Derpressive Mutter... Wie soll ich mich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nicht gerade leicht für dich zu erleben, dass deine Mutter schwer krank ist. Es ist schwierig dir in diesem Rahmen etwas zu raten, außer vielleicht sich zu verdrücken und aus der Schußlinie deiner Mutter zu gehen, wenn sie schreit oder provokant ist.
Langfristig gesehen wäre es besser, wenn du dir Hilfe in einer Angehörigengruppe holst oder auch in einer Beratungsstelle, die für psychosoziale Angelegenheiten zuständig ist. Jemanden zum Reden haben über die Belastungen, die durch die Krankheit deiner Mutter entstehen.
Gibt es jemanden innerhalb deiner Familie, Vater, Großeltern, Tanten, Onkel,... mit denen du reden kannst? Das kann auch hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher das das eine Depression ist, ich meine eine Depression ist kein Freibrief andere wir Dreck zu behandeln. Ich selber habe auch mit Depressionen zu tun, aber mir ist klar, das ich andere wegen meinen Problemen nciht fertig machen fdarf.

Das was du schreibst hört sich eher so wie meiner narzistische mUtter bzw mein narzisstischerEx an, prinzipiell ist der andere an allem shculd und wenn nciht dann macht man so lange bis er glaubt er seit shculd, entschuldigungen fehlanzeige, Kritikfähig 0, wenn man kritik übt ,wird man angeschrien ioder es wird tagelang geschmollt usw.

Hat deine Mutter denn die Diagnose und ist sie in behandlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cristoph303
02.02.2016, 18:55

sie war bereits in einer Klinik und bei einer Therapeutin. sie nimmt antidepressiva. sie hat die diagnose seit 8 jahren schätze ich.

0

REde mit Deinem Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?