Frage von expertin,

Desinfektion in der Mikrowelle - auch bei Salat möglich?

Die Mikrowelle wird doch oft zum desinfizieren und sterilisieren benutzt. Und es wird auch gesagt: erwärme nie die Milch in der Mirko, da die gesunden Baktieren und Nährstoffe der Milch kaputt gehen. Durch die EHEC-Zeit habe ich überlegt den Salat prophylaktisch in der Mikro zu sterilisieren. Ist das möglich? Einfach den Salat reinstellen? Oder mit etwas Wasser (und abgedeckt) durch Wasserdampfsterilisation? Oder den Salat komplett ins Wasser legen? Wie würdet ihr das machen um eventuelle Keime abzutöten? (selbstverständlich habe ich den Salat bereits schon sehr lang und auch sehr heiß gespült gewaschen und mehrfach geschleudert.)

Danke für eure Tipps :-)

Antwort von Fragemaus1234,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Am besten 15 Minuten lang Auskochen

Kommentar von tinafritz1992,

Mmmh lecker!

Kommentar von thxhot,

und die Socken dazu geben, wg. der Geschmacksverstärkung

Kommentar von BalaBalinga,

xD

Antwort von Brigitta270755,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, du musst den Salat mindestens eine halbe Stunde auskochen, - und immer schön umrühren. Sonst kriegt man die EHEC-Bakterien nicht kaputt.

Kommentar von Gina02,

Geiles Rezept, Brigitta! Muss ich mir unbedingt merken!:)

Antwort von thxhot,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

natürlich kannst du den in der Mikrowelle sterilisieren aber mich bitte nicht zum Essen einladen

Antwort von Neroform,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

mmmmmhhhmmmmm - lecker der microgewavete Salat ....... werf mir täglich gewaveten food ein und lebe dabei bestens - nur für den Salat, da habe ich andere Präferenzen ......... auch traue ich der Desinfektionskraft der Mikrowelle nicht so ganz ......... Ich vertraue da mehr auf mein Hausrezept : Den Salat in einem Liter Vodka einlegen (mindestens für 15 Minuten) und dann gleich mit der Einlegeflüssigkeit verspeisen - das desinfiziert bestens. Insbesondere werden allenfalls erst bei der Verdauung freigelegte Erreger durch die mit verzehrte Desinfektionsflüssigkeit an Ort und Stelle sofort vernichtet. Als Abwechslung im Menüplan können als Einelegeflüssigkeit auch Rum oder Whisky verwendet werden - ein 12 Jahre alter Glenfiddich eignet sich vorzüglich, gibt er dem Salat doch eine unverkennbar herbe Geschmacksnote.

Kommentar von BalaBalinga,

Hmmmmmm -Danke für diese Rezeptidee! =)

Kommentar von Neroform,

bitte - gern geschehen ............ aber dieses Rezept sollte tunlichst nicht mehr als zweimal täglich genossen werden, sonst könnte es wie bei anderen Medikamenten zu geringfügigen Nebenerscheinungen führen - lol

Antwort von taigafee,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es wurde von einem wissenschaftler gesagt, man solle babies keine milch in der mikrowelle erhitzen, weil sich das eiweiß verändert.

wenn sie auch noch bakterien und nährstoffe tötet, dann sollte man sie wohl besser wegwerfen.

übrigens ist salat als möglicher ehec-überträger ganz weit nach hinten gerutscht.

Antwort von BalaBalinga,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Mikrowelle eignet sich in keinster Weise zum DESINFIZIEREN... ^^

Grund : in der Microwelle wird das Essen mit feinen Strahlen beschossen und so wird das Essen auch nur Puntuell erhitzt... So ist keine flächendeckende Desinfizierung möglich. ;)

Zum desinfizieren muss das gesamte Essen auf über 68°C durcherhitzt werden, das ist in der MW nicht gewährleistet -eben weil sich dort Hitze- und Kältenester bilden. Kochen wäre sicherer, oder im Autoklaven, das ist ein sogenanntes Einkochgerät...

Alles andere ist MUMPITZ.

Kommentar von BarneyHR,

So ist das... Frag mich wer auf sonen Käse kommt in der Miki was desinfizieren...

Kommentar von Gina02,

Geht tatsächlich! Aber keine Lebensmittel! Nur Spüllappen, - schwämme Co!

Kommentar von thxhot,

nix gelesen aber eine Meinung: SALAT kochen - wie tickst du denn?

Kommentar von BalaBalinga,

Es geht um die Desinfektion. Wenn sie unbedingt desinfizieren möchte -geht das nur mit KOCHEN... ^^ Eine andere Möglichkeit gibt es nämlich nicht... xD

Kommentar von wollyuno,

microwellen sind keine strahlen sondern elektromagnetische wellen

Antwort von tinafritz1992,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Davon habe ich noch nie gehört, dass man in der Mikrowelle desinfizieren kann. Aber abgesehen davon würde ich einen heiß gewaschenen und in der Mikrowelle gegarten Salat nicht merh essen wollen! Da nehme ich lieber gleich Wirsing ;))

Antwort von turalo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf Salat sollte man derzeit einfach verzichten. Oder auf solchen zurückgreifen, der im eigenen Garten wächst. Wenn Du ihn in die Mikrowelle gibst, kannst Du ihn anschließend gleich entsorgen. Das enthaltene Wasser erhitzt sich, der Salat wird zu einem matschigen, dampfenden Etwas.

Kommentar von turalo,

Noch was vergessen:

Milch kann unbesorgt in der Mikrowelle erhitzt werden. Dieses Töten von gesunden Vitaminen und Nährstoffen gilt für Industrie-Mikrowellen, die die Milch auf 170° erhitzen.

Kommentar von BarneyHR,

Unsinn -wobei die Herkunft von EHEC bis heute noch nicht einwandfrei geklärt wurde. Gurken und Gemüse gelten als verdächtig -aber die Quelle des Erregers kann bis heute nicht einwandfrei festgestellt werden.

Kommentar von turalo,

Unsinn, das wir verzichten? Solange niemand sagen kann, WIE der Erreger auf das Gemüse gelangt, ist das mit Sicherheit kein Unsinn. Düngen scheidet ja wohl aus, niemand düngt die bereits bestehende Frucht mit Gülle. Die Herkunft des Erregers ist klar, nur wie er auf die Lebensmittel gelangt, muß noch geklärt werden.

Kommentar von BalaBalinga,

Die Herkunft des Erregers ist eben NICHT bewiesen. ;) Du bist eben nicht auf dem laufenden. Und mit Gülle hat das nichts im geringsten zu tun -zumal kein lkandwirtschaftlicher Großbetrieb mehr mit GÜLLE düngt, sondern ausschließlich mit Chemikalien -zB Phosponate.

Kommentar von turalo,

Die Herkunft ist altbekannt - ebenso wie das EHEC-Bakterium. Die mutierte Form jetzt stammt ebenfalls aus dem Darm von Nutztieren. Man konnte es isolieren - nur hat man noch keinen Wirkstoff, um es zu bekämpfen. Herausgefunden muß noch werden,wie oder auf welchem Weg dieser Erreger auf die Lebensmittel gelangt ist.

Kommentar von BalaBalinga,

Seit 1999,,, Seit dem versucht man es immer wieder anderen Quellen zuzuordnen. Damals waren Ponys schuld -dann Zootiere... Im Jahre 2000 traten erste verunreinigte Lebensmittel auf -man hatte jetzt 11 Jahre Zeit nach der Ursach e zu suchen. Hat man offensichtlich nicht für notwendig empfunden. ;) Wie dem auch sei: Gülle wurde jetzt schon ausgeschlossen.

Kommentar von turalo,

Die Form hier ist jetzt neu - sagen wir - zusammengesetzt. Er ist viel aggressiver als der bislang erforschte. Wie bei Grippe - jährlich was anderes. Allerdings wird hier soviel Gift freigesetzt wie nie zuvor. Dieses Gift greift den Darm an, gelangt an die roten Blutkörperchen, die sterben ab und '"verstopfen" damit die 'Durchblutung der Nieren. Aber ich denke mal, in absehbarer Zeit ist auch dieser Schrecken Geschichte. Hoffentlich!

Antwort von Popelmaus,

Nicht die Strahlung sterilisiert (so wie das bei radioaktiver Strahlung der Fall ist) sondern die Hitze. Du müsstest den Salat also auf die entsprechende Temperatur bringen. Na dann guten Appetit...

Antwort von rudelmoinmoin,

warum willst du salate in der micro kochen/erhitzen, und danach wegschmeisen, irgent wie ist deine fantasie mit dir durchgegangen, und das in deinem alter

Antwort von Jona0203,

Um Bakterien abzutöten muss man die Lebensmittel 10 (!!!, nicht 2) min bei mindestens 70 ° erhitzen. Was willst du denn dann noch mit dem Salat? Tust du auch Gurken in die Mikrowelle?!

Antwort von muckelpuckel,

Der Salat wird dann aber doch voll matschig, gekocht eben....ich glaube nicht, das der dann noch schmeckt.

EHEC soll absterben bei 2 Minuten erhitzen über 70°

und ob ich die Milch im Topf erhitze oder in der Microwelle, erhitzt ist erhitzt..........da sterben eben bestimmte Stoffe ab............ die meiste Milch wurde ja eh Pasteurisiert oder Ultrahocherhitzt....Rohmilch gibt es hier heutzutage ja kaum noch.......

Kommentar von turalo,

Drei bis fünf Minuten bei 70°

Antwort von Cheese1979,

oh, das mit der Milch hab ich noch nicht gehört... aber interessant zu wissen

Kommentar von turalo,

Das gilt f´ür industrielle Mikrowellen, in denen die Milch auf 170° erhitzt wird. Leider hat sich dieses Verfahren als Märchen auf die normale Mikrowelle übertragen.

Man kann seine Milch unbesorgt in der Mikrowelle erhitzen, das macht gar nichts!

Kommentar von Cheese1979,

Dann bin ich ja beruhigt... also weiter warme Milch mit Honig aus der Mikro!!!

Kommentar von BalaBalinga,

SCHWACHSINN! Was ist der Unterschied zwischen einer industriellen und einer normalen Mikrowelle? ES GIBT KEINEN!

Zudem: Mikrowellen-Essen ist auf DAUER UNGESUND!

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mikrowelle.html

Kommentar von Cheese1979,

Also ich glaube, wenn ich mir 1x im Monat ne Milch in der Mikro warm mach, dann schadet mir das net unbedingt. Ansonsten bin ich eigentlich auch ein großer Verfechter der Mikrowelle, ich trau den Dingern nicht so recht übern Weg! Bei uns gibts nur frisches Essen, aller seltenst was aus der Mirko. Aber ich finds Energieverschwendung, wenn ich für eine Tasse Milch den Herd anschmeißen müsste!

Kommentar von BalaBalinga,

xD Nein, der Link ist dann eher etwas für Miki-Daueresser gedacht. ;)

Kommentar von turalo,

Kann Deine Haushalts-Mikrowelle solche Temperaturen erzeugen? Meine nicht. Es gibt wesentliche stärkere Geräte als die, die sich hierzulande im Handel befinden.

Kommentar von BalaBalinga,

Was für ein Unsinn. Zu xxx zu wissen, wie eine Mikrowelle funktioniert? Da musst Du wohl noch etwas googeln... xD

Antwort von ohnehoffnung,

mikrowelle wird zur desinfektion eingesetzt ?????

Kommentar von thxhot,

du kannst alles, was Wasser enthält in der Mikrowelle erhitzen und somit auch sterilisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community