Frage von CoreFusion, 97

Derzeit beste freie Antivirensoftware?

Wie oben schon geschrieben suche ich derzeit nach einer sehr guten Antivirensoftware.

Ins Auge gefallen sind mir viele aber ich habe keinen sinnvollen testbericht der mich weiterbringt.

Gestern war ich mal so frei und habe in einer Virtuellen Umgebung das "360 Total Security" installiert und bisschen getestet.

Ich bin aber sehr gern mit anderen Meinungen / Auseinandersetzungen / Erfahrungen / zufrieden.

Aber bitte sinnvoll und nicht nur einfach "Avira weil's cool ist" ;)

Liebe Grüße, der Core

Antwort
von Fulot1974, 64

Hallo,

bei einem Antiviren-Programm solltest du zunächst einmal für dich entscheiden, ob es kostenpflichtig oder kostenfrei sein soll. Das macht in meinen Augen nämlich einen gewaltigen Unterschied ;)

Antwort
von Prommor1996, 51

Hey,

Avira ist eigentlich der beliebteste und soweit ich weiß auch der am meisten benutzte. Ich mag Avira aber überhaupt nicht, da ich in der kostenlosen Version mit Werbung so zugekleistert werde.

Deswegen benutze ich Avast, da es zudem auch noch leistungsschonender als Avira ist und mich in Spielen nicht nervt. Hier ein Download Link und weitere Infos zum Avast Anti-Vir : http://goo.gl/MVcvOX

Sonst soll Eset Security besonders für Gamer gut geeignet sein, da es einen besonderen Spiele-Modus hat und auch ressourcenschonend arbeitet.

Liebe Grüße :)

Antwort
von heikootto, 50

Avira free ist schlecht, weil es viele Viren nicht erkennt.

Kostenlose Virenprogramme die momentan "gut" sind:

Avast(Finde es nervig, weil immer solche Popups kommen mit voice overlay, Schutzwirkung und Geschwindigkeit ist sehr gut)

Panda security(gleiche Schutzwirkung wie Avast aber etwas langsamer) (Benutze ich, weil es still im Hintergrund läuft und keine Ressourcen verschwendet)

Windows essential(Ist für den normalen homeuser ausreichend aber am schlechtesten von der Schutzwirkung her)

Kostenpflichtig:

Kaspersky!(muss ich wohl nichts zu sagen)

Bitdefender!

AVG

Avast

Panda Security Pro

Norton

Avira

MC Afee

F Secure

Antwort
von VirenSpezi, 16

Es gibt kein perfektes Antivirenprogramm. Jedes hat seine Stärken und Schwächen.

Am besten ist, wenn Sie sich ein paar verschiedene Antivirenprogramme angucken bzw. mal installieren und ausprobieren. ACHTUNG: NICHT ALLE PARALLEL INSTALLIEREN, SONDERN EINZELN.

Nach Ablauf der Testphasen, das alte Programm deinstallieren inkl. RegCleaner des jeweiligen Programms/Herstellers, Neustarten und anderes Antivirenprogramm installieren.
Jedes Antivirenprogramm hat seine Stärken und Schwächen, die Sie mit dem Test selber für Sich entdecken müssen, was Ihnen am besten gefällt und mit welchem Sie am besten zurecht kommen. Was aber bei heutigen Antivirenprogrammen nicht fehlen darf, ist ein Browserschutz bzw. Webwächter und eine verhaltensbasierte Erkennung.

Was aber am wichtigsten ist, dass Sie Betriebssystem und alle installierten Programme aktuell halten, sprich Service Packs etc. Auch der Internet Explorer sollte aktuell gehalten werden, auch wenn Sie ihn nicht benutzen. Er ist ein wichtiger Systembestandteil, über den auch mehrere Programme im Hintergrund kommunizieren.

Beim aktuell halten der Programme helfen Ihnen die folgenden Programme:
Filehippo App Manager -> http://filehippo.com/de/

Secunia PSI -> http://www.flexerasoftware.com/enterprise/products/software-vulnerability-manage...

Desweiteren kann ich Ihnen folgende Webseite empfehlen, um mehr über Computersicherheit zu erfahren -> http://www.iron-city.de/index.php/konzept/73-sicherheit-einfuehrung

Antwort
von benadar, 37

Es gibt keine "beste und kostenlose" Schutzsoftware. Das ist Quatsch. Die 30,- € im Jahr sollte jeder übrig haben, der sich im Netz bewegt. Ansonsten pflegst Du nur Deine Illusionen...und machst halt ab und zu alles neu, das kriegst Du auch umsonst. Abgesehen von Deiner Arbeitszeit natürlich und ggfs. Datenverlust.

Kommentar von heikootto ,

Kostenlose Antiviren-Programme gibt es durchaus auch mit passabler Schutzwirkung. Abstriche muss man natürlich machen wenn man es kostenlos möchte.

Solange man sich aber auf legalen Seiten rumtreibt und keine Spiele im Netz zieht etc, wird man auch kostenlos gut fahren.

Kommentar von benadar ,

Diese einfache Weltsicht reicht schon lange nicht mehr. Schadsoftware und ihre Wirkung sind schon längst Werkzeuge der Organisierten Kriminalität, die damit richtig Geld verdient. Man muss aber auch sagen, dass selbst der beste (und teuerste) Virenscanner keinen absoluten Schutz bietet. Man muss immer aufpassen!

Auch wenn ich bei Grün über eine Kreuzung gehe, schaue ich nach rechts und links. Hat sich bewährt...

Antwort
von PHoel, 33

Mal ehrlich: Jedes Antivirenprogramm ist selbst ein Virus, da der PC dadurch so langsam wird, das er kaum noch zu gebrauchen ist. Wer Windows nutzt muss entweder damit leben, dass sich die Viren auf dem Computer gegenseitig totschlagen, oder lässt sich schön von den ganzen Anbietern von Antivirensoftware abzocken, damit der PC so langsam ist, wie Linux auf einem 10 Jahre schnelleren PC.

Ich habe Windows nur zum spielen und mache alles andere auf Linux, also brauch ich auf Windows auch kein Antivirenprogramm, solange ich damit nicht ins Internet gehe.

Kommentar von benadar ,

Was für ein Unsinn!

Kommentar von PHoel ,

Dachte ich mir, als ich deine Antwort gelesen habe. Ich habe keine 30€ im Monat für ein Antivirenprogramm übrig, wenn ich die 30€ auch behalten kann, und sogar noch viel sicherer im Netz unterwegs sein kann. Da spende ich die 360€ im Jahr lieber für sinnvollere Zwecke.

Aber gut, du weißt anscheinend nichts besseres mit dem Geld anzufangen.

Kommentar von benadar ,

Das ist wieder völliger Unsinn. Lerne lesen und rechnen. Gängige AV-Lösungen kosten um die 30,- € im Jahr, also 2,50 € im Monat. Aber die Idee mit der Spende ist gut. Mach das!

Kommentar von PHoel ,

Klar mache ich das.

Antwort
von FloTheBrain, 22

So ganz langsam sickert die Erkenntnis auch in den Mainstream:

Antivirensoftware taugt nichts und senkt in vielen Fällen sogar noch die Sicherheit eines Systems.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community