Frage von faress1987, 19

Desgleichen im Sinne von ebenfalls, auch, richtig benutzen?

Hallo zusammen,

Ich würde gern wissen, ob ich hier den Ausdruck "desgleichen" richtig benutzt habe und wie dieser für einen Muttersprachler klingt:

Die Tunesier haben gegen ihren Unterdrücker revoltiert, desgleichen die Ägypter und die Jemeniten.

Danke sehr im Voraus!

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 5

Die Tuneiser haben gegen ihre[n] Unterdrücker revoltiert, desgleichen die Ägypter und die Jemeniten.

Das Wort ist richtig verwendet. Vom Stil her klingt es relativ gehoben. Beim Sprechen würde ich das Wort so nicht verwenden.

Wolltest du eigentlich "Unterdrücker" im Singular oder im Plural verwenden?
(Plural: gegen ihre Unterdrücker)

Antwort
von Rngnrn, 8

Also, da wäre aber "ebenso" angemessener

Antwort
von heide2012, 16

Desgleichen hast du richtig gebraucht, aber das "sich" muss weg und Tunesier ist falsch geschrieben.

Kommentar von faress1987 ,

Danke, ich habe die Frage schnell geschrieben. Wie klingt diesen Ausdruck veraltet oder normal.

Kommentar von heide2012 ,

Veraltet. Besser wäre vielleicht "ebenso wie"

Antwort
von Blindi56, 11

Das "desgleichen" kann man so verwenden, ja.

Aber man kann nicht "sich revoltieren", sondern nur

"revoltieren", oder "sich auflehnen, sich erheben"


Kommentar von faress1987 ,

Ich habe diese Fehler schon korrigiert, bevor du mir diesen Kommentar hinterlassen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten