.
Wie stehst du dazu?
LG =)

Kommentar von luhanees ,

Vielen Dank für die Antwort ! 

Ich war zuerst der Meinung , das die Schulen sich heutzutage zu sehr auf die Gedichtanalyse konzentrieren und von daher völlig vergessen , dass man den Schülern auch etwas über die Steuern und Finanzen mitgeben muss.Jedoch hat mich deine Meinung ziemlich überzeugt. ^^vielen dank dafür nochmal.

Kommentar von fabschu112 ,

Also klar sollen die Schulen einen aufs Leben vorbereiten, ist nicht so dass ich zu 100% dem deutschen Schulsystem zustimme, jedoch finde ich diese Behauptung nicht wirklich klug.
:)

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 3

Wenn ein Mensch das kann, was du dargestellt hast, würde ich mir zutrauen, diesem Menschen das, was man "normalerweise" zu den Themen Miete, Versicherungen und Steuern wissen sollte, um klarzukommen, in wenigen Stunden beizubringen.  Die allgemeinbildende Schule muss keine Versicherungsvertreter, Steuerberater bzw. Finanzbeamte ausbilden.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten