Frage von Treyarch070, 67

Derealisation auf Schlafmangel zurückzuführen?

Hallo zusammen
Ich bin 17 & habe es etwas schwer im moment. Stehe täglich um halb 5 auf und gehe um 10- halb 11 schlafen (kann nicht früher, geht einfach nicht). Komme abends je nach dem zwischen 6 und halb 9 nach hause. Das seit bald 2 Jahren. Seit 1 Woche oder so habe ich so ein Derealisationsgefühl und fühle mich nicht mehr wirklich real. Ist das auf den schlafentzug zurückzuführen? Reicht es wenn ich ausschlafe über das verlängerte Wochenende?
Liebe Grüsse

Antwort
von skogen, 48

Sowas kann durch Faktoren wie (Stress und) Schlafmangel entstehen, ja. Kreislauf vielleicht bissl im Eimer?

Solche Dinge sind meist körperlicher Ursache. Lass dich mal vom Hausarzt durchchecken und versuch auch gegen die Ursachen zu wirken.

Antwort
von Sophilinchen, 35

So wenig Schlaf kann nicht gesund sein, auf 7-8 Stunden pro Nacht solltest du schon kommen. Derealsion kann schon von Schlafmangel kommen, aber auch von Mangel an Vitaminen( du kannst ein Blutbild machen lassen wenn es nicht weggeht), Stress oder Drogen. Schlaf dich bitte mal ordentlich aus und entspann dich ein wenig, dann müsste es besser werden.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 45

nein, von 6 stunden schlaf kann das nicht kommen. beweg dich übers WE mal ausgiebig an frischer luft. machst du sport?

Kommentar von Treyarch070 ,

6 mal fitness wöchentlich, der grund warum ich manchmal um halb 9 zuhaus erscheine

Kommentar von Treyarch070 ,

4 mal sorry*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten