Frage von Wad34, 50

Der Weltuntergang- 2012- Film?

Hallo Leute,

haben zurzeit in der Schule einen Wettbewerb über Diskussionen. Sowa swie Jugend debattiert.

Und als nächstes sollen wir über das Thema "Wieso sollte man den Film 2012 gesehen haben?"

Bitte helft mir. :D

ALso, was sind eure Argumente darüber....

Antwort
von RheumaBaer, 17

Es bezog sich ja auf die Hysterie um den endenden Maya-Kalender,die Geschichte ist eher keksdünn,allerdings sind die Spezialeffekte auf der Höhe der Produktionszeit,mich haben schlicht die Bilder des Himalaya-Tsunamis und des umkippenden Petersdoms beeindruckt. Nur die Bilder,tatsächlich. Das sich die Eliten eine Arche gebaut haben..Jaaa.
Gründe zum Ansehen: Maya-Kalender,Spezialeffekte,Verhalten der Menschen im Katastrophenfall. Gute Gelegenheit,freilaufendes Popcorn aus nachhaltigem Anbau zu verzehren. :)
Viel Erfolg!

Antwort
von sabbelist, 22

Weil das Szenario, bei einem Ausbruch des Yellowstone, durchaus realistisch ist. Vergleichbarer Film dazu, "der Supervulkan".

Antwort
von Waramo, 29

Am besten liest du dir einfach Filmrezensionen durch und kannst dann mehr darüber sagen!

Antwort
von CrispyA, 22

Unnötiges Argument wäre: Weil die Welt bald untergeht und dieser Film prophezeit wie es geschehen wird.

Oder aber man steht einfach auf Katastrophenfilme. 

Antwort
von WhoozzleBoo, 20

Keine Ahnung. So gut ist der Film auch nicht. Man verpasst gar nichts wenn man ihn nicht kennt.

Antwort
von Buckykater, 2

Um zu sehen wie Unsinnig die ganzen Theorien über den Weltuntergang sind. Der Film gilt sogar als der unrealistischste Film aller Zeiten. vielleicht auch darum.Es ist offiziell: "2012" war der unrealistischste Film aller Zeiten - ...

Antwort
von angelusredfiled, 12

Weil man selten sowas dämliches gesehen hat und alle Filme die danach kommen nur noch besser sein können......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community