Frage von nina04061994, 259

Deutlicher VITAMIN D Mangel Dekristol 20000 wie oft nehmen?

Laut Arzt soll ich 8 Wochen lang jede Woche ein Tablette nehmen, da es mir aber sehr schlecht geht, und vor allem der Haarausfall mir zu schaffen macht wollte ich fragen ob es geht, dass ich die Tabletten öfter nehme um eine schnellere Besserung zu erreichen.

Ich bin 22, wiege 52kg und bin 1,63, und seit ca. 6 Monaten immer total müde, erschöpft, habe Konzentrationsstörungen und bin unzufrieden/Depressiv. Meine Haut ist trocken geworden und ich habe Haarausfall bekommen. Nach verschiedenen Arztbesuchen habe ich jetzt Vitamin D Mangel diagnostiziert bekommen.... Dadurch, dass bei mir bisher nichts geholfen hat hoffe ich durch Dekristol 20000 eine schnelle und erfolgreiche Besserung. ( zusätzlich nehme ich L-Thyroxin 50 wegen Schilddrüsenunterfunktion) Würde mich über eine Antwort freuen :) lg Nina

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 209

Liebe Nina, bitte halte dich an die Empfehlung deines Arztes.

Man kann Vitamin D auch überdosieren, und 20.000 Einheiten sind eine hohe Dosis. Du wirst rasch eine Besserung des Vitamin-D-Mangels erreichen und auch gleich noch deine Speicher auffüllen.

Antwort
von Negreira, 177

Ich kenne weder Deine Blutwerte noch Dich, daher wäre jede Dosierungsangabe falsch. Der Vitamin -Spiegel  braucht eine Zeit, um sich wieder zu regenerieren. Auch sollte immer sichergestellt sein, daß Du auch genug Fette zu Dir nimmst.

Ich selbst habe aufgrund schwerer Krankheit extremen Vitamin-Mangel, nicht nur D, nehme selbst Dekristol, aber in einer höheren Dosierung. Dein Körper wird aber, wenn er es nicht braucht, das zuviel zugeführte Vitamin D gar nicht verwerten. Insofern würde ich es erst mal mit der Initialdosis vom Arzt versuchen und eine Erhöhung mit ihm nach einer weiteren Blutuntersuchung absprechen.

Zuviel hilft nicht immer viel!

Antwort
von Belladonna1971, 172

Optimalerweise soll vor der Einnahme von Dekristol derLaborwert ermittelt werden. Nach diesem Wert richtet sich die Einnahme und NICHT nach deiner Größe, Gewicht, Geschlecht, etc.pp. Rufe Deinen Arzt an und frage. Halte dich an seine Empfehlung, bevor du überdosierst.

Antwort
von putzfee1, 158

Medikamente nimmt man so, wie der Arzt es verordnet hat. Will man die Dosis ändern, fragt man beim Arzt nach und nicht bei GF. Hier können dir alle möglichen Leute mit oder ohne Ahnung alles Mögliche erzählen, auf sowas würde ich mich niemals verlassen. Besprich das also bitte mit deinem Arzt.

Antwort
von Tiefseeschnecke, 143

Mehr brauchst du nicht zu nehmen. Aber es wäre gut , gleichzeitig Vitamin K2 zu nehmen. Durch das hohe Vitamin D wird mehr Calcium im Körper gespeichert und damit es an die richtigen Stellen kommt, hilft anscheinend K2. Hast du auch Eisen und B12 HTC testen lassen?

Optimiere auch deinen Lebensstil, wenn nötig, mit viel frischer Luft, Bewegung und eine rohkostreiche pflanzliche Ernährung. Verzichte auf ölige und zuckerhaltige Sachen. Schlafe früh und ausreichend. Sorge für eine ausgeglichene Psyche indem du kontrollierst, was durch Augen und Ohren in dein Gehirn kommt.

Alles Gute.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 140

dass ich die Tabletten öfter nehme um eine schnellere Besserung zu erreichen.

Nein, der Vitamin D-Mangel ist nach der ersten Einnahme der Tablette schon nahezu ausgeglichen, es tritt nach wenigen Tagen die Besserung ein. Du solltest jedoch nicht mehr als 20.000 pro Woche einnehmen. Warum? Weil Vitamin D fettlöslich ist und bei einer Überdosierung nicht einfach ausgeschieden werden kann. Außerdem hilft mehr nicht mehr.

Darüber hinaus beträgt der Tagesbedarf 1.000 IE, also 7.000 pro Woche. Mit deinen 20.000 IE bist du schon dreifach darüber!

1,63, und seit ca. 6 Monaten immer total müde, erschöpft, habe Konzentrationsstörungen und bin unzufrieden/Depressiv.

Ich glaube kaum, dass dafür nur ein Vit D Mangel verantwortlicht ist. Wie gesagt, der Mangel ist bei 20.000 IE innerhalb von 1-2 Wochen behoben. Länger dauert es nicht.

Kommentar von Parnassus ,

Wenn sie 15kg wiegen würde dann wäre dein Wert von.1000 der richtige Tagesbedarf.

Und "drüber" ist sie auch nicht,da der Speicher erst wieder aufgefüllt werden muss.

Dazu kommt eine zu beachtende Erhaltungsdosis...

Kommentar von Chillersun03 ,

Wenn sie 15kg wiegen würde dann wäre dein Wert von.1000 der richtige Tagesbedarf.

Sagt wer? (Der Bedarf ist von unterschiedlichen Behörden und Autoren um die 1000 IE definiert)

Und "drüber" ist sie auch nicht,da der Speicher erst wieder aufgefüllt werden muss.

Da hast du recht. Ich wollte damit auch nicht sagen, dass sie überdosiert, sondern einen Vergleich liefern wie hoch der Bedarf ist und wie viel sie nimmt.

Antwort
von Jerichmed, 135

Kann man die auch auf dem freien Markt kaufen, oder sind die über den Arzt günstiger?
Möchte mir auch Vitamin D3 Tabletten holen, weil Vitamin D Mangel hat ja in Deutschland im Winter fast jeder...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Bei einer entsprechenden Indikation können sie verschrieben werden und dann fallen nur die Rezeptgebühren an.

Kommentar von Pangaea ,

Man bekommt in jedem Drogeriemarkt Vitamin D-Tabletten für wenig Geld. Das ist billiger als die Rezeptgebühr.

Kommentar von Belladonna1971 ,

Bis max 1000iE apothekenpflichtig.  20000iE, wie Dekristol sind verschreibungspflichtig. Dafür benötigt es Indikationen. Natürlich kann man auf Risiko selbst entsprechend dosieren, ob es kliug ist , sei dahin gestellt. Verantwortungsvoller Umgang bedarf einen Laborwert. Aufgrund dieses Wertes wird die Einnahme berechnet. Alles andere tendiert Richtung Unfug!

Vitamin D hat durchaus Nebenwirkungen!

Kommentar von Parnassus ,

Vitamin D welches frei verkäuflich ist, reicht in der Regel nicht aus um den Speicher aufzufüllen, außerdem kann es schnell teuer werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten