Frage von FF795, 64

Desktop-PC aufrüsten oder Neuen anschaffen?

Hallo liebe Community,

ich habe mir im Jahr 2012 einen "Acer Aspire M3800" beschafft. Dies geschah nach Beratung durch Personal aus bekannten Elektrofachmärkten. Ich wollte einen Desktop-PC, mit dem ich das Spiel "ARMA 2" und auch beispielsweise Flugsimulatoren flüssig darstellen lassen kann. Was mir bisher nie auffiel: Ich kann die Spiele mit Ruckeln, auf niedrigen Einstellungen spielen, aber genau deswegen wollte ich ja einen guten Rechner. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ein Neuer her muss, oder der Alte maßgeblich aufgewertet. Finanziell bin ich frei, möchte aber nicht über das gesetzte Ziel hinausschießen. Die Modelle von Prozessor und Grafikkarte des jetzigen Rechners sind:

  • Grafikkarte (NVIDIA GeForce GT530)
  • Prozessor (Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q8300 2,50 GHz)

Gerne lese ich auch eure Analysen zu dem System und möglichen Verbesserungsvorschlägen.

Was ist die größere Schwachstelle, um Spiele flüssig spielen zu können?

Danke für Eure Hilfe.

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Hardware & Technik, 48

Moin FF795,

das Personal hat dir absoluten Müll angedreht !

Finanziell bist Du frei ? Soll heissen, Du könntest dir einen "richtigen" Gaming-PC leisten ?

Gerade die Flugsimulatoren wollen echte Hardware, die GT530 reicht für Tetris oder eine Schachsimulation....

Deinen alten Rechner kannst Du verkaufen, oder in die Tonne kloppen, der taugt wirklich gar nix.

Gib mir ein Budget, und ich stelle dir was ordentliches/vernünftiges zusammen.

Ich hatte den Q8200, bis 2012....und Du hast dir tatsächlich in dem Jahr noch den Q8300 andrehen lassen ???

Das Personal des Elektronikfachmarkts gehört geteert und gefedert, danach an den örtlichen Pranger, damit die Ar*chmaden auch jeder anspucken kann.

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von FF795 ,

Hallo Jimi,

bei Deiner Antwort musste ich schmunzeln. Ja, ich bekomme auch immer mehr das Gefühl, dass man mich über den Tisch gezogen hat. Für diesen Rechner habe ich 2012 850 Euro hingelegt. Ich war nie Hardware affin. Leider. Es wird Zeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Ich habe mich über die Grafikkarte mal im Internet informiert und da stehen Beschreibungen wie "eignet sich hervorragend(/bestenfalls) für Videobearbeitung." Ich habe auch mein Vertrauen in Fertig-PC dadurch verloren. Nur hat man da den Vorteil des uneingeschränkten Supports. Der Rechner ist kaputt? Egal, morgen zum Elektrofachmarkt und in zwei Wochen steht er wieder da und funktioniert. Wie die reparieren, möchte ich dabei gar nicht so genau wissen. Wahrscheinlich ist es besser, wenn man nicht weiß, was die alles nicht gemacht/geprüft haben. Hauptsache die Kiste steht wieder und man kann daran arbeiten. Oder eben spielen. Danke für die Antwort!

Kommentar von JimiGatton ,

So ist das Leben halt, musst dich auch nicht großartig ärgern, weil wir alle schonmal Mist gekauft haben und "über den Tisch" gezogen wurden.

Wir sind halt alle nur Menschen, glücklicherweise nicht perfekt ;-)

Ich hätte da mal eine leckere Zusammenstellung für dich :

1 [url=https://geizhals.de/686483]Seagate Desktop HDD 2TB[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1215088]Crucial MX200 250GB[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1290376]Intel Core i5-6600K[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1305608]Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1479055]Inno3D iChill GeForce GTX 1060[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1306480]Gigabyte GA-Z170X-UD3[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1335921]LG Electronics GH24NSD1[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1339886]Scythe Fuma[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1386603]Phanteks Enthoo Pro M schwarz mit Sichtfenster vollflächig[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1165465]be quiet! Straight Power 10 400W[/url]

Gerade Flugsimulatoren wollen CPU-Leistung, sprich Takt. Und RAM.

Also den 6600K noch so hoch übertakten, wie möglich : http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/400253-guide-intel-sk...

16GB RAM sind imho Pflicht, wenn Du FSX oder ähnliches am laufen hast.

Ich könnte dir für das Budget auch eine GTX1070 reinpressen, aaaber...dann müsste ich überall sparen...eher suboptimal.

So kriegst Du richtig gute Teile, Netzteil, Gehäuse, SSD etc....

Wenn Du Hilfe beim zusammenschrauben möchtest/brauchst :

http://extreme.pcgameshardware.de/komplette-rechner-zusammenstellung/229690-die-...

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1249024

http://www.hardwareluxx.de/community/f84/die-pc-zusammenbauer-und-supporterliste...

Die Jungs kommen bei dir vorbei und schrauben den Rechner für eine Tasse Kaffee zusammen (oder auch eine Gerstenkaltschale....))

Und die machen das liebevoller und sorgfältiger als jeder Shop.

Zudem ist vom Transport eines fertig montierten PCs durch DHL und Konsorten abzuraten (Stichwort : Paket-Weitwurfmeisterschaften)

Kommentar von FF795 ,

Sehr ausführliche Antwort. Vielen Dank! Ich bin gerade dabei, die Antworten hier einzeln zu recherchieren und zu bewerten. Auch auf Deinen Vorschlag, werde ich zurückkommen.

Kommentar von JimiGatton ,

Ist so, X-Plane ist ein noch üblerer Hardwarefresser als FSX.

Könntest auch locker den 6700K plus GTX1080 nehmen, wird dann nur zu teuer.

Antwort
von LiemaeuLP, 36

Na der PC ist für Gaming nix.

Was gescheites ist beispielweise ein i5 6600K, MSI Z170 (Gaming) Mainboard, 16GB RAM, Asus GTX 1070/1080 OC Strix, BeQuiet Power 10 500W Netzteil, BeQuiet Dark Rock 3 (Pro) + Gehäuse und Festplatte(n) (kannste ggf wiederverwenden; sonst halt was du brauchst)

Kommentar von Agentpony ,

Einem Neuling mit normalen Ansprüchen braucht man weder ein übertaktbares System, noch €500-Grafikkarten zu empfehlen...

Kommentar von FF795 ,

Danke für Deinen Kommentar, Agentpony. Tatsächlich wäre eine Grafikkarte für über 500 Euro keine vernünftige Option. Danke Dir, LiemaeuLP trotzdem. Vielleicht reichst Du einen neuen Vorschlag, mit vertretbarem Equipment, für einen Casual-Gamer ein.

Kommentar von JimiGatton ,

@Agentpony

Dann fängt man eben als Neuling an, zu übertakten.

Wir sind ja nicht alle als "Übertakter" geboren, mussten auch mal anfangen.

Also spare dir deinen sinnfreien Kommentar.

Es wurde nach einem PC für Flugsimulatoren gefragt...was sollen wir denn sonst empfehlen ? Nen AMD A10 ? Damit der "Neuling" auch ja niemals Plan von einem "richtigen" Gaming-PC bekommt ?

Wie sieht denn deiner Meinung nach ein passender Rechner für FSX oder X-Plane aus ?

Reicht doch wohl, das der TE schon bei seinem letzten PC verarscht wurde.

Ich denke, das braucht er jetzt nicht nochmal.

Also reicht für einen "Casual-Gamer" ein i3, 8GB RAM, und eine GTX950. oder wie soll ich deine "konstruktive" Aussage deuten ?

Witzbold.


Kommentar von LiemaeuLP ,

Budget?
Dann gerne

Antwort
von FF795, 4

Hallo zusammen,

die Kaufentscheidung ist für einen "Fertig-Desktop-PC" gefallen. 

Die System-Komponenten sind wie folgt:
- Prozessor: Intel Core i5 6400 2,71 GHz
- 8 GB RAM, 120 GB SSD und 1 TB HDD
- Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 960

Preis war im Sonderangebot 750 Euro

Die Spiele laufen flüssig, das System ist leise und schnell. Ich bin bisher mit dem Rechner zufrieden. 
Nachdem ich mich ausführlich auch von Freunden habe beraten lassen, wovon mir ungefähr gleich viele vom Kauf abrieten, wie den Kauf befürworteten, traf ich diese Entscheidung. In dem Wissen, dass ich in jedem Fall ein aktuelles System bekomme, dass sich auch tatsächlich zum Spielen eignet. Für mich ja eine völlig neue Erfahrung. 

Danke Euch allen für die Entscheidungshilfen. 

Mich interessiert natürlich weiterhin Eure Meinung zum gekauften System.

Antwort
von Eisenkatze, 47

lohnt nicht, du bräuchtest auch neues board und ram für bessere cpu.einen 2x so schnellen bekommst für 650€

https://www.rhino-computer.de/product_info.php?products_id=213

Kommentar von FF795 ,

Danke für Deine Empfehlung. Schaue ich mir in Ruhe an.

Antwort
von toothboy, 14

wenn du mir ein ungefähres Preissegment geben könntest würd ich dir einen zusammenstellen

Kommentar von FF795 ,

Hallo toothboy, 

ich habe ein Budget bis eintausend Euro. Freue mich auf Deinen Vorschlag.

Antwort
von Smoke123, 50

Die größte Schwachstelle ist der ganze PC. Da lohnt es sich nicht mehr zu investieren.

Kommentar von FF795 ,

Ich dachte daran, das Gehäuse eventuell zu behalten. Viele meiner Freunde möchten mich beim Aufbau eines neuen, eigens kreierten Rechners unterstützen. Ich bin mir noch unschlüssig, was ich tun soll. Danke für Deine Antwort.

Kommentar von Smoke123 ,

Gehäuse, Laufwerk und evtl. die Festplatte kannst du behalten.

Kommentar von FF795 ,

Mal schauen. Ich habe mit Sicherheit Hardwareprobleme. Komische Muster, manchmal geht er einfach aus. Mir raten die Kollegen durch die Reihe, mich von sämtlicher Hardware und besonders der Festplatte (keine SSD) zu verabschieden.

Kommentar von Smoke123 ,

Ist sicherlich keine schlechte Idee.
Wie viel willst du denn in einen neuen PC investieren?

Kommentar von FF795 ,

Meine Obergrenze liegt bei eintausend Euro. Das ist aber auch zugleich die Schmerzgrenze. Davon kann man sich schon ein schlechtes Auto kaufen...

Antwort
von DerCooleMann145, 36

ich empfele es nicht falls du den pc nur für gaming brauchst dann bau dir einen fertig pc die man in läden kauft sind oft ausgebremst oder einfach nur billig heutzutage bekommst du ein i5 und ne gtx 1060 für 700€

Kommentar von FF795 ,

Ich höre immer wieder, dass von Fertig-PC abgeraten wird. Ich habe mir noch nie einen eigenen Rechner erstellt, kenne aber durch meinen Freundeskreis viele Vorteile, aber eben auch Nachteile davon. Mich interessiert vor allem, ob mich der Mitarbeiter des Elektromarktes jetzt "beschissen" hat, denn das war ja auch 2012 schon nur ein besserer Büro-PC zur Video- und Bildbearbeitung, oder?

Kommentar von JimiGatton ,

Der Mitarbeiter hat dich definitiv beschissen ! Der Q8300 war 2012 schon Schrott. Und die GT 530....ohne Worte

Eigentlich müsste man den Verkäufer erschlagen oder anzeigen.

Vom Chef wurde der eventüll zum "Mitarbeiter des Jahres" gekürt...lol und rofl

Kommentar von FF795 ,

Auch wenn es einen faden Beigeschmack hat, danke ich Dir, dass ich nun weiß, woran ich bin.

Antwort
von DasPigi, 55

besser gesagt du willst einen besseren "schlechten" Desktop-PC

dann würde ich sagen, eine Nvidea GTX 650 (gegebenenfalls GTX 660TI?)

und einen I5-4460

Kommentar von FF795 ,

Ich werde mich mit Deiner Empfehlung beschäftigen und melde mich dann zurück. Danke!

Kommentar von JimiGatton ,

@DasPigi

Wie kannst Du nur eine GTX650, oder 660Ti empfehlen.

Sach mal, geht´s noch ? Ist bei euch vielleicht irgendwas im Trinkwasser ?

Kommentar von DasPigi ,

er sagte doch, dass er nur einen haben will mit dem er Arma 2 Spielen kann "Wer liest ist klar im Vorteil"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community